Frage von Conche, 451

Lipasewert erhöht - Hat jemand Erfahrung mit diesen Werten? Auf was sollte man achten?

Hallo zusammen,

Vor ca. 3 Wochen hatte ich mäßige Bauchschmerzen und Druckgefühl im linken Oberbauch. Da Ich schon jahrelang einen Gallenstein Pflege ;-)hatte, habe ich vermutet dieser meldet sich. Meine Hausärztin machte Blutwerte und teilte mir mit das der Lipasewert 7-fach erhöht ist. Alle anderen Werte sind ok. Nachdem ich dann noch Durchfall bekam und die Magenprobleme nicht wirklich besser wurden, habe ich letzte Woche die Gallenblase entfernen lassen. Bis auf starke Rückenschmerzen nach der OP (immer noch leicht vorhanden) ging es mir sehr gut. Der Durchfall scheint sich auch zu bessern. Was mich aber sehr beunruhigt sind die Lipasewerte. Diese sind immer noch 3-fach erhöht und schwanken nur leicht. Letzte Messung war gestern. CT, Tumormarker und Ultraschall waren ohne Befund. Laut Krankenhaus dürfte ich auch wieder normal essen, nur traue ich mich das noch nicht so recht.Hat jemand Erfahrung mit diesen Werten? Auf was sollte man achten?

Vielen Dank.Conny

Antwort
von LiselotteHerz, 402

Ich bin kein Arzt, aber mir ist bekannt, dass die Lipasewerte stark ansteigen,wenn jemand eine akute Entzündung der Bauchspeicheldrüse hat. Hier ein Link dazu

http://www.netdoktor.at/laborwerte/lipase-8482

Da die Werte nach der Gallenresektion gesunken sind, frag doch mal Deine Internistin, ob die Erhöhung dieser Werte etwas mit dem verhinderten Gallenabfluß durch die Steine zu tun hat und ob sich das wieder von selbst im Laufe der Zeit normalisiert. lg Lilo

Kommentar von Conche ,

Hallo Lilo,

Danke für die schnelle Antwort. Ich muss hinzufügen der Wert war schon vor der OP gesunken auf das 3- fache. Durch die OP hat er sich nicht verändert. Diagnose zur OP Gallenblase mit Beteiligung der Bauchspeicheldrüse.

Ich hatte sehr gehofft das der Lipasewert sich nach der OP schnell erholt. Alle anderen Werte sind nach wie vor ok.

LG


Kommentar von LiselotteHerz ,

Dann hast Du doch die Antwort: Du hattest eine Gallenblasenentzündung und eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse. Bei einer chronischen Pankratitis werden folgende Nahrungsmittel empfohlen bzw. verboten

http://www.ernaehrung.de/tipps/MD_Erkrankungen/md16.php

Hat denn kein Arzt mal was dazu gesagt? Ob das eine akute Pankreatis ist (das muss im Krankenhaus behandelt werden) oder ob es sich um eine chronische Entzündung handelt - ich denke, es handelt sich um Letzteres, da die Werte zwar gesunken sind, aber stetig erhöht sind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten