Frage von MsLyoness, 35

Liegt der Wasserschaden wirklich bei mir?

Und zwar habe ich vor ca 2 jahren oder ein wenig mehr mir eine spülmaschiene angeschafft und mir selbst angeschlossen anscheinend muss seit dem immer mal wieder getropft haben vor ca 1 1/2 jahren ging mit die spülmaschiene kaputt und ich habe diese dann nie wieder benutzt und natürlich das wasser abgestellt heute kam mein vermieter da ich ein wasserschaden im wohnzimmer habe um diesen zu beheben. Aufeinmal wollten sie in meine küche gehen und haben behauptet das meine spüle am tropfen sei was ich ehrlich gesagt nicht sehen konnte lediglich das etwas minimal feucht war was aber auch vom spülen her kommen kann meine frage ist jz kann es passieren das durch laut vermieter 2 jahre leicht tropfen erst jz 2 jahre + später ein wasserschaden in der wohnung unter mir entstehen würde ? und wie verhält sich das muss mir der vermiter nicht nachweisen das es wirklich daran lag oder vllt doch an was ganz anderem.

Antwort
von Blogger78, 4

Es ist möglich, dass sich erst nach einem langen Zeitraum Schäden zeigen. Ggf. wenn sich die Schädenursache allmählich vergrößert.

In dem Fall greift die Gebäudeversicherung des Gebäudeinhabers. Die Versicherung wird ggf. prüfen, ob der Schaden fahrlässig herbeigeführt wurde. Falls ja, kann die Gebäudeversicherung Regressansprüche anmelden, welche dann über deine Haftpflichtversicherung laufen. Falls nein ist die Sache für dich erledigt.

Die Kosten der Ursachenbehebung sind in diesem Fall nicht Sache der Versicherung. Hier Mietvertrag checken.

Antwort
von schelm1, 11

Ein Fachmann beantwortet solche Fragen.

Übrigens dürfte es sich bei der Feuchte im Deckenbereich in der unteren Wohnung wohl kaum um aufsgteigendes Wasser handeln!

Melden Sie den Schaden vorsorglich Ihrer Hausratversicherung.

Da unterhalten sich dann später Fachleute über die Eintrittspflicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten