Frage von Cynob, 90

Linux Mint 17.3 - warum wird nach einer Weile alles unscharf?

Hallo, Ich habe hier einen PC mit einer GTX960 von Nvidia. Bei mir kommt es öfters vor das der komplette Desktop sowie alle Programmfenster unscharf werden. Das geht soweit bis nichts mehr lesbar ist. Das kuriose dabei: Sobald ich mit dem Mauszeiger über die unscharfe Stelle fahr oder ein betroffenes Fenster anklicke wird die Schrift wieder wie gewohnt scharf dargestellt. Ich habe schon alle Grafikeffekte ausgestellt und verschieden Treiberversionen für die Grafikkarte ausprobiert. Nur fällt mir so langsam nichts mehr ein wo ich noch drehen könnte. Hat jemand von euch dazu vielleicht eine Lösung parat?

LG Cynob

Antwort
von Linuxhase, 68

Hallo

Ich habe hier einen PC mit einer GTX960 von Nvidia.

Was wird hierbei ausgegeben?:

lspci -nnk | grep -iA3 vga

Ich habe schon alle Grafikeffekte ausgestellt

Das ist immer eine gute Idee um die Ursache einzugrenzen.

und verschieden Treiberversionen für die Grafikkarte ausprobiert.

Treiberversionen, wie meinst Du das?

Hat jemand von euch dazu vielleicht eine Lösung parat?

Je nachdem wie aktuell die Grafikkarte ist, kann es sein das es noch gar keine Lösung gibt.

Linuxhase

Kommentar von Cynob ,

Also die Ausgabe von lspci ist:

#lspci -nnk | grep -iA3 vga
01:00.0 VGA compatible controller [0300]: NVIDIA Corporation Device [10de:1401] (rev a1)
Subsystem: NVIDIA Corporation Device [10de:1401]
Kernel driver in use: nvidia
01:00.1 Audio device [0403]: NVIDIA Corporation Device [10de:0fba] (rev a1)

Also der Kerneltreiber wird geladen. ( schonmal gut)

Treiberversionen vom NvidiaTreiber meinte ich - ich hab  bis jetzt den 352, 355 und den 361 ausprobiert - das einspielen über die Treiberverwaltung geht auch problemlos und das Bild hebt dann wieder so ein/zwei Tage bis es wieder anfängt zu spinnen.

könnte das auch an Cinnamon hängen? (Würde aber nur ungern zu Mate wechseln)

Kommentar von Linuxhase ,

@Cynob

Kernel driver in use: nvidia

Das sieht nach dem proprietären Treiber aus.

Hast Du auch mal Einstellungen mit nvidiaxconfig verändert um eine Besserung hervorzurufen?

Treiberversionen vom NvidiaTreiber meinte ich - ich hab  bis jetzt den 352, 355 und den 361 ausprobiert

Dir ist aber schon klar das die Versionen auch nur für bestimmte Grafikchips gemacht sind?! Guckst Du:

http://www.nvidia.com/object/unix.html

das Bild hebt dann wieder so ein/zwei Tage bis es wieder anfängt zu spinnen.

Dann schau doch mal was die Logfiles sagen.

grep -E '\(EE\)|\(WW\)' /var/log/Xorg.0.log
grep -Ei "error|fail" .xsession-errors
grep -Ei "error|fail" .xsession-errors-:0

Letztere ist eine fortlaufende Nummerierung falls Du mehrere Monitore hast, ansonsten gibt es nur die Erste.

könnte das auch an Cinnamon hängen?

Nein.

Linuxhase

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten