Frage von Serayla, 95

Liegematten?

Ich bin am Verzweifeln... Ich suche etwas womit ich meinem Pferd eine Möglichkeit zum angenehmen Liegen im Stall bieten kann. Einstreu kommt nicht in Frage. Ich klapper schon das ganze Internet ab aber entweder es ist preislich akzeptabel dann gefällt mir die Dicke der Matten / Platten nicht oder es ist angenehm dick dann kostet mich die kleine Fläche gleich 600€

Es muss doch irgendeine Alternative geben bei der nicht "Pferd" vorne dran steht um ne Menge Geld damit zu machen. Vielleicht etwas in Richtung der Turnmatten vom Sportunterricht?

Antwort
von CarosPferd, 31

Also wir haben solche Matten, dennoch ist hinten die knappe Hälfte dünn eingestreut. (Haben große Boxen). 

1. wenn Sie in der box liegen legen sie sich dort drauf

2. stallen auch lieber dort (sonst spritzt es gegen die Beine(auf härteren Untergründen)) mögen Pferde eher nicht

Mit diesem system, werden die Boxen jeden Tag 2mal gemistet, also nicht nur abäppeln, sondern alles, auch alles feuchte raus, da es nur eine dünne Schicht ist geht das und ist nicht viel Aufwand.

Nur mal als Bsp wie das funktionieren kann mit Matten. ganz ohne Einstreu kenn ich das Prinzip nicht....,Weshalb denn kein Einstreu? Und sicher dass das Pferd es so annehmen wird, und als angenehm empfinden wird ohne eine eingestreute Fläche?

Kommentar von Serayla ,

Hi 😊 nein sicher bin ich mir überhaupt nicht, weiß nicht mal ob sie sich im Stall legt. Ich weiß nur dass sie täglich liegt aber nur auf weichem Untergrund, im Matsch oder auf der Wiese. Wenn die Pferde wie jetzt z.b. wegen Dauerregen nicht raus können steht sie im Offenstall mit Betonboden und befestigtem Paddock (der Rest ist abgetrennt) und man merkt ihr deutlich an dass ihr das Liegen fehlt. Ich bin nur Einsteller und kann von daher keine gravierenden Veränderungen vornehmen wie Sand beispielsweise. Mit Einstreuen hab ich es schon versucht aber sie vermatschen alles nur, piseln rein tragen es raus aufs (nasse) Paddock etc. Das bringt dem Pferd keinen Nutzen und mir nur mehr Arbeit und Kosten. Und da ich ja nicht weiß ob sie es überhaupt annimmt sind mir 600€ für ne Liegematte zum testen einfach zuviel. Wenn ich eine Alternative hätte und merke dass es ihr gefällt wäre das was anderes, dann würde ich mir schon was zulegen das extra für den Zweck gemacht ist.

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 48

Ich kenne einen Stall, der hat teure Liegematten verlegt und jetzt liegt kein Pferd drauf - die liegen alle wo anders.

Ich würde erst mal wo anders testen ob dein Pferd die überhaupt annimmt, und nein ich habe noch keine billigeren gefunden, als die die angeboten werden. Andere Mattenarten haben mit dem Urin und den Äppeln viele Probleme, andere werden von den Pferden schlicht und einfach nicht angenommen.

Wie wäre es mit Erdboden oder Sand?

Kommentar von Serayla ,

Sie liegt am liebsten im Matsch oder Wiese, auf festen Untergrund legt sie sich nicht. Bei Dauerregen bleiben die Pferde im Stall das heisst Betonboden und befestigter Paddock. Sand wäre zwar ideal aber leider nicht machbar. ich weiß aber eben auch nicht ob sie es annehmen würde deshalb sind mir die Pferdematten auch zu teuer. Man merkt nur dass ihr das Liegen fehlt wenn sie mal 2 Tage drin bleiben mussten (momentan wieder extrem der Fall)

Kommentar von friesennarr ,

Warum haben die keine Stroheinstreu oder Holzspäne?

Alternativ kannst du mal Hängermatten googlen, die gibt es als Meterware.

Kommentar von Boxerfrau ,

Also meiner legt sich nicht freiwillig da drauf.... wundert mich nicht... Matsch, holzschredder oder Sand ist wohl wesentlich bequemer....

Kommentar von Serayla ,

Einstreuen hab ich schon versucht, da wird nur drauf gepiselt und sie verteilen es im ganzen Offenstall. Es bringt dem Pferd keinen Nutzen und mir nur mehr Arbeit und Kosten. Ich hatte auch eine dünne Schicht Sägespäne drin aber das ist ihr nicht weich genug zum Liegen. Sie legt sich ja auch nicht auf die getrocknete Koppel, nur in Matsch und Wiese. Ich bräuchte halt etwas günstiges um erst mal zu schauen ob sie es annimmt (muss auch nicht jahrelang halten). Wenn das der Fall ist würde ich schon so ne teure Matte kaufen

Kommentar von friesennarr ,

Das verstehe jetzt mal jemand. Stroh einstreu bringt keinen Nutzen? Ist nur Arbeit und Kosten? Dann darf ich mal fragen wieso du überhaupt Pferde hälst?

Eine gute Stroheinstreu sauber umrandet mit guter Matratzenstreu im Offenstall wird immer als Liegefläche benutzt und ja - natürlich auch als Klo.

Da liest man täglich die Bollen drauf ab den Urin lässt man nach unten absickern und überstreut neu mit Stroh - ein mal alle 2 Monate kommt dann das ganze Raus.

Eine dünne Schicht Sägespäne ist genauso weich wie der Beton ohne was drauf - da liegen Pferde nicht.

Abgesehen davon ist Stroh fressen auch wichtig.

Ich bin mir recht sicher, das die Matten eine weit mehr nutzlose Geldausgabe sind als sich zu überlegen wie man eine gute Matratzenstreu anlegt.

Kommentar von Serayla ,

Es ist ja auch nur als Notlösung gedacht wenn die Pferde nicht raus können, das kommt eigentlich sehr selten vor aber trotzdem sind es gerade im Winter wenn alles vereist ist doch mal ein paar Tage am Stück

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten