Frage von Turankoc, 37

Liegt es mir einfach nicht, Gespräche zu führen, oder warum immer diese Unsicherheit (Details unten)?

Hallo
Ich bin M/16 und mir fällt schon seit Beginn der Pubertät (ca. 12-13 Jahre) auf, dass ich keine Gespräche mit anderen führen kann, weil ich oft Angst habe etwas falsches zu sagen und/oder nicht weiß, über was ich reden soll. Letzteres ist ein größeres Problem. Gesprächspausen sind oft der Horror und dann versaue ich alles einfach bis alles den Bach runterläuft. Bin gerade im Urlaub und hatte neulich eine Konversation mit einem gleichaltrigen Jungen, und der denkt im Nachhinein wohl nicht 'Mensch, toll dass ich ihn kennengelernt habe'. Versteht jemand was ich meine ? Liegt mir das einfach nicht und was kann ich verbessern?:)
Danke für hilfreiche Antworten!

Antwort
von Helpinghand0361, 11

Ich kann dich verstehen! Man kennt die Person nicht und weiß nicht was angebracht wäre zu sagen. Bei mir liegt das an meiner Schüchternheit. 

Im Internet fällt mir sowas viel leichter. Vielleicht solltest du mal in online Foren gehen dort kannst du prima üben, denn auch du hast Meinungen zu Themen, Fragen und Gedanken,  die du sich nur trauen musst zu äußern. Das heißt es gibt grundsätzlich keine Veranlagung dafür nicht gut gespräche führen zu können. Aber Schüchternheit und angst was falsches zu sagen, die gibt's. 

Wenn du im rl jemandem begegnest, frag ihn/sie Doch einfach was er/sie gerne macht. Vielleicht habt ihr ja dieselben Interessen und schon entwickelt sich ein Gespräch. Trau dich einfach das zu sagen, was du denkst, falsch ist das nämlich bestimmt nicht :)

Antwort
von MrMuffin1, 21

Du traust dich zu wenig. Jeder verspricht sich mal. Wo ist das Problem?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community