Frage von ShadowGirlxx, 13

Liegt das am Wetter?xx?

Hallo:) Im Winter ist es ja meist immer bewölkt und dunkel deswegen also halt keine Sonnenstrahlen...Und seid anfang November bin ich so komisch ...wenn es bewölkt ist bin ich mega traurig,denke viel nach und sowas ..aber wenn die Sonne scheint bin ich glücklich...geht das irgendwann mal weg?

Antwort
von 19tobias97, 5

Hallo, mir geht es auch manchmal so.

Es liegt hauptsächlich mit am Wetter. Im Sommer ist man immer besser drauf, man ist nicht müde, ist wach, aktiv.

Das liegt am tollen Wetter, die Wärme, und am wichtigsten:

Die Sonnenstrahlen. Die Sonne gibt dem Körper viel Energie. Man ist nicht mehr Müde, man ist aufgeweckter, kommt früh leichter aus dem Bett, und startet gut in den Tag.

Im Winter ist man, weil die Sonne fehlt, oft müde, antriebslos, man hat keine Lust früh aufzustehen, wird auch leichter krank, weil durch das dass die Sonne(Sonnenstrahlen) fehlen ist auch das Immunsystem leicht geschwächt(bei manchen). Ist also völlig normal.

Da brauchst du dir keine Sorgen machen. Tipp:

Im Winter gesund und ausgewogen ernähren, nicht zu ballasthaltig, nicht zu fettig, und da ist man nicht so müde(träge)

Das fettige Essen sorgt dafür, das der Körper(Magen) mehr arbeiten muss, man wird müde und träge. 

Im Sommer esse/trinke ich immer leichte Kost, wie Fruchtshakes(mit Obst, Milch), Salate...

Im Winter esse ich Obst, viel Gemüse, Suppen mit Gemüse, Hühnernudelsuppe (stärkt das Immunsystem).

Mach dir keine Sorgen. Du bist nicht die einzige Person, der es so geht ; )

Also mir geht es auch so.

Genieß den Sommer, und ich wünsche dir einen tollen Sommer ; )

MFG 19tobias97 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten