Frage von LiemaeuLP, 32

Linux Befehl läd ewig?

Der Befehl "grep -E "state|to\ full|percentage"" läd unendlich. Woran liegts? Kennt ihr alternative Befehle die den Akkuzustand in % möglichst "kurz" ausgeben?

Habe Ubuntu 16.04 64 Bit mit Unity

Und ein Thinkpad T420 (i5 2410M, 8GB RAM, 120GB Intenso High Performence SSD)

Danke

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Linuxhase, Community-Experte für PC, 3

Hallo

Der Befehl "grep -E "state|to\ full|percentage"" läd unendlich. Woran liegts?

Es liegt, wie guenterhalt es bereits geschrieben hat, daran das Du grep nicht mitteilst wo es suchen soll sondern nur was.

Kennt ihr alternative Befehle die den Akkuzustand in % möglichst "kurz" ausgeben?

Wie kurz darf es denn sein?:

acpi -i
Battery 0: Full, 100%
Battery 0: design capacity 3841 mAh, last full capacity 373 mAh = 9%

Wollte ich also nur den aktuellen Ladezustand sehen, dann ginge das so:

acpi -i | head-n1 | awk '{print $4}'
100%

oder auch so (noch kürzer):

acpi -b | awk '{print $4}'

Habe Ubuntu 16.04 64 Bit mit Unity

Das spielt  hier keine Rolle solange Du im Terminal bist.

Und ein Thinkpad T420 

Habe das eben auch auf einem Thinkpad (T41) ausgeführt. Aber auch das spielt keine Rolle.

Linuxhase

Expertenantwort
von guenterhalt, Community-Experte für Computer & Linux, 12

der läd überhaupt nicht, der wartet auf eine Eingabe.

An dieser Stelle kannst du Zeichenketten schreiben und grep zeigt die, wenn sie dem Suchmuster entsprechen, genau diese in anderer Farbe an.

Wenn er in einer Datei suchen soll dann vielleicht so:

cat <diese-Datei> |grep .....

oder auch

grep ....  <diese-Datei>

Das geht dann auch mit mehreren bekannten Dateien ( einfach auflisten) oder mit Platzhaltern * bzw. ?

Kommentar von Linuxhase ,

@guenterhalt

grep zeigt die, wenn sie dem Suchmuster entsprechen, genau diese in anderer Farbe an.

Das es bei openSUSE so eingestellt ist bedeutet aber nicht das es überall so ist, denn hier unter Archlinux hatte ich Standardmäßig keine farbige Ausgabe, Dafür Bedarf es nämlich den Parameter:

--color

Um das so zu haben, wie Du es gewohnt bist, braucht man entweder den angegebenen Parameter oder man fügt der .bashrc einen weiteren Eintrag an:

alias grep="grep --color"

Linuxhase

Kommentar von guenterhalt ,

Das es bei openSUSE so eingestellt ist bedeutet aber nicht das es überall so ist,...

das ist ganz richtig, unter den Themen ist aber auch openSuSE genannt. Die mit bekannten Unix-Systeme (Wega, SUN-OS, HP-Unix ) hatten alle eine Kennzeichnung (wenn auch nicht farbig ), um die gefundene Zeichenkette hervor zu heben.

Wer so etwas nicht wünscht, braucht doch nur grep mit Pfad z.B. /usr/bin/grep  oder noch einfacher  \grep an zu geben.

Antwort
von iwolmis, 19

Ewig, da du keine FileListe angegeben hast.

grep -E "state|to full|percentage"  file1 file2 Ale.*die_mit_Ale_beginen__usw

Kommentar von iwolmis ,

grep -R ...............

rekursiv

Antwort
von LiemaeuLP, 17

Alternativ Befehl: acpi

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community