Frage von Tine27,

linksradikalismus-was bedeutet das??

kann mir jemand sagen was genau ich unter linksradikalismus zu verstehen habe???

Antwort von dawala,

Als Extremismus bezeichnen Behörden in Deutschland seit etwa 1973 politische Einstellungen und Bestrebungen, die sie dem äußersten Rand des politischen Spektrums zuordnen. Der Begriff ersetzte bzw. steigerte den bis dahin gebräuchlichen Begriff des Radikalismus und soll Gegner der freiheitlichen demokratischen Grundordnung (FDGO) erfassen. Für den deutschen Verfassungsschutz hat der Begriff eine normative und abwertende Funktion.[1]

Damit dürfte die Frage beantwortet sein. Sie sind am linken politischen Rand unserer Gesellschaft. Das Gegenstück sind die Rechtsradikalen welche sich am rechten politischen Rand bewegen.

Bisher ist die linke Szene nicht durch Gewalt aufgefallen allerdings die rechte Szene. In der rechten Szene ist der Verfassungsschutz tätig. So wie es in dem hier von jemand Anderem eingestellten Artikel als Link von einem Menschen nun auch für Links angefordert wird.

In diesem Zusammenhang stellt sich dann die Frage ob der Verfassungsschutz die Genehmigung einfordert verschiedene politische Ansichten aufeinander loszuhetzen um vielleicht einen Bürgerkrieg zu provozieren oder aber um dem Innenministerium und dem Justizministerium Schützenhilfe zu leisten uns noch mehr zu überwachen.

Diese Fragen sind sicher in dem Zusammenhang erlaubt.

Antwort von user1255,

LinksTERRORISMUS heißt das mittlerweile und ist dafür gut der Polizei mehr Rechte einzuräumen wenn das mit den Islamisten langsam nichtmehr zieht:

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2011-10/brandanschlaege-polizei-verdeckte...

Kommentar von dawala,

Das ist faktisch FALSCH. Zwischen Terrorismus und Extremismus besteht immer noch ein gewaltiger Unterschied.

Es macht absolut keinen Sinn irgendwelchen daher gelaufenen Dünnschwätzern auf den Leim zu gehen. Das hatten wir Deutschen schon mal. Wir sollten da äußerst vorsichtig sein.

Der von Dir hier eingestellte Artikel als Link wurde sofort nach Erscheinen als inkompetent und verfassungsrechtlich äußerst bedenklich kommentiert von verschiedenen Politikern. Das waren sowohl welche von der SPD als auch der CDU und FDP.

Bei dieser Gruppierung handelt es sich offenbar um ein paar geistig Gestörte welche in der Linksextremen Szene keinen Kontakt haben da dieser von den entsprechenden Gruppen abgelehnt wird.

Zudem ist bei diesem Artikel zu beachten dass hier jemand als Vertreter eines Organs der Öffentlichen Ordnung verlangt es müsse erlaubt sein gegen geltendes Recht zu verstoßen. Wo sind wir denn? Damit verlangt er die erlaubte Aufhebung des Rechtsstaatsprinzips!!!! Das hatten wir schon mal. Wir sollten aufhören uns so aufzuführen als hätten wir keine Vergangenheit.

Antwort von Bajun,

Zunächst einmal musst Dir darüber im Klaren werden, was die Linken wollen. Prinzipiell sehen sie sich auf der Seite der Ausgebeuteten, der Rechtlosen, der Armen - und ihr Anliegen ist ein internationales - weil sie auch ihren Gegner - das Kapital und seine Protagonisten als international operierendes Phänomen wahrnehmen. Ihr Hauptanliegen besteht in einer revolutionären Veränderung der Dinge, während sie den -ebenfalls links ausgerichteten - Sozialdemokraten deren evolutionäre Programmatik - also die schrittweise Veränderung der Dinge zum Vorwurf machen. Revolutionen sind aber leider oftmals mit Gewaltausübung verbandelt - und genau das haben sich die Radikalen unter den Linken auf die Fahnen geschrieben. Wobei sie, wie die jüngsten Anschläge auf Bahnanlagen beweisen, zunehmend undifferenziert vorgehen. Auch sogenannte Kollateralschäden, wie sie zu Zeiten der RAF (Rote Armee Fraktion) gang und gäbe waren, werden immer wieder billigend in Kauf genommen. Insgesamt schaden die Linksradikalen den Linken mehr als es jeder Klassenfeind je könnte.

Antwort von Centauri,

http://de.wikipedia.org/wiki/Linksradikalismus

wieder keine Lust auf Google?

Kommentar von Tine27,

haha sehr witzig..hab ich schon gemacht...aber wiki möchte ich nicht benutzen...

Kommentar von Centauri,

aha, warum denn nicht? zu schwierig? auch da kann man sich einlesen.

Kommentar von user1255,

Google in Ordnung finden aber Wikipedia nicht benutzen wollen? Ich seh darin grad nicht den Sinn, vielleicht kannst du das aufklären.

Kommentar von Tine27,

ich benutze wiki nur ungern, nicht weil es so "schwer" ist...jeder benutzt wikii..und es nicht immer alles richtig...es gibt immerhin genug andere seiten..:) meine güte... und google benutz ich auch nicht immer..z.b. bing und ecosia...

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community