Frage von Wurstl38, 40

Linux und Windows 7 auf einer Festplatte?

Möchte Linux Mint und Windows 7 auf einer neuen festplatte installieren.Muss man die beiden system auf zwei Partitionen installieren und gibt es da einen Bootmanager bei dem ich dann beim Systemstart auswählen kann ob ich Windows oder Linux booten möchte?

Expertenantwort
von guenterhalt, Community-Experte für Linux, 39

Muss man die beiden system auf zwei Partitionen installieren ...

ja und nein.  Das Nein gilt aber nur dann, wenn eins der Betriebssysteme als virtuelles System im anderen läuft. So habe ich noch ein ein Windows-XP als virtuelles System unter openSuSE. Für die wenigen Dinge, für die ich noch Windows benötige,  reicht mir das.  Windows ist dann lediglich eine (große) Datei auf einer Linux-Partition.
Zusätzlich hat das den Vorteil, ich brauche nur einen Mausklick, um Windows zu erreichen und genau so wechsle ich dann in einen meiner Linux-Desktops zurück.

Ein Dualboot-System benötigt unabhängige Partitionen. Da Windows nicht einmal Daten von einer "Linux-Partition" lesen kann, kann es auch dort keine "eigenen" Dateien  ablegen.

Bei der Installation kommt es auch auf die Reihenfolge an. Zuerst muss Windows installiert werden und anschließend Linux. Das, weil Windows den Linux-Bootloader sofort überschreiben würde, dieser aber Linux nicht booten kann. Linux überschreibt den Windows-Bootloader zwar auch, dieser (grub) kann aber Windows  und Linux booten.

Dabei entsteht aber eine Problem. Sollte man Linux einfach löschen, geht nichts mehr, auch Windows nicht. Das lässt sich zwar reparieren, erfordert aber das nötige Wissen.

Teste dein Linux doch erst einmal mit einer Live-CD. Die hinterlässt nichts und bei einer Installation übernimmt das Installationsprogramm auch das Verkleinern bestehender Partitionen, um für Linux Platz zu schaffen.

Antwort
von Linuxhase, 22

Hallo

Muss man die beiden system auf zwei Partitionen installieren

Zumindest die Standard-Installationsprogramme können nichts anderes. Zudem ist es, bei Heterogenen Systemen besser weil diese unterschiedliche Dateisysteme benötigen/verwenden.

gibt es da einen Bootmanager bei dem ich dann beim Systemstart auswählen kann ob ich Windows oder Linux booten möchte?

Ja den gibt es, in der Regel wird heutzutage GRUB2 installiert, welcher einen vorhandenen Bootloader ersetzt bzw. wenn es bereits einen GRUB gibt, so wird er modifiziert.

Linuxhase

Antwort
von bmke2012, 40

Ja, du benötigst zwei Partitionen.

Tipp zum Vorgehen:

  1. Eine Partitionen für Windows erzeugen (mit fdisk von Win-CD oder gparted-Live-CD)!
  2. Windows auf dieser Partition installieren.
  3. Linux auf dem nicht genutzten Rest installieren. Der Installer schlägt eine passende Partitionierung des Restes vor.
  4. Auf die Frage wo "grub" (der Bootmanager) installiert werden soll, den Master-Boot-Record (MBR) der Festplatte auswählen (z.B. sda) und nicht den MBR einer Partition (z.B. sda2).

Das war's eigentlich schon!

Viel Spaß mit Deiner Linux-Distro.

Kommentar von Wurstl38 ,

und dieser Bootmanager ist bei Linux dabei?

Kommentar von Denno2015 ,

Also bei openSuse war es automatisch bei!

Kommentar von bmke2012 ,

Der ist immer dabei!

Antwort
von gonzo1233, 20

Ja zwei Partitionen (ext4 für Mint), eine dritte als Linux-swap (1GB) sollte hinten dran vorgesehen werden. Gparted macht das über eine Linux-Live-DVD problemlos.

Mint bringt den Bootmanager automatisch auf die Platte und bindet auch Win startbar ein, so kann beim Rechnerstart gewählt werden, ob ein unsicheres OS oder Mint benötigt wird. Mint also zuletzt installieren - Win ist da unfähig.

Bei manueller Installation von Mint über "Etwas anderes" bei der Installationsart bitte nicht vergessen den Einhängepunkt "/" für Mint auf der ext4-Partition zu vergeben.

Das Web ist voll mit Installationsanleitungen zu solchen Dualboot-Installationen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten