Frage von robinnibor, 61

Liege ich mit meinen Annahmen im Bezug auf Objektivbrennweiten richtig?

Hallo Leute! Es geht mir in dieser Frage um das Verständnis von Objektivbrennweiten. Vor allem geht es mir um den echten menschlichen Blickwinkel bei Crop Faktor 1,6! Ich möchte unbedingt in diesem Bereich fotografieren und habe vor mir ein 50mm f1,8 von canon zu kaufen (was ja aber bei crop 1,6 schon tele bereich ist) Folgendes Problem meinerseits: Ich besitze eine Canon EOS 700d mit Kit Objektiv (18-55mm) Meine Annahme: 18mm = kein Zoom und bei Crop 1,6 = 28.8mm also leicht "weitwinklig" 35mm = bis zur hälfte ca gezoomt und bei crop 1,6 = 56mm also etwas über dem angeblichen menschlichen Blickwinkel Problem: auf meinem Display der Kamera sieht eher 18mm(also kein zoom) wie mein Blickfeld aus und 35mm sieht viel zu nah heran aus (was aber laut crop rechnung 56mm sein sollte) Muss ich mir jetzt theoretisch ein 35mm Festbrennweiten Objektiv kaufen um im menschlichen Blickwinkelbereich fotografieren zu können oder was meint ihr??? PS: Entschuldigt bitte das eventuelle Chaos in der Fragestellung :D

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Tiggerandi, 22

Hallo, das kenne ich :-)    

Es gibt unterschiedliche Betrachtungen der Sache. Zum einen, da kommt das 50mm ins Spiel, entspricht diese Linse den Sehgewohnheiten des Menschen.    

Durch den Crop werden aus den 50mm dann optische 80mm was wiederum nicht dem Sehgewohnheiten entspricht.  

 Das Problem liegt daran, es wird nur der Bereich angesprochen, den der Mensch aktiv fokussiert!  Wahrgenommen wird aber ein Bereich von knapp 180 Grad.  

Das erreicht man an einer Crop Kamera wie der 700 er nur mit einen super weit Winkel Opjektiv.Ich habe mit das Sigma 10-20 mm gekauft und finde mit seinen 117 Grad kommt es der ganzen Sache schon näher. Ein Fishey mit 180 Grad hat mir zu viele Verzerrungen.Hier ein Beispiel...  

http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=a3e68b-1467882598.jpg

Das "große" sind 10 mm das "kleine" 17 mm, jeweils an der 650 D. Out of Cam. Wenn du noch mehr auf Bild bekommen willst, dann hilft neu ein 8 mm Fishey. Diesen Bildlock muss man aber mögen ( eine kurze Suche wird dir die passenden Ergebnisse zeigen) LG Andi

Antwort
von nextreme, 28

Du musst die Verzerrung in der Tiefe vom Bildwinkel unterscheiden https://de.wikipedia.org/wiki/Weitwinkelobjektiv#/media/File:Weitwinkelperspekti...  Der normale Bildwinkel sollte bei rechnerischen 53° liegen. Und als Normalbrennweite gílt immer die Brennweite die auch die Sensorfläche in der Diagonalen hat, natürlich gibts hier kräftige Toleranzen. Bei KB-Film wären das theoretisch 43,3mm Bilddiagonale bzw ebenfalls Brennweite. Die APSC-Sensordiagonale liegt ca bei 28mm, hier ist man mit einem 25-30mm Objektiv gut dabei, obwohl hier auch noch 35mm als Normalbrennweite verkauft wird.

Antwort
von GanMar, 37

Richtig, bei einem Crop-Faktor von 1,6 entspricht der Blickwinkel eines 35er dem "Normalobjektiv" - also einem 50er für Kleinbildfilm.

Meine Annahme: 18mm = kein Zoom

???

Es ist ein in der Brennweite verstellbares Objektiv - also ein Zoomobjektiv. Sonst wäre es eine "Festbrennweite" und die gibt es auch für Deine Kamera in allen möglichen Brennweiten, also Ultraweitwinkel, Weitwinkel, "Normalobjektiv",  Portraittele, Super-Tele - nur eben nicht verstellbar.

Kommentar von robinnibor ,

Ok also wäre mein Wunschobjektiv canon EF 50mm f1,8 stm nicht für meine Vorstellungen geeignet. 

"Meine Annahme: 18mm = kein Zoom" bezog sich nur auf meine Verwunderung, dass ich der Meinung bin mein angezeigtes Bild im Live View sei dem meines Blickfeldes gleich obwohl nicht auf 35mm gezoomt wurde. Blöd ausgedrückt. 

Antwort
von JackBl, 33

Den menschlichen Blickwinkel kann man so gar nicht 1:1 übertragen, da man zwar focussieren kann, trotzdem aber immer noch einen weitaus größeren Winkel wahrnimmt. Das kann keine Kamera abbilden.

Man beschränkt sich beim Fotografieren eigentlich auf die Bildgestaltung. Sich auf einen menschlichen Blickwinkel zu versteifen, bringt normalerweiese kaum gute Bilder zustande.

Antwort
von Frangge, 29

Mache es dir nicht so kompliziert. Selbst "menschliche Blickwinkel" sind unterschiedlich - je nachdem, wohin dein Auge "fokussiert" :)

Ich würde dir empfehlen, dich eher mit den Regeln der Bildgestaltung zu beschäftigen und dann einfach Fotos zu machen. Notfalls beschneidest du die Bilder dann in der EBV.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community