Frage von irgendetwas1234, 21

Linux (Server) Administration - Wo beginnen?

Ahoi,

ich beginne gerade, mich mit Linux auseinanderzusetzen, da das bei uns in der Uni nur peripher angeschnitten wird.

Leider weiß ich nicht so recht, wie ich anfangen soll. Internet ist hierbei auch keine so große Hilfe. Bei Programmiersprachen ist es mMn wesentlich simpler, da der Großteil aufeinander aufbaut, bei Linux hab ich das Gefühl, das man das von fast allen Seiten angehen kann.

Was sind da die Gängigen Lehrmethoden? Hab bereits meine VM mit Ubuntu aufgesetzt und die weichtigsten Bash befehle gelernt (sudo, install, cs, ls, pwd, ...) Aber wie lerne ich die Administration? Was kann ich da als Übungsaufgaben nehmen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Linuxhase, 8

Hallo

ich beginne gerade, mich mit Linux auseinanderzusetzen, da das bei uns in der Uni nur peripher angeschnitten wird.

Es gibt ja andere UNI's ;-)

Leider weiß ich nicht so recht, wie ich anfangen soll. Internet ist hierbei auch keine so große Hilfe.

Dann lerne doch erstmal richtig googeln. Viel, sehr viel, sehr sehr viel lesen!

bei Linux hab ich das Gefühl, das man das von fast allen Seiten angehen kann.

nein, man Beginnt in der Shell, wenn man es richtig lernen will.

Hab bereits meine VM mit Ubuntu aufgesetzt und die weichtigsten Bash befehle gelernt (sudo, install, cs, ls, pwd, ...)

Du hast wohl davon gehört oder an der Oberfläche geschnuppert, aber die Feinheiten kannst Du bestimmt nicht. Alleine das Programm ls hat schon "schlappe" 41 Parameter die man verwenden kann.

Aber die wahre Macht der Shell erfährt man wenn man  die Programme miteinander verkettet.

Aber wie lerne ich die Administration? Was kann ich da als Übungsaufgaben nehmen?

  • Wenn Du das lernen willst musst Du erst einmal sehr genau wissen wie so ein System aufgebaut ist, was von was abhängt und wann der richtige Zeitpunkt ist.
  • Ich empfehle das Du Debian ohne X-Server und grafische Oberfläche installierst und überhaupt nur das allernötigste.
  • Damit kannst Du dann nach und nach das System aufbauen, so richtig von der Pike auf.

Such Dir am besten eine Aufgabe und versuche diese mit den mitteln der Bash zu lösen.

Beispielsweise sowas:

  1. finde alle Textdateien die einen bestimmten String beinhalten der aber nur in Verbindung mit einem zweiten String in der Zeile darüber angezeigt wird. Gib dabei den Dateinamen mit aus und die Zeile in der die Fundstelle liegt.
  2. berechne von allen ausführbaren Dateien den Haswert und gib diesen auf dem Bildschirm aus und schreibe diesen zusätzlich noch in eine Datei die sämtliche Dateinamen und Hashwerte mit Tabulator getrennt enthält.
  3. Suche alle *.log-Dateien und archiviere und komprimiere  diese nach Pfad sortiert in ein Zielverzeichnis.

Das sind nur schnelle Beispiele von recht leichten Aufgaben, sollten aber für den Anfang ausreichen um das Zusammenspiel diverser CLI-Programme anschaulich zu machen.

Für die LPIC schau Dir mal diese hier an:

http://www.linux-kurs.eu/linux_tests.php

Linuxhase

Expertenantwort
von guenterhalt, Community-Experte für Linux, 10

zuerst sollte man nicht zwischen Server und Desktop unterscheiden, jedoch viele Aufgaben im Terminal erledigen (Server bieten, wenn sie als Gerät irgendwo, nur nicht zu Hause stehen, praktisch keine grafische Oberfläche).

Einerseits kann man grafisch "auf den ersten Blick" mehrere Einstellmöglichkeiten erkennen, andererseits ist das nur eine kleine Auswahl der möglichen Parameter eines Befehl.

Es gibt zwar für Computer, die verschiedene Serverfunktionen bieten den Begriff "Server". Server-Programme sind aber häufig so unabhängig voneinander, dass das Wissen von einem beim anderen nicht hilft.

 Man kann schon einige Aufgaben eines Administrators auf alle Server-Programme anwenden und damit sollte man auch anfangen.

Hier nur eine kleine Aufgabenliste:

erstellen von Backups
einspielen von Backups
aufräumen der temporären Dateien
Verwaltung der Zugangsberechtigungen
installieren neuer Programme
update oder upgrade von Programmen
Sperren von Zugängen
Pflege der Firewall

Wichtig ist, dass man als Administrator die Grundregeln für Sicherheit kennt und uneingeschränkt berücksichtigt.

Da gehört, auch wenn die Ubuntu-Liebhaber etwas anderes sagen, dass sudo nur für einen begrenzen Personenkreis (Gruppe der Administratoren) konfiguriert werden darf. Der "beliebige User" gehört da nicht dazu.

Das könnte eine Übungsaufgabe werden, sudo für einen User einzurichten, der aber nur externe Geräte ein- und aus-binden darf.

... wichtigsten Bash befehle gelernt (sudo, install, cs, ls, pwd, ...)

hier muss ich dich enttäuschen, keines der genannten Kommandos/Befehle sind bash-Befehle.   sudo, install, ls und pwd ( cs kenne ich nicht ) sind reine Binaries, die zwar über die bash-Shell (wie auch über andere Shells wie csh , ksh, tslch ...) aufgerufen aufgerufen werden können, mit der bash aber nichts zu tun haben.
Sollte cs ein Schreibfehler sein und cd bedeuten, dann ist das tatsächlich ein in die bash eingebauter Befehl.

Die beste Methode Linux kennenzulernen ist damit "spielen" im Sinne von auseinandernehmen.
Datei hin und her kopieren, verschieben, Rechte beibehalten. Das Home-Verzeichnis  auf eine andere Partition umziehen lassen. Benutzer einrichten, Benutzer deaktivieren, Benutzer löschen.
Benutzergruppen einrichten und ausprobieren, ob's geht.
Suche mal im Internet nach LPI . Da sollten viele Übungsfragen zu finden sein.

Kommentar von Linuxhase ,

hier muss ich dich enttäuschen, keines der genannten Kommandos/Befehle sind bash-Befehle.

herauszufinden mit:

linuxhase@arch-desktop: type cp
cp ist /usr/bin/cp

oder

linuxhase@arch-desktop: type cd
cd ist eine von der Shell mitgelieferte Funktion.

usw.

Linuxhase

Kommentar von guenterhalt ,

type ist ein schöner Befehl, er liefert aber, nicht immer die gewünschten Informationen.

type ls 
ls ist ein Alias von `_ls'

aber

which ls
/usr/bin/ls

oder

type pwd
pwd is a shell builtin

jedoch liefert

which pwd 
/usr/bin/pwd
Antwort
von LeonardM, 11

Was genau ist denn dein ziel? Administration ist umfangreich..

Antwort
von TomOfWitten, 8

Versuch dich daran, einen Webserver zu betreiben, später ein Zertifikat (https://letsencrypt.org/) für HTTPS installieren. Guck dir die logfiles, chrontab und sudo an. Das sollte dich eine Weile lang beschäftigen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten