Frage von Kanada11, 69

Liegt es in den Genen der Menschen und Tiere egoistisch zu sein?

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihren Hund. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Antwort
von Wandkosmetiker, 14

Bei Tieren kann man den Begriff egoistisch generell nicht anwenden. Diese verfügen lediglich über einen Selbsterhaltungstrieb und Instinkte die dem Überleben,und der Vermehrung dienen, und die sind in der Tat genetisch verankert.Diese sind zwar durchaus beim Menschen auch vorhanden,unterscheiden sich jedoch in einem entscheidenden Punkt vom Egoismus. Der setzt voraus das man ein Ego, also eine Selbsterkenntnis, hat. Die daraus resultierende Selbstbewertung und Selbstdarstellung sind im Gegensatz zu den Instinkten weitestgehend durch Prägung geformt.Denn Egoismus dient nicht allein dem Selbsterhalt, sondern ist darauf ausgerichtet die eigene Person oder Meinung über andere zu erheben,und dabei jeden Vorteil hemmungslos zu nutzen, wissentlich das dabei andere benachteiligt oder sogar geschädigt werden. Denn jeder Mensch verfügt ,anders als Tiere,dank seines komplexen Bewusstseins auch über emphatische Fähigkeiten. Und diese lassen ihn eben genau erkennen ob er mit seinem Handeln andere verletzt, oder sie erniedrigt. Diese Erkenntnis zu ignorieren, ist der Einstieg in den Egoismus. Wenn dann noch dazukommt das, das für völlig richtig und legitim erachtet wird, weil die eigene Person als das höchste Wesen empfunden wird, ist man mittendrin.Egoismus ist somit ein Charakterzug , und kein angeborener Automatismus. Und Charakter wird hauptsächlich durch gespeicherte Erfahrungen,erzieherischen Einfluss, und soziales Umfeld geprägt.

Kommentar von Kanada11 ,

Es gibt richtig gierige Tiere, vor allem Affen sind da sehr frech :)

Kommentar von Wandkosmetiker ,

O.K. Bei Affen scheiden sich ja selbst in der Wissenschaft die Geister hinsichtlich des Selbstbewusstseins. Sie sind uns halt doch schon sehr nahe. Aber das möchte ich jetzt nicht festlegen. Das wäre wohl ein bisschen anmaßend .

Antwort
von fernandoHuart, 69

Wie könnte ein Charakter Eigenschaft die sich über Jahre hinweg herauskristalisiert in die Genen schon vorhanden sein?

Wenn es um die eigenen Lebenserhaltung geht, dann ja.

Kommentar von Kanada11 ,

Gene sind nichts anderes als (gesammelte Erfahrungen) vorhandenes/gespeichertes Wissen das von Generation zu Generation weitervererbt wird. 

Kommentar von fernandoHuart ,

Irrtum meine Liebe(r). Genen speichern den Charakter nicht. Charakter wird geformt im Laufe deine Leben.

Charakteristiken wie blaue Augen oder stammiger Statur werden gespeichert und weiter gegeben wenn es paßt.

Kommentar von Kanada11 ,

Die Entwicklung der Augenfarbe ist von der Umgebung abhängig. Und einen Grundcharakter bekommt jeder Mensch von Geburt an in die Wiege gelegt, der Feinschliff und die Festigung des Charakters ergibt sich im Laufe des Lebens. 

Kommentar von fernandoHuart ,

Die Augenfarbe eine Menschentypus entwickelt sich tatsächlich aufgrund der Umgebung und wird als Vorteil weitergegeben.

Bei der Geburt hat ein Mensch noch keinen Charakter, sondern ein Grundverhalten, der alle Menschen praktisch gleich ist. Leichte Variationen kann es geben aber es ist kein "Charakter".

Antwort
von Resozial, 69

Ich würde Jesus und seine Anhänger nicht als egoistische Menschen bezeichnen also Nein! Außerdem gibt es auch Tierarten die nicht egoistisch sind

Kommentar von Dackodil ,

Hast du Beispiele für solche Tierarten?

Kommentar von Resozial ,

Hunde

Antwort
von Jarven, 50

Ich kenne Menschen die nicht egoistisch sind, man nennt es altruistisch. Ich selber gehöre auch eher dazu, da ich gerne etwas gebe, nicht geizig bin und es mich freut anderen geholfen zu haben. Man darf nur nicht immer ein Danke erwarten, aber darum macht man es nicht. Mit Genen hat es sicher nichts zu tun, eher mit der Lebensweise, der Erziehung, den Mitmenschen und ganz wichtig der Gesellschaft. Aber es hat nichts mit der Bibel oder Jesus zu tun, ich bin auch ohne den Glauben daran auf diesen Weg gekommen. ^^

Kommentar von Kanada11 ,

Also ich finde Egoismus natürlich und gesund. 

Kommentar von Jarven ,

Gesund ist fraglich. Und klar, liegt es in der Natur des Menschen, aber viele Menschen sind unterschiedlich, das Gegenteil ist ebenso natürlich. Aber auf Grund unserer Gesellschaft, ist Egoismus leider in der Mehrheit, und genau da liegt das Problem, eben weil die meisten so denken. Ich könnte dazu jetzt einen seitenlangen Text schreiben, was das schreckliche an dem Egosimus ist. Klar, Du findest es gut, weil Du nur an dich denken musst, aber dieses hat auch seine Schattenseiten, die Dir selbstverständlich vollkommen egal sind, klar. Ich spare es mir daher. ^^

Kommentar von Kanada11 ,

In bestimmten Situationen kannst auch DU egoistisch werden, wenn es zum Beispiel ums Überleben geht. Also sind altruistische  nicht besser oder schlechter als egoistische Menschen ;)

Kommentar von Jarven ,

Dies ist aber nicht das gegebene Beispiel. In diesem Fall kommt noch die Todespanik usw dazu. Dennoch würde ich z.B. bei einem Feuer nicht einfach panisch rauslaufen und vllt andere zurücklassen, wie ich es schon erlebt habe ;) Aber dein jetziges Beispiel ist nicht sehr gut.

Kommentar von Kanada11 ,

In solchen Situationen wie z.B. Feuer, könnten dich Egoisten überraschen und Altruisten enttäuschen. In Paniksituationen handelt man anders als üblich :) Du beschreibst ein anderes Phänomen.

Kommentar von Jarven ,

Mit diesem Beispiel sind wir aber auch vom eigentlichen Thema abgeschweift, da dies eine ganz andere Situation ist und andere Umstände. Deine Frage bezog sich meiner Meinung nach auch eher auf Alltgägliches und dem Verhalten anderen Menschen gegenüber.

Antwort
von ghasib, 30

Nein. Man kommt nicht egoistisch auf die Welt. Man lernt zu geben. Das ist zum Teil auch Erziehungssache

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten