Frage von bonamassa23, 159

Liebt mich Jesus wirklich? Manchmal kommts mir nicht so vor.

Antwort
von nachdenklich30, 6

Erste Antwort: Ja. Punkt.

Zweite Antwort: Man spürt es nicht immer. Das ist aber so, wenn man geliebt wird. Auch im täglichen Leben.

Dietrich Bonnhoeffer hat 1944 im Nazi-Gefängnis darauf hingewiesen, dass Himmelfahrt das Fest ist, bei dem Christus sich uns entzieht und die Aufgabe gibt, zu leben, als wenn es Gott nicht gäbe - im Vertrauen darauf, dass es ihn gibt. (in: Wiederstand und Ergebung, etwa April/Mai 1944, wenn ich das richtig im Kopf habe.)

Gott, wenn es Sonn macht, von "Gott" zu sprechen, entzieht sich jeglicher Beweisbarkeit. Ich kann Dir Gott nicht beweisen, niemand kann Dir Gott beweisen, und jeglicher Glaube geht immer das Risiko ein, dass es Gott nicht gibt. (Und so mancher Unglaube hier unter den Antworten geht das Risiko stolz ein, dass es Gott gibt. :-) )

Es ist also normal, dass es Dir manchmal nicht so vor kommt.

Und es ist gut. Denn es erinnert Dich an Deine eigene Verantwortung. Du kannst nichts wirklich abschieben, Du musst zu Deiner Verantwortung stehen. Du wirst wahrscheinlich auch immer wieder einmal scheitern. Wenn Du an Jesus glaubst, darfst Du gleichzeitig immer daran glauben, dass es für Dich immer einen Neuanfang gibt.
Ich kenne viele, die dazu den Glauben an Jesus nicht brauchen. Aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass der Glaube an diesen Jesus dabei eine große Hilfe ist.

Antwort
von Meatwad, 34

Mal abgesehen davon, daß Jesus, wenn es ihn denn überhaupt gab (also den Menschen, der Gottessohn ist ja ohnehin nur die Kopie einer Kopie), lange tot ist und die Frage von daher schon keinen Sinn ergibt: Weshalb genau hast du denn manchmal dieses Gefühl? Weil dir Schlechtes widerfährt? So wie Millionen von Menschen tagtäglich? Und zwar schlimmer, als du es dir auf deiner orthopädischen Kaltschaummatratze jemals erträumen könntest?

Expertenantwort
von Enzylexikon, Community-Experte für Religion, 59

Ich schlage vor, du bündelst deine theologischen Fragen mal in einem einzelnen Posting, das ist meiner Meinung nach übersichtlicher, als hier einzeln zu "spammen".

Kommentar von bonamassa23 ,

stört es dich...

Kommentar von Enzylexikon ,

Mich nicht, aber ich wollte dich vor negativen Reaktionen bewahren. :-)

Kommentar von lol171 ,

Spam wäre es nur wenn er die Gleiche frage immer und immer wieder stellt 

Antwort
von pilot350, 48

woher nimmst Du diese Erkenntnis. Nach Überlieferungen wurde er vor ca. 2000 Jahren auf Wunsch der Bevölkerung gekreuzigt und verstarb dabei. Seither wurde er nie wieder gesehen. Viele behaupten er sei der Sohn Gottes gewesen obwohl es dafür keine Beweise gibt. Selbst für die Existenz Gottes sind keine Beweise verfügbar. Auch die religiösen Überlieferungen zur Erschaffung der Erde sind wissenschaftlich widerlegt. Denn wenn ein Gott diese Erde erschaffen hat, wäre auch die Schaffung unseres Universums von ihm zu erschaffen gewesen sein und nicht nur das, sondern alle Universen um unseres herum. Dann frage ich mich aber, warum, wenn er alle Lebewesen erschaffen hat, vor 65 Millionen Jahre alle Lebewesen die damals erschaffen waren durch Meteoriteneinschlag ausgerottet worden sind. Menschen gibt es erst seit 10 Millionen Jahren, angeblich nach dem Ebenbild dieses Gottes geschaffen. Leider eine völlige Fehlkonstruktion die sich ein Gott sicherlich nach seinem Ebenbild nicht hätte leisten können. Das schlimme ist das auch bisher fast alle Kriege dieser Welt bis zum heutigen Tage aus Gründen wegen eines Gottes oder einer Religion geführt worden sind. Nun stelle Dir die Frage noch einmal.

Kommentar von pinkyitalycsb ,

Jesus ist auferstanden und wurde sehr wohl von vielen gesehen! Lies mal das Neue Testament!

Egal wie, aber Gott hat unsere Welt erschaffen, unseren Planeten, unser Sonnensystem, unser Universum und andere Universen.

Wenn du dabei an den Urknall denkst, frag dich doch mal, ob der sich so ganz zufällig von allein programmiert haben kann!

Kommentar von pilot350 ,

ha ha ha Physik mangelhaft. So viele haben ihn auferstanden gesehen. Hast Du mit einem dieser Personen gesprochen? Rotkäppchen hat auch gelebt, Schneewittchen überlebte einen Arsenanschlag, alles das ist also Deine Welt. Na toll.

Kommentar von Meatwad ,

Wieso sollte er sich "ganz zufällig von allein programmiert haben"? Wer behauptet so etwas? Die Wissenschaft mit Sicherheit nicht.

Kommentar von pilot350 ,

Sollten alle Universen und alle Planeten, es sind Milliarden -dies nur am Rande- von einem Geschaffen worden sein, wären wir viel zu klein als dass er uns kennen würde. Vergleichsweise müsstest Du den Standort, Tiefe jedes Ameisenhaufens dieser Welt kennen und jede einzelne Ameise beim Namen ansprechen können, und noch viel wichtiger alle Sünden der Ameisen registrieren um dann an einem Tag des jüngsten Gerichts Abrechnung zu liefern. Manno, wie weit seid ihr von der  Realität entfernt. Zur Zeit des Beginns unserer Zeitrechnung gab es, durch mangelnde Möglichkeiten der Wissenschaftlichen Untersuchungen, keinen Weg die Physik zu erklären. Menschen nannten deshalb alles unerklärliche göttlich. Vor dieser Zeitrechnung galten bereits die Sonne, das Feuer, der Mond als Götter. Der Erschaffer dieses unseres und aller Universen hat alle Lebewesen ebenso erschaffen. Da frage ich  mich, warum hat dieser Erschaffer die Dinosaurier von 65 Millionen Jahren durch Meteoriteneinschlag ausgerottet wie auch alles Leben damalsl. Den Menschen gibt es erst seit 10 Millionen Jahren, geschaffen angeblich nach dem Abbild Gottes. Stelle Dir mal vor all das was er Deiner Meinung nach erschaffen hat und dann die Fehlkonstruktion Mensch.  Fast alle Kriege dieser Welt wurden bis zum heutigen Tage wegen Gott geführt. Wie toll ist das denn? Aber Du darfst weiter daran glauben. Glauben heißt nichts zu wissen. Bei Dir ist das leiter so. Es gibt nicht einen einzigen Beweis für die Existenz eines sogenannten Gottes, nicht einen.

Kommentar von Meatwad ,

Meinst du mich? Mein Kommentar richtete sich an pinkyitalycsb. Ich bin ganz auf deiner Seite. Von den 10 Millionen Jahren mal abgesehen, da schießt du leicht übers Ziel hinaus. ;)

Kommentar von pilot350 ,

@Meatwad, nein Du bist nicht gemeint. Es war meine Kommentar auf pinkyitalycsb.

Antwort
von pinkyitalycsb, 34

Natürlich liebt er dich, auch wenn du das nicht immer spürst!

Vergiss nicht, dass Gott dir nahe ist, aber auch erwartet, dass du dich ihm näherst und deinen Teil zu der Gemeinschaft mit Ihm beiträgst!

Antwort
von chrisbyrd, 19

Auf jeden Fall! Jesus hat sich selbst geopfert, das jeder von uns ganz persönlich die Vergebung der Sünden und das ewige Leben in Herrlichkeit im Himmel haben kann.

"Größere Liebe hat niemand als die, dass einer sein Leben lässt für seine Freunde." (Johannes 15,13).

"Denn so sehr hat Gott die Welt geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verlorengeht, sondern ewiges Leben hat." (Johannes 3,16)

"Darin ist die LiebeGottes zu uns geoffenbart worden, daß Gott seinen eingeborenen Sohn in die Welt gesandt hat, damit wir durch ihn leben sollen." (1. Johannes 4,9).

"Gott ist Liebe" (1. Johannes 4,8b).

Kommentar von DerBuddha ,

jesus hat sich selbst "geopfert" weil er am ende war.............als anführer einer weltuntergangssekte, die den weltuntergang täglich vorhergesagt hat, der aber nie stattfand, hatte er letzen endes keine andere wahl als einen märtyrertod zu sterben, denn nichts von seinen radikalen dingen ist eingetroffen.........seine ganzen märchen, alles was er getan haben soll, wurde 40 jahre nach seinem tod von fanatikern ihm angedichtet............und das christentum hat erst mit seinem tod so richtig an bedeutung gewonnen.......ein schelm der böses dabei denkt...........*fg*

vieles von seinen im märchenbuch beschriebenen dingen ist nicht wahr, weder sein geburtsdatum, noch sein geburtsort, noch die legende der drei heiligen könige und schon gar nicht das märchen vom weihnachtsstern oder seine kreuzigung.......all diese dinge sind schon längst als lüge enttarnt, also nicht der wahrheit entsprechend.........

wenn gott liebe ist, dann wäre gott ein körperliches wesen, denn liebe ist nur eine emotionale eigenschaft in einem körper, verursacht durch bestimmte vorgänge in diesem körper und zudem kann der in der bibel beschriebene gott gar nicht das wort liebe kennen, bei all den greueltaten die er in auftrag gegeben hat oder selbst getan hat.............

und ich finde es immer echt lustig, wenn gläubige immer nur märchenzitate schreiben, ohne ihren eigenen kopf mal zu gebrauchen...........aber kein wunder, denken ist gefährlich, weil man sich leicht den kopf zerbrechen kann, sieht ja blöd aus, wenn mann dann mit zerbrochenem kopf rumläuft...........*g*

Antwort
von Matahleo, 66

Aber natürlich tut er das. Auch wenn du es gerade mal nicht spürst, weil du mit anderen Dingen zu sehr beschäftigt bist.

Aber er ist immer für dich da und bringt dir bedingungslose Liebe entgegen.

Das ist seine Message und die ist gut.

Kommentar von DerBuddha ,

er bringt keine bedingungslose liebe...............einer seiner aussagen ist z.b. diese: ich bin nicht gekommen frieden zu bringen, sondern das schwert und die zwietracht............

ausserdem wäre eine bedingungslose liebe einfach nur töricht und dass nennt man dann "hörig" sein..........liebe macht eben auch blind und blöd in der birne............*g*

Antwort
von Missingo1996, 53

Frag ihn doch.

Kommentar von Whitekliffs ,

Genau! Das wäre das Beste, was der Fragensteller tun kann.

Kommentar von Starwarsvogel ,

Stimmt... War zwar wahrscheinlich sarkastisch gemeint, stimmt aber.

Antwort
von Andrastor, 61

Da Jesus eine rein fiktive Figur ist, kann er dich nicht lieben.

Das was die Leute als "Liebe von Jesus" bezeichnen ist nur eine Form der Selbstliebe.

Kommentar von Isabel2312 ,

nur weil du nich gläubig bist musst du nich so nen shit erzählen

Kommentar von pilot350 ,

wenn es doch stimmt.

Kommentar von Andrastor ,

@ Isavel2312:

pilot350 hat Recht, was ich gesagt habe stimmt. Alles was in der Bibel steht, von Beginn des Alten Testaments bis zum letzten Wort des Neuen Testaments sind nichts weiter als Märchen.

Jesus hat es nie gegeben, es gibt keinerlei Beweise für seine Existenz und zudem ist er eine Kopie des ägyptischen Gottes Horus.

Auch was die "Liebe" betrifft hab ich Recht. Da jede/r ein ganz persönliches Bild von Jesus hat und/oder, welches in Wahrheit eine perfekte Version der jeweiligen Person darstellt, ist die Liebe von Jesus oder Gott in Wahrheit die Liebe der Person zu sich selber.

Kommentar von Starwarsvogel ,

Ist denn der Ägyptische Gott Horus für die Sünden der Menschen gekreuzigt worden, obwohl er selbst doch unschuldig war?

Liebte Horus' Vater die Menschen so sehr, dass er ihn einfach den Mördern überlies?

Ich kenne mich mit der Ägyptischen Religion nicht aus... ;-)

Kommentar von Andrastor ,

Genau das.

Osiris, der höchste Gott des ägyptischen Pantheons schickte einen Engel, welcher der menschlichen Frau Isis-Meri (ägyptische Form von "Maria) ankündigte sie würde den Sohn des Osiris gebären. Dieser Sohn war Horus, ein menschgewordener Gott sozusagen (wie Jesus eben).

Horus Aufgabe bestand darin die Menschheit zu retten und um dies zu vollbringen, opferte er sich selber und starb den Tod am Kreuz. Nach 3 Tagen erstand er jedoch wieder von den Toten auf, zeigte sich seinen 12 Jüngern und fuhr dann auf in den Himmel.

Es gibt noch viel mehr Gemeinsamkeiten, bis hin zur Übernahme von Namen in die Jesus-Geschichte.

Wenn es Jesus gegeben haben soll, warum ist dann seine Geschichte genau so bereits einmal passiert?

Kommentar von Hoernchen230 ,

Andrastor hat recht

Kommentar von Exngxl ,

Hoernchen230 hat recht^^

Kommentar von Andrastor ,

Hoernchen230 hat Recht und Exngl hat Recht ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community