Frage von katzentaze15, 25

Wie funktioniert ein "zurückrechnen" bei liniaren Gleichungssystemen?

Ich habe eine denkblockade beim Thema lineare Gleichungssysteme: wir zum Henker soll es funktionieren wenn man nur x und y (zbs {(3;-2)} ) gegeben hatt und dann ein liniares GS dazu aufstellen soll?

LG 

Antwort
von mysunrise, 25

Könntest Du eine Beispielaufgabe stellen? 

Die allgemeine Form ist mx+t  (Steigung*x + Y-Achsenabschnitt), Du kannst die Steigung mit einem Steigungsdreieck berechnen ( y/x) und den Schnittpunkt mit der y- Achse kannst Du ablesen.

Ich weiß aber nicht ob Du das gesucht hast 

Kommentar von katzentaze15 ,

Ja, entschuldigung ich habe die Frage zu früh abgeschickt ich wollte eigentlich noch was darunter schreiben mein Problem ist ich habe zum Beispiel eine Lösung gegeben (3;-2) ... und soll nun dafür ein Beispiel für ein lineares Gleichungssystem aufstellen wie soll ich das anfangen? PS die Rechnungen das graphische sowie das rechnerisches lösen kann ich schon super

Kommentar von mysunrise ,

Bei nur einer Lösung gibt es keine eindeutige Lösung, das Beispiel würden verschiedene Gleichungen lösen, z.B    f(x) = x-5, aber auch g(x) = 2x-8

Antwort
von RadioAktiv, 14

x,y €|R

Dein x ist 3 und dein y ist -2

Jetzt musst Du nur zwei Gleichungen finden, die linear unabhängig sind( Hier heißt das, dass die eine Gleichung kein Vielfaches der anderen Gleichung sein darf.-bei drei oder mehr variablen wird as noch ein bisschen komplizierter...) und 3 und -2 enthalten.

zB:

3+(-2) =1

und

2*3 +(-2)=4

Jetzt kannst  du wieder die 3 und -2 durch x und y ersetzen:

x+y=1

und

2x+y=4

das wäre dein eindeutig lösbares lineares Gleichungssystem.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten