Frage von Pamuksekerr, 12

Liegt es an meinen Zähnen, am Zahnarzt oder an meiner Versicherung?

Hallo liebe Community, ich bin 18 Jahre alt und habe das Gefühl meine Zähne haben sich angefangen zu verschieben (vo einem halben Jahr um genau zu sein). Ich war in der Zeit auch beim Zahnarzt und der hat mein Gebiss geröntgt und man hat meine "fehlenden 4 Zähne" (zu 32) im Zahnfleisch gesehen und die liegen auch sehr ungünstig drin sacge ich mal. Damals haben sie mich abgewimmelt und mir gesagt ich soll wieder kommen wenn es weh tut (schon schwachsinnig) und damals habe ich schon ein drücken gespürt. Vor einer Woche war ich beim Kieferorthopäden und hab ihm von den drücken und verschieben erzählt und der meinte nur dass ich wohlmöglich kniersche und ich sehe auch dass sich mein Gebiss verschiebt nur selbst der Orthopäde konnte nicht tun und meinte es ist nicht ihr Gebiet. So langsam fühle ich mich verarscht und abgewimmelt aber ich habe echt langsam ein ernstes Problem. Ich denke sie wollen, dass ich erst dann komme wenn es schon zu spät ist. Was ich noch erwähnen muss ist dass ich nächste Woche erst 18 werde und ich denke auch dass sie darauf warten damit ich schön alles selber zahlen muss und sie mehr verdienen können. Ich bin pflichtversichert bei der AOK und vermutlich zahlen die auch nicht viel den Ärzten, weshalb sie mich auch abwimmeln. Hiermit bitte ich euch um Rat, kennt ihr einen guten Zahnarzt in München der mir wirklich helfen kann bevor es zu spät ist? Es geht mir wirklich auf die nerven, dass mir niemand hilft. Ich bitte euch um Rat ...

Antwort
von Havenari, 5

Vielleicht solltest du eher einen Psychologen konsultieren. Anzeichen für einen Verfolgungswahn würde ich für gegeben halten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten