Frage von Zocker123789, 7

Linux SuSE gdm fail (VM-Migration von VirtualBox auf VMware)?

Hallo Community, ich (wir Studenten) habe vom Studium aus eine VM mit Linux SuSE, auf der Datenbankapplikationen laufen, bekommen, um damit zu arbeiten und zu üben. Das Problem ist, dass die VM mit VirtualBox aufgesetzt wurde und ich notwendigerweise VMWare benutzen möchte/muss (warum das so ist ist ne lange Geschichte...) Also habe ich versucht die VM aus VirtualBox mit einer OVA Datei zu exportieren und in VMWare diese zu importieren und die HardDisks, also die vmdk Dateien (es sind 2) einzubinden. Das hat alles auch geklappt und die VM ist genauso wie in VirtualBox auch gestartet. Das einzige Problem ist, dass ich in am Ende nicht auf dem Desktop lande, sondern in der Bash. Dort konnte ich dann sehen, dass gdm nicht ordentlich gestartet werden konnte. Vielmehr konnte nur kein Display erstellt werden, beim gdm eintrag steht "Done". Ich habe leider nur minimale Linuxkenntnisse, um das Problem lösen zu können. Woran kann der Fehler liegen und was kann ich versuchen, um ihn zu beheben?

Antwort
von Zocker123789, 4

OK, ich habe mit ein paar Freunden das Problem in den Griff bekommen. Für die, die es auch haben, hier unsere Lösung:

Wir haben zunächst die VM in Virtualbox gestartet und die VirtualBox Tools (Äquivalent zu VMWare Tools) deinstalliert. Danach die VM über "Appliance exportieren" als OVA File exportiert und in VMWare importiert. Dort dann die vmdk Files als HardDisks hinzugefügt. Danach ein CD/DVD Laufwerk hinzugefügt (VMWare fragt nach einer ISO Datei, man kann aber irgendeine ISO hingeben, da er diese dann intern durch seine VMWare ISO ersetzt). Dann die VM gestartet und VMWare Tools installiert. Nach einem Neustart hat alles geklappt und man landet auf dem Desktop.

Das Problem ist also wahrscheinlich entstanden, da Linux keine Grafiktreiber gefunden hat um den Desktop darzustellen und so gdm nicht ausführen konnte. Die VMWare Tools emulieren entsprechende Treiber. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community