Frage von Erina90, 146

Liebt mich mein Kind?

Ich versuche mich mal kurz zu fassen. Meine Tochter( 2 )geht seit sie 16 Monate alt ist in eine Kinderkrippe mit 10 Kindern. Sie liebt es da und vorallem mit den anderen Kindern zu spielen macht sie total happy.

Jetzt mal zu der Situation: Ich arbeitete in dieser Kinderkrippe bis zum Mutterschutz und besuchte die Kinderkrippe auch öfters. Also meine Tochter kennt die Krippe seit klein auf.

Nun ist es so das wenn sie weint oder irgendwas passiert,das sie nur meine Arbeitskolegin ruft. Sie weint nie wenn ich sie abgebe im Kindi oder wenn ich gehe. Als ob es ihr egal ist wenn ich gehe. Ich habe das Gefühl garkeine richtige Beziehung mit ihr zu haben. Ich liebe sie doch über alles und mir zerreißt es das Herz wenn sie weint und nach jemand fremdes ruft anstatt nach mir ( der Mama). Wenn der Papa kommt bin ich sowieso Luft für sie. Ich mache doch alles für Sie ...bin immer für Sie da... Unternehme viele Sachen mit ihr um sie glücklich zu machen.

Ich habe Angst das sie mich nicht liebt. :-(

Antwort
von Accountowner08, 28

na, das ist ja schon eine Enttäuschung, wenn so ein Kind nicht weint, wenn mami geht.

Als Kindergärtnerin solltest du wissen, dass viele Eltern unbewusst das Weinen ihrer Kinder beim Abschied hervorrufen, indem sie ein grosses Drama draus machen.

Ich finde, man sollte sein eigenes Kind nicht in einer Schulklasse haben, die man unterrichtet, und auch nicht im Kindergarten, wo man arbeitet. Da entstehen nur blöde Situationen und für die Kinder ist es unangenehm...

Deine Reaktion, sorry, ist völlig unangebracht.

Antwort
von Fabsskimo, 76

Das ist was normales. Wenn das Kind in der Kindergrippe ist stellt sich das Kind auch komplett um, von " mama passt immer auf" zu " jetzt sind die erzieher die Bezugspersonen". Im Kiga ist dies mal später wichtig, da es so nicht zu einem Klammerkind wird und nicht viel weinen wird, wenn du sie dorthin bringst. (: Es ist also alles in Ordnung und ich denke dein Kind liebt dich sehr (:

Kommentar von Peterwefer ,

Genau das glaube ich auch!

Kommentar von flunra39 ,

und ich bin auch dieser Meinung ! Alles ok, aber evtl. lohnt es,  die eigene Zuwendungsbedürftigkeit noch mal anschauen ?

Antwort
von Peterwefer, 54

Eine schwierige Frage. Zuerst halte ich es für übereilt, anzunehmen, dass Dein Kind Dich nicht mehr liebt. Die natürliche Zuneigung zur Mutter ist unbestritten. Nun weiß ich natürlich zu wenig über die Situation. 'Wenn der Papa kommt, bin ich sowieso Luft für sie' - hört sich mir stark danach an, dass sie den Papa nicht alle Tage sieht. Nun, dann hat eine Begegnung mit Papa Seltenheitswert. Sie spielt leidenschaftlich gern mit den anderen Kindern. Das liefert eine Erklärung für vieles. Die Beziehung mit den anderen Kindern ist eben aktiver. Kommt es eigentlich vor, dass das Kind (etwa am Wochenende) den ganzen Tag bei Dir ist? Du unternimmst viele Sachen mit ihr, um sie glücklich zu machen. Machen sie sie wirklich glücklich?

Kommentar von Erina90 ,

den Papa sieht sie nicht jeden Tag da er von 8 Uhr bis meistens 22 Uhr arbeitet. das heißt morgens sieht sie den Papa vllt eine halbe Stunde. es ist von Tag zu Tag unterschiedlich. sie geht 4 Tage die Woche in die Kita von 9 bis 15 Uhr 30. Danach ist sie immer bei mir auch am Wochenende immer.

Kommentar von Peterwefer ,

Dann sind all die Dinge absolut natürlich und haben nichts mit mangelnder Liebe von Seiten des Kindes zu tun. Zeige ihr, dass Du sie liebst. Das ist nie verkehrt.

Kommentar von Erina90 ,

Ja ich denke schon das sie die Sachen die wir machen glücklich machen. sie liebt Tiere und daher liebt sie es wenn wir Ziegen streicheln gehen oder in den Zoo gehen.

Kommentar von Erina90 ,

Ja das mache ich ...und ich sage es ihr auch. auch wenn sie das noch nicht so versteht. Danke für die Antwort

Antwort
von EmperorWilhelm, 51

Lieben tut sie dich schon, aber sie ist eben fixiert sich eben stärker auf andere Personen. Ich habe mich von klein auf nie mit meinem Vater verstanden...aber nicht dass ich ihn "nicht geliebt" hätte.

Das kann sich genauso schnell ändern, wie es normal ist, dass ein Kind bestimmte Personen eher als Vorbild ansieht.

Antwort
von Dummie42, 44

Da musst du keine Angst haben. Kinder lieben ihre Eltern immer, selbst Kinder, die schlecht von ihren Eltern behandelt werden, tun das. Sei lieber froh, dass dein Kind so aufgeschlossen in die Welt blickt, das tut es sicher, weil es weiß, dass es sich auf dich verlassen kann. Das ist dein Verdienst.


Kommentar von Peterwefer ,

Kinder, die von ihren Eltern schlecht behandelt werden, klammern sich förmlich an ihnen in der Hoffnung, geliebt zu werden.

Antwort
von Goodnight, 18

Ja was erwartest du? Du gibst es an fremde Personen ab. Dein Kind hat sich das nicht ausgesucht aber offenbar entschieden auf wen es sich besser verlassen kann.

Kommentar von Erina90 ,

ich glaube du hast selber keine Kinder

Kommentar von Goodnight ,

Doch hab ich, mehr als du. Tagesmutter war ich auch.

Antwort
von Nobody2016, 23

Ich denke mal das wenn sie in der kita ist automatisch denkt das die Erzieher für sie zuständig sind und du zuhause. Aber das ist nur ne Phase das vergeht wieder. Mein Kind liebt die kita auch über alles und ist sogar beleidigt wenn es mal nicht in die kita geht weil wir was anderes vor haben. Und als mein Kind 2 Jahre alt war war es so das es immer geweint hat wenn ich es abholen wollte . So schlimm das ich mich nicht wohl gefühlt habe. Ich dachte auch ohhhhhhh man was die Erzieher wohl denken was Zuhause passiert das er nicht mit kommen will. Aber das war ne Phase u alles war wieder gut . Aber bis heute geht er auch gerne in die schule u hat Riesen Spaß ist halt ein geselliges Kind und mit anderen zusammen. Was ich dir sagen möchte ist es ist ne Phase u die wird vergehen so sind Kinder halt. Und zum Punkt das wenn Papa da ist du nur noch Luft bist Haha da kann ich ein Buch von schreiben mein zweites Kind ist eine mit mir zusammen aber sobald Papa da ist kennt er mich nicht mehr so ist das mit denen aber mir macht das nichts aus da ich weiß das Kinder mal so sein können.auserdem sagt er manchmal auch mal zu Papa nein u will zu mir selten aber es kommt vor. Mach dir nicht zuviel Gedanken

Kommentar von Erina90 ,

Danke für die liebe Antwort. Das beruhigt mich doch sehr. vllt mache ich mir auch zu viele Gedanken

Kommentar von Nobody2016 ,

Ja du machst dir zu viele Sorgen das legt sich alles noch da bin ich mir sicher

Antwort
von Aleqasina, 35

Wenn du sie in eine Krippe gibst, musst du mit Entfremdung rechnen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community