Frage von josari, 67

Linkes Ohr nach drei Wochen immernoch zu?

Hallihallo, Und zwar hab ich vor Ca 3 Wochen eine schlimme Erkältung gehabt , mit einer üblen Mandelentzündung und gegen Ende eben auch Starken Ohrschmerzen. Der Arzt hat sich nicht weiter darum gekümmert , da das Antibiotika der Mandelentzündung reichen sollte. Nach über zwei Wochen ging es mir dann körperlich relativ gut , ich habe seitdem keine Schmerzen mehr. Allerdings waren meine Ohren beginnend mit den Ohrschmerzen zu, links stärker als rechts, und ich habe so gut wie nichts gehört. Ich hatte beidseitig auch einen eitrigen Ausfluss, allerdings nur gegen Anfang. Ich bin nun seit einer Woche gesund, keine Schmerzen, nur links höre ich kaum etwas! Ich spüre auch keinen Druck mehr wie am Anfang. Wenn ich die Nase zu drücke und "Puste " um Druck aufzubauen knattert bloß das rechte Ohr . Ist das denn etwas bedenkliches oder geht das auch noch weg? Danke im Voraus !:)

Antwort
von FelixFoxx, 52

Bitte geh umgehend zum HNO Arzt, da hättest Du spätestens bei Beginn der Ohrenschmerzen schon hin gemusst!

Antwort
von BlickAufsMeer, 49

Kann es vlt sein, dass du eine Mittelohrentzündung hast ?

Mache schnellstmöglich einen Termin beim Ohrenarzt ! Der schaut sich das genauer an.

LG laura

Kommentar von josari ,

Das kann glaube ich nicht sein , da ich ja keine Schmerzen oder dergleichen spüre. Eine mittelohrentzündung würde ich glaube ich merken . Danke , ja , mache ich !

Kommentar von BlickAufsMeer ,

Oke, aber suche trotzdem besser einen Ohrenarzt auf. Weil wenn dir Eiter aus den Ohren läuft, muss es ja eine Ursache geben :/

Antwort
von Otilie1, 47

also ich würde das mal von einem hals-nasen-ohrenarzt anschauen lassen - normal ist anders !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten