Frage von JonasBergler, 96

Warum läuft Linux(elementary OS) auf dem Acer Predator G3-605 sehr langsam?

Guten Abend, liebe Gutefrage.net-Community!

Ich möchte mir auf meinem Acer Predator G3-605 Linux, genauer elementaryOS, installieren. Wenn ich dies jedoch ganz normal mithilfe einer Installations-CD durchführen möchte läuft dieser Vorgang immer sehr langsam, träge und nur mit einem von 2 Monitoren. Das ist auch der Grund, warum ich das Betriebssystem noch nicht endgültig installiert habe. Das ganze ist sowohl bei elementary, als auch bei Ubuntu, als auch beim auf Linux basierenden Mac OSX (Hackintosh) so, weshalb ich vermute, dass das Problem bei Linux allgemein liegt. Bei Hackintosh kann ich mich erinnern einen besonderen Boot-Flag für meinen CPU benutzt zu haben, welcher entweder für Haswell-CPUs war oder für Ivy-Bridge-CPUS; bin mir da nicht so ganz sicher, aufgrunddessen, dass meine Hackintosh-Zeit schon sehr lange her ist.
Ich besitze die Version des G3-605 mit den 12GB RAM und dem Intel i5-4590 CPU. Das Mainboard ist mir unbekannt und kann auch auf Google nur spärlich gefunden werden.

Da ich wirklich unbedingt von Windows (7) auf Linux (elementary OS) umsteigen möchte, wäre es sehr nett, wenn mir einer der Gutefrage.net-Nutzer Abhilfe auf mein Problem geben kann!

Danke! :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von kloogshizer, 83

Also ich würde erstmal fertig installieren.

Kommentar von JonasBergler ,

Mache ich!

Kommentar von JonasBergler ,

Also ich habe Linux jetzt auf einer meiner zwei externen Festplatten installiert. Nun findet das Boot Menü aber meine Festplatte nicht, bzw. sie wird nicht angezeigt. 

Was tun?

 Ich habe bereits zwischen USB 3.0 zu USB 2.0 gewechselt und die Festplatte wird im normalen Windows auch angezeigt.

Es ist eine Intenso Festplatte. Es wird auch eine Intenso Festplatte angezeigt, jedoch wenn ich sie im Boot Menü auswähle startet bloß Windows...

Expertenantwort
von LemyDanger57, Community-Experte für Linux & Ubuntu, 58

Wenn ich dies jedoch ganz normal mithilfe einer Installations-CD durchführen möchte läuft dieser Vorgang immer sehr langsam, träge 

Was verstehst Du unter "sehr langsam"? Wie installierst Du denn überhaupt? Startest Du erst ein Live-System und installierst dann von der Oberfläche aus, oder startest Du die Installation direkt? Benutzt Du eine Anleitung? Wenn nicht, hier mal die von der Seite von elementary OS: https://elementary.io/de/docs/installation#download-elementary-os

Du könntest aber auch die von Ubuntu bemutzen, wenn die Dir mehr zusagt: wiki.ubuntuusers.de/Installation

 und nur mit einem von 2 Monitoren.

Was ist daran so schlimm? Wäre bei Windows übrigens auch nicht anders.

als auch beim auf Linux basierenden Mac OSX

Wer hat Dir denn erzählt, dass OS X auf Linux basiert? Das basiert auf Darwin, welches wiederum auf BSD basiert.

weshalb ich vermute, dass das Problem bei Linux allgemein liegt.

Glaube ich nicht, eher sitzt das Problem vor dem PC.

 Bei Hackintosh kann ich mich erinnern einen besonderen Boot-Flag für meinen CPU benutzt zu haben, welcher entweder für Haswell-CPUs war oder für Ivy-Bridge-CPUS

So etwas brauchst Du bei einer Linux-Distribution nicht.

Ich würde Dir raten, erst mal die Installation zu Ende zu machen, die Einstellungen (auch und gerade wegen des zweiten Monitors) machst Du danach. Vielleicht wäre es keine schlechte Idee, erst mal eine Dualboot-Installation zu machen und Windows als zweites System zu behalten, es könnte ja durchaus sein, das Elementary OS Deine Erwartungen gar nicht erfüllt. 

Kommentar von JonasBergler ,

Sehr langsam heißt, dass ich so ca. 7 min. warten musste, bis ich vom Willkommensscreen zum Installationsscreen kam.

Ich installiere von einer Standart-Linux-ISO-Installations-CD

Ich kann nur mit 2 Monitoren arbeiten. Dafür habe ich die ja...

OK, du hast recht. MacOSX basiert auf BSD, aber das istähnlich, wie Linux.

Danke für das Kompliment; sehr freundlich.

Okay, werde versuchen Linux zu installieren und berichte danach wieder.

Kommentar von LemyDanger57 ,

Ich kann nur mit 2 Monitoren arbeiten. Dafür habe ich die ja...

Die Begründung, warum Du ur mit zwei Monitoren arbeiten kannst, würde mich dann doch interessieren.

Das ändert aber nichts daran, daas Du bei einer Installetion, egal, welchen Betribssystems, immer erst mal nur einen Biödschirm hast, Du brauchst aber auch nur einen. Übrigens hast Du ja wohl auch bei Deinem Windows, wenn Du den PC startest, erst nal mir einen Bildschirm, bis Du Dich angemeldet hast, oder?

OK, du hast recht. MacOSX basiert auf BSD, aber das istähnlich, wie Linux.

Ja, ähnlich, insoweit, als dass es ein Unixoides Bteriebssysten ist. Aber man sollte auch immer bedenken, dass Apple das Betriebssystem und die Hardware bestmöglich auf einander abstimmt, was weder bei Windows noch bei Linux-Distributionen gemacht wird.

Das Kompliment kommt nicht von ungefäht, bei über 90 % der Probleme mit PCs sind die Ursache Fehler der Benutzer.

Und Aussagen wie

weshalb ich vermute, dass das Problem bei Linux allgemein liegt.

von Jemand, der gerade mit Linux anfängt, bestärken mich nur darin. Schließlich gibt es genug Nutzer, die diese Probleme nicht haben oder hatten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten