Frage von Jamzz538, 26

Lippenpiercing angeschwollen nach 3 Monaten?

Ich habe mir vor knapp drei Monaten ein Lippenpiercing stechen lassen. Nach 2 Monaten wurde der Stab gegen einen Ring eingetauscht. Vor zwei Tagen schwoll meine Lippe plötzlich an, die Wunde eiterte wieder und blutete auch teilweise(nicht direkt aus der Wunde-ich denke eine offene Stelle auf der Innenseite)... Was soll ich machen?

Antwort
von VanLure, 13

Warst du schon beim Piercer?

Ansonsten besorg dir Octenisept (Wund und Desinfektionsspray) und reinige dein Piercing 1-2 täglich (zu oft ist auch schädlich!)

Alternativ geht auch Kamillentee, sollte aber nicht kalt werden sondern noch lauwarm sein. Kalten bitte wegschütten!

Nicht am Piercing (von außen und innen) herumspielen, die Zähne nach dem Essen putzen damit keine Reste das Piercing irritieren.

Und etwas Geduld.

Ist der neue Ring vielleicht etwas dicker als es der Stecker war? Es wird ja meist mit 1,2mm gestochen. Ich habe da auch mal einen 1,6mm Stecker erwischt als ich gewechselt habe. Dann war das auch geschwollen und hart. Da könntest dir einfach einen 1.2mm Stecker verpassen lassen damit es besser wird.

Antwort
von SplittedDestiny, 12

Reinige mit prontolind, Octenispet trocknet auf dauer die Haut aus.

Innen mit Meersalz wasser spülen (3TL meersalz auf 1/2 L Wasser)

Kann es sein das der Ring zu klein ist ? Meine Zunge brauchte auch immer eine angewöhnungszeit wenn ich mal den stab wechselte

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten