Frage von XniemandXx, 41

Liebesstory, wo/wie kennenlernen? Ideen?

Hallo allerseits (: Also ich schreibe an einem Roman (Liebesroman), bzw. bin noch bei der Vorarbeit (Charakteren entwerfen, grobe Geschichte, etc.). Ein Junge und ein Mädchen lernen sich kennen, nur ich weiß nicht, wo und wie... Hab ein paar (nicht so gute) Ideen und komme einfach nicht zu einer passenden& guten Idee.. Deshalb: Habt ihr Ideen? Oder Inspirationen?

(Jetzt bitte KEINE Antworten wie: Ja, wenn du schreiben willst, musst du schon eigene Ideen haben, etc.)

Dankesehr <3

Antwort
von ChloeSLaurent, 7

Hey Du. (Ist das ok, wenn ich spontan bei "XNiemandXx" von einer Frau/ Mädchen ausgehe??)

Der Anfang ist oftmals der Schwerste.

Wenn Du meinetwegen die ersten 2-5 Sätze fertig hast - die können unter Umständen (meistens) dann auch wie in Stein gemeißelt sein sozusagen - da kommt der Rest nach und nach an sich von alleine.

Nichts überstürzen - und der erste Satz, bzw. die ersten müssen mit der Ursprungsgeschichte, die entstehen soll, an sich noch überhaupt nichts zu tun haben.

Grobe Ansätze die in der Geschichte mittendrin auftauchen können oder sollten, sollte man besser trotzdem gleich aufschreiben, weil sich paar Stunden oder Tage später, dieser Film/Bild vor Augen verschwimmen kann. Und weil immer mehr Aspekte dazu kommen, ist es schwierig, diesen Teil dann im Ursprungsgedanken aufzuschreiben. Ob und wie dieser grobe Teil dann angepasst, umformuliert oder sogar wegen besseren Gedanken an gewisser Stelle wieder vollständig verworfen wird, ergibt sich beim Schreiben.

Charaktere müssen auch nicht immer von vornherein schon vollständig festgelegt sein, sondern können sich beim Schreiben - also wie im Leben auch - mit der Geschichte erst völlig entwickeln und oder herauskristallisieren.

Ich erfinde jetzt spontan einfach mal einen Anfang - nur zum Anregen und reindenken - der das so erzählen könnte, daß es aus "deinem" Blickwinkel/ Sichtweise passiert und erzählt ist. Ein richtiger Start fällt dir sowieso ganz sicher selbst ein.

XniemandXx wachte auf und sah an die Decke. Über ihrem Bett hing das riesige Poster ihres Lieblingspferdes/..., welches ihr beim täglichen Aufwachen das Austehen etwas erleichterte  - das Geräusch des Weckers war schließlich ekelhaft. .........

Oder vielleicht:

Heute geh ich ganz gemütlich shoppen. Nehme ich die Bahn bis in die Stadt? Nein, dachte ich mir, die Bahn brauche ich womöglich für den Rückweg. Wegen den Tüten. Ich mußte schmunzeln. Also nahm ich zumindest für den Hinweg die kostenlose Variante durch den Park. Da bin ich zuletzt vor 2 Wochen gewesen. Schon wieder so lang her?   ............  Auch heute wieder zwirbelte die Sonne aufmunternde Lichtblitze durch die leicht wippenden Baumkronen. .................  Bei den ganzen Spaziergängern aber fiel mir auf, daß auf einer Bank ein junges Mädchen saß. Ich stutzte. Das Mädchen saß doch vor 2 Wochen auch schon nachmittags auf dieser Bank, wagte ich mich düster zu erinnern. Da ich auch etwas neugierig bin, fasste ich den Entschluss, dies in den nächsten Tagen mal weiter zu beobachten. Vielleicht spreche ich Sie ja ganz einfach mal, warum so .............................

_______________________________________________________________

Wie Du eben gerade bemerkst - Ich wollte nur 2-3 Sätze schreiben. ;-)

Ich könnte an beiden Anfängen jetzt aktiv weiterarbeiten, weil wer gerne schreibt und mit ein klein wenig Phantasie an die Sache rangeht, kann da schon ganz fix "bissl die Zeit verplempern". Aber wozu ist Freizeit denn da, achte bitte also trotzdem auf die lebenswichtigen Dinge und Tagesabläufe um Dich herum, auch wenn hin und wieder Geistesblitze auftauchen, die nicht sofort umzusetzen sind. Die guten Ideen kommen meist wieder zurück.

An dieser Stelle geht es aber nicht ansatzweise um mich, sondern um Dich und deine Fragestellung.

Wenn Dir meine Ausführung/ Info´s zumindest ein klein wenig hilfreich sein sollten, dann wünsch ich Dir nun viel Spaß beim "in Worte gefasste/ umzusetzende Phantasien und Gedanken".

Letzter Tipp noch am Rande: Manchmal hilft ganz bestimmte Musik beim Schreiben, auch wenn man bestimmte Titel mehrfach oder oft hintereinander hört. Das muß auch nicht immer Musik sein, die man sonst selber tiefgründig mag - womöglich also auch mal Instrumentale/ Klassik sogar.

Und manchmal braucht man einfach nur richtig Ruhe - oder sogar völlige Geräuschlosigkeit. Und es kommt auch immer auf deine eigene Form/ Tagesform/ Emotionalität an. Das wirkt sich alles immer auf deine ganz eigene Schreibweise und Darlegung aus. 

...in diesem Sinne

LG

Kommentar von XniemandXx ,

Wow! Vielen Dank für deine tolle Antwort! (: Hat mir echt weitergeholfen!

Antwort
von Bieninchen12, 21

Hi du :)

Erst einmal müssten wir wissen, wo das ganze spielt. Es macht nämlich keinen Sinn, wenn ein Junge aus Berlin ein Mädchen aus Hamburg in Narnia kennenlernt. Oder andersrum. Wo spielt deine Geschichte?Gut, ich leider dir mal ein paar (ausgelutschte) Ideen:

1. Party

2. Falls sie Ninja Mutant Turtles (oder so) sind, zum Beispiel beim Kampf. Gegeneinander oder miteinander.

3. Auf einer Partnerbörse (? ._.)

4. Er ein Gestörter, sie Psychologin.

Such dir was aus. Sei kreativ. Ich kann dir mehr Ideen liefern, wenn du uns den Inhalt mitteilst ;)

Antwort
von CaraBoswick, 4

Ich hatte mal eine Idee, die ich aber verworfen habe, weil ich absolut keine Liebesgeschichten schreiben kann, aber vielleicht inspiriert es dich :-)

1. Es gibt da diesen jungen Mann (Name noch unbekannt) und er arbeitet bei Alaska Radio Station. In Alaska sind nicht nur Wissenschaftler auf einer Expedition da - nein, es leben dort auch wirklich Menschen (wie die Städte und deren Einwohner heißen, müsste man mal bei Wikipedia nachschauen). Jedenfalls arbeitet dieser Typ also als Radiomoderator. Die Frequenz ist in einer kleinen Stadt relativ beliebt, aber ansonsten eher unbekannt. Das weiß der junge Mann auch, also entscheidet er eines Tages das Lieblingslied seiner Lieblingssängerin im Radio zu spielen - und singt einfach so mit. Eigentlich kein Problem; das Dumme ist nur, er hat vergessen sein Mikro auszuschalten und so hört ganh Alaska die gar nicht so schlechte Stimme von dem jungen Typen.
Version 1:
Der Mann wird so gehypt, dass es sich in den sozialen Netzwerken verbreitet und jeder von nun an bloß das Lied in der Version mit dem Radiomoderator zusammen mit der Sängerin hört. Das Management der Sängerin ist natürlich gar nicht erfreut darüber - die Sängerin hingegen ist fasziniert von ihm.

Version 2: Die eigentliche Sängerin hört das durch Zufall beim Stöbern der Radiosendungen und verliebt sich in seine Stimme. Sie weiß lange Zeit nicht wie er aussieht, aber beschließt sich irgendwie mit ihm zu treffen.

Soviel zum Plot :)
(Ich selbst wurde inspiriert von Nelly Furtado feat. dem Typen, dessen Namen ich immer vergesse mit dem Song "All good things come to end".)

Antwort
von anotherteenager, 21

Hier ein paar Ideen zum Ort, wo sich sich kennenlernen könnten:

Bushaltestelle,Kirmes,Wartezimmer,Hochzeit,Eisdiele,...

ich finde sowas realistischer wenn sich die handelnden Personen der Geschichte an alltäglichen Orten zum ersten Mal sehen/kennen lernen

Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen. :-)

Antwort
von hermine55, 11

Vielleicht in der Schule. Der Junge muss wegen schlechtem Benehmen oder so ins Lehrerzimmer und das Mädchen kommt dort auch irgendwie hin...

Oder einer von beiden kommt neu in die Schule und weil derjenige nicht sonderlich gut deutsch sprechen kann, wird er neben die Streberin der Klasse gesetzt, damit sie ihm helfen kann...

Kommentar von XniemandXx ,

Danke, die zweite Idee ist klasse, werde ich mal versuchen umzusetzen ;)

Kommentar von hermine55 ,

Schön, dass ich helfen konnte. Wenn du das Buch heraus bringen solltest, sag mir Bescheid ja? Dann werde ich es auch kaufen :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community