Frage von ebeiW, 11

Liefertermin Neuwagen bei Streik verstrichen?

hallo, kannst du mir eventuell mit ein paar Infos behilflich sein? Folgendes: Habe für meinen Vater einen Neuwagen bestellt. Vertraglich war kein fester Liefertermin festgesetzt. Kurz vor der Auslieferung hat der Händler mich angeschrieben und meinte wir können jetzt einen Termin vereinbaren. Den Termin haben wir auf den 1. Sep. gelegt. Eine Woche vorher bekomme ich die Meldung, dass Aufgrund vom Streik der Zulieferanten der Termin nicht eingehalten werden kann. Bis heute habe ich noch keinen neuen Termin bekommen. Meine Frage ist, ob ich eventuell meine Überführungskosten mindern kann, oder was ähnliches??

Antwort
von meinMeinung, 3

Was steht im Kaufvertrag, der von beiden Parteien unterschrieben wurde? Bei mir stand etwas vom voraussichtlichen aber unverbindlichen Liefertermin, und auch Klauseln, was Verzögerungen anbelangt. Ich müsste es nochmals raussuchen.

Aber letztendlich ist es ein Händler und nicht der Produzent; auch der wäre in Streiksituationen fein raus.

Über Überführungskosten wird überall fleißig diskutiert. Sie im obigen Fall zu mnindern, ist jedoch abwägig, da an der beidseitig vereinbarte Lieferung, Registrierung, etc. nichts geändert wurde. Dann eher die erste Jahresinspektion oder die Winterreifen "als Ausgleich" fordern. So bei meinen Eltern, als sich dort einiges um Monate verzögerte (wegen zu hoher Nachfrage, etc.)

Antwort
von rudelmoinmoin, 4

bei Streik usw gibt es keine Vergünstigungen, lese dein Vertrag mal genauer durch, weil keine Verschulden des Lieferanten vorliegt 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten