Frage von eremusseswissen, 20

Lineare Funktionen/Graden?

Hey alle zusammen! Schreibe morgen eine Arbeit über Lineare Funktionen/Graden und hab keinen Plan wie das geht. (Spannungsdreieck, Wertetabelle, etc..) Weiß hier vielleicht jemand wie das geht und könnte mir das erklären ? Danke im Voraus

Antwort
von PeterKremsner, 5

Ein Spannungsdreieck bei Linearen Funktionen ist mir nicht bekannt.

Wenn du das Dreieck meinst mit dem du die Steigung der Gerade bestimmen kannst dann kenn ich das als Steigungsdreieck.

Das zeichnest du indem du von einem beliebigen Punkt auf der Gerade 1 in die x Richtung gehst und dann im rechten Winkel nach oben. Die Länge der Kathete in y Richtung entspricht dann der Steigung.

Du kannst aber auch zB 2 in x Richtung gehen und die Länge der y Richtung ist dann die Doppelte Steigung.

Die 1 und 2 sind übrigens keine Zentimeter oder sonst ein Längenmaß sondern sind die Abstände der x Werte, wie groß dass dann in deiner Zeichnung ist hängt vom Maßstab ab.

Allgemein:

gehst du von dem Punkt aus dx in positive x Richtung und die Länge der Kathete ist dy dann ist die Steigung: k= dy/dx

http://www.mathematik-wissen.de/lineare\_funktion\_steigung.htm

Für die Wertetabelle gehst du immer in festen Abständen entlang der x Achse und trägst die x Werte und die Zugehörigen y Werte ein.

Also:

x y

1 3

2 4

3 5 etc....

http://de.bettermarks.com/mathe-portal/mathebuch/wertetabellen-und-funktionsgrap...

Antwort
von TechnikSpezi, 6

Du musst schon konkrete Fragen stellen, wir können dir hier nicht ein komplettes Thema der Funktionsuntersuchung erklären.

Wie du eine Wertetabelle erstellst, kann ich dir mal erklären:

Wenn die Funktion y = x/10 ist, dann heißt das einfach, dass du jede Zahl durch 10 teilen musst und schon das Ergebnis hast.

______________________________________________________

Beispiel:


f(0) = 0/10

f(0) = 0

Das f(x) ist einfach um immer zu sehen, was man eingesetzt hat.


f(x) = x/10
und y = x/10 ist genau das selbe und beides die selbe Funktionsgleichung!

So machst du das ganze weiter.


f(1) = 1/10

f(1) = 0,1


f(-1) = -0,1

f(2) = 0,2


Und so weiter und so fort.

Mehr ist das nicht.


So kannst du die Wertetabelle ganz einfach erstellen! :)

______________________________________________________



Eine Zahl durch 10 teilen heißt immer, dass du das Komma einfach um eine Stelle nach links verschiebst.

1 : 10 = 0,1


10 : 10 = 1

100 : 10 = 10


....

______________________________________________________


Verstanden? ;)


Wenn noch Fragen offen sind, her damit! :))

______________________________________________________

Liebe Grüße


TechnikSpezi

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community