Frage von Vner123, 83

Linux Live USB Stick bootet nicht! Warum?

Ich versuche auf Windows 10 einen bootbaren USB Stick mit "persistence" mit Linux Mint oder Ubuntu zu erstellen, aber bin nach sehr vielen Versuchen immer wieder im gleichen Bildschirm gelandet mit dem blinkenden Cursor oben links.

Der PC und USB Stick, den ich benutz sind auf jeden Fall fähig dazu, da ich die auch benutzt habe um vor längerer Zeit mal Kali Linux zu testen.

Ich habe schon einen anderen USB Stick versucht, eine andere Linux Distribution, andere Linux Versionen, andere ISOs, andere Tools zum erstellen des Sticks, verschiedene Einstellungen, usw... Und alle Versuche hatten das gleiche Ergebnis. =/ Um sicherzugehen habe ich auch mal mit VirtualBox vom USB stick gebootet was aber genauso wenig gebracht hat...

Ich bin Mittlerweile echt ratlos und hoffe ihr könnt mir helfen!

Danke im voraus!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von azervo, 42

Das kann von verschiedenen Sachen her kommen. Versuche es mal mit "YUMI USB Creator"  

Und dann musst Du auch sicher stellen, dass das BIOS richtig eingestellt ist .. der USB Stick muss in der Boot Reihenfolge ganz oben stehen. Und wenn es ein UEFI Bios ist, dann musst Du es auf LEGACY umstellen, sonst geht es auch nicht.

Kommentar von Vner123 ,

Yumi werde ich mal versuchen. Ich starte immer über das boot menu, also ich lass die Reihenfolge und wähle den Stick beim booten aus.

Kommentar von Vner123 ,

Danke! Mit YUMI funktioniert es komischerweise einwandfrei.

Kommentar von azervo ,

Lasse Dir keine grauen Haare wachsen ... manchmal muss man es halt mit einem anderen Programm versuchen. Es gibt so ca 10 solche Programme, wenn eines nicht geht, dann geht vielleicht ein anderes.

Antwort
von flaglich, 41

Und schau mal ob es USB 3 Ports sind, da lassen sich manche nicht zum booten bewegen.

Kommentar von Vner123 ,

Es sind 2.0 ports und sticks.

Antwort
von elcapocorleone, 57

Ja, das Problem tritt öfter mit USB auf. Ich empfehle deshalb auf DVD zurückzugreifen. funktioniert fast immer.

Kommentar von Vner123 ,

Das Danke war aus versehen...

Ich hab leider kein DVD Laufwerk und auch wenn, wär es mir zu umständlich ne DVD mitzunehmen, wenn ich sie woanders benutzen möchte.

Kommentar von elcapocorleone ,

Wenn du mir so blöd kommst dann kann ich nur sagen:

"Dann musst du halt richtig Partitionieren"

Kommentar von Vner123 ,

Sorry, aber wie bin ich dir denn "blöd gekommen"? Das Danke war wirklich aus versehen. Ich suche doch nur nach Hilfe und nicht nach Streit...

Kommentar von elcapocorleone ,

OK,

hast du auf den USB-Stick vor dem "raufspielen" eigentlich die alten Partitionen gelöscht?

Kommentar von Vner123 ,

Beide Sticks waren quasi komplett "frisch" da ich sie länger nicht für sowas benutzt habe sondern nur für Dateien und so.

Kommentar von Vner123 ,

Aber ich würde gerne nochmal näher auf das partitionieren eingehen. Weil vor einiger Zeit als ich Kali Linux getestet habe (was funktioniert hat), habe ich die persistence selber mit Minitool Partition Wizard eingerichtet und mittlerweile hab ich in sämtlichen Tutorials nichts mehr davon gehört, weil das ja alles so schön von diesen Live USB tools gemacht wird, was in meinem Fall ja anscheinend nicht so gut funktioniert...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community