Frage von PizzaDeLuigi, 42

Wie kann ich Linux über einen USB Stick starten?

Hallo Leute, für den Informatik-Unterricht hat uns unser Lehrer USB Sticks ausgeteilt mit einer Linux-Version darauf. Normalerweise funktionierte das Ganze indem ich bei Start ins Bootmenü gegangen bin und den Sick ausgewählt habe. Nun habe ich mir aber einen neuen Rechner zugelegt und jetzt kommt folgende Fehlermeldung: "pnp 00:0b: can't evaluate _CRS: 12311". Kann mir jemand helfen ob und wie man das fixen kann?

Es handelt sich um Scientific Linux 6 und der Fehler erscheint nach einem Bildschirm in dem ein Countdown herunterzählt "automatic boot in X bei 0 wechselt der Hintergrund und es kommt der Fehler.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LemyDanger57, Community-Experte für Computer & Linux, 29

Du hast einen neuen REchner? Wahrscheinlich hat der kein BIOS, sondern (U)EFI, welches unhter Anderem auch die Funktion "secure boot" hat. Vielleicht solltest Du die mal ausschalten, dann sollte es eigentlich funktionieren.

Kommentar von PizzaDeLuigi ,

Und wie mache ich das? ^^''

Kommentar von PizzaDeLuigi ,

Okay daran liegt es nicht. Der secure boot status war disabled

Kommentar von LemyDanger57 ,

Also, was ich bisher herausgefunden habe, ist, dass es wohl ein Problem mit einem Treiber gibt, das kommt bei neuer Hardware schon mal vor. Wenn Du die Fehelrmeldung bei Google eingibst, erhältst Du etwa 350 Treffer, überwiegend auf englisch. Die Crux ist, das bei den Problemen, weelche ich mir in der Trefferliste angeschaut habe, das System trotz dieser Fehlermeldung gebootet hat und dann nur irgendeine Komponente, z. B. das Trackpad, nicht funktioniert hat.

Da bei Dir aber gar nichts mehr geht, könnte es an der Grafikkarte liegen, deshalb würde ich mal versuchen, mit "nomodeset" zu starten.

Kommentar von LemyDanger57 ,

Schau Dir mal diesen Artikel an, insbesondere, was dort unter "Booten und Installieren von einem Live-Medium" steht : https://wiki.ubuntuusers.de/Ubuntu-cd_Problembehebung

Versuche es mal mit den verschiedenen Einstellungen. Dies sollte so auch bei der von Dir verwendeten Linux-Distro funktionieren. Ansonsten schau mal in einem Red Hat- oder Fedora-Forum nach.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community