Frage von Fabian199abc, 64

Lieblingslieder länger geniessen?

Hi,

vielleicht kennt ihr das ja... Ihr entdeckt ein Lied, es wird zu eurem Lieblingslied, ihr hört es fast den ganzen Tag und irgendwann hasst ihr es, weil ihr es so oft gehört habt und jeden Ton auswendig kennt.. :P

Lässt sich das vermeiden? :D

Antwort
von itsme21, 14

Das liegt daran, dass man sich einfach irgendwann an einem Lied "sattgehört" hat. Irgendwann kennt man die Songstruktur, kennt jeden einzelnen Ton auswendig und dann wird es langweilig. Was da hilft:

  • Den Song nicht nebenbei hören, sondern immer bewusst. So prägt er sich zwar auch sehr schnell ein, aber man "wertschätzt" das Ganze mehr, wenn du verstehst, was ich meine.
  • Wie in Punkt 1: nicht nebenbei hören, aber noch aus einem anderen Grund. Wenn du nämlich nebenbei etwas anderes machst (z.B. Candy Crush, wie ich), dann assoziierst du den Song automatisch damit, bist genervt davon und hast beim Hören ständig diese Candy Crush-Bonbons vor Augen. Glaub mir, das verleidet einem die Musik ziemlich zuverlässig ;-)
  • Auf komplexere Songs umsteigen. Radio-Mainstream mag ja toll sein, aber Fakt ist, dass diese Songs allesamt eine recht einfache Songstruktur und echte Ohrwurm-Tauglichkeit haben. An so einem Lied hört man sich natürlich schneller satt, als an längeren, komplizierteren Stücken. Ich empfehle Pink Floyd :)
  • Nicht zwanghaft lange "Hörpausen" machen, um sich nicht so schnell sattgehört zu haben. Der Musikgeschmack ändert sich und irgendwann nervt einen das Lied auch ohne, dass man es zu oft gehört hat. Ich würde vorschlagen, wenn dir danach ist, das Lied zu hören, dann tu das auch. Irgendwann nervt es dich und dann kommt ein besseres. Musik ist kein "Wegwerfprodukt", aber man muss es auch nicht übertreiben.

Viel Spaß noch beim Musikhören... darf ich fragen, was du so hörst?

Expertenantwort
von TimeosciIlator, Community-Experte für Musik, 28

Ein Trick besteht darin möglichst lange Songs als Lieblingslied zu entdecken. Wenn nicht sogar noch am besten komplette Konzeptalben.

Klangbeispiel:

GENESIS - "The Lamb Lies Down On Broadway"

Kommentar von latricolore ,

Oh ja!!  :-))

Kommentar von TimeosciIlator ,

Super - Du hast es also auch gern von vorn bis hinten durchgehört ?! Der letzte Song "It" bildete für mich immer den krönenden Abschluss. Ich machte damals TM (Transzendentale Meditation). Da geht es u.a. um das "reine Sein". "It" passt total gut dazu. Hörte man sich das komplette Album an, welches sich um die Person Rael dreht (Songauszug: "Is it Real ? - Is it Rael ?"), hatte man sich das "It", also das reine Sein, am Ende richtig verdient - so hatte ich es jedenfalls immer empfunden :))

Expertenantwort
von Torrnado, Community-Experte für Musik, 17

hahaha.....sowas ist mir bisher noch nie passiert ! ^^

ich entdecke immer wieder Songs, die mein neuer " Ohrwurm " werden, aber die höre ich dann auch meistens bis zum geht nicht mehr.

und sollte ich mal wirklich " genug " davon haben, leg`ich halt ne Pause von ein paar Tagen ( oder auch Wochen ) ein.

wo ist das Problem ?  ;-)

Antwort
von latricolore, 13

Ja, den ersten Teil kenne ich - im Moment ist es dies:

Rome - Accidents of Gesture

Aber zum Glück passiert mir der Rest nicht.
Irgendwann wird dieses Stück hier von einem anderen abgelöst, dann gibt es eine zeitlang eine Pause, und anschließend genieße ich dieses wieder.

Antwort
von SFDLS, 42

Weniger anhören :D

Kommentar von Fabian199abc ,

Aber man will es ja den ganzen Tag hören.. schwierige Situation, haha :D

Kommentar von SFDLS ,

Jop

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten