Liebeskummer.. sie hat Schluss gemacht.(hilfe)?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hey ich kann nachvollziehen was du da grade durchmachst. Ich mache auch grade eine Trennung durch allerdings ist es bei mir mittlerweile 1 Monat her. Es ist nahezu das was du beschrieben hattest. Meine Freundin war auch komisch, sagte ständig sie hätte keine Zeit und sexuell lief dort auch irgendwie nichts mehr. Doch immer meinte sie alles wäre okay. Und dann plötzlich Boom ohne Vorwarnung war Schluß. Sie hat einfach alles was mit uns zu tun hatte gelöscht bzw. entsorgt als wäre ich nie da gewesen. Es ist in der Tat ein schlimmes Gefühl! Bei uns waren es 2 1/2 Jahre Beziehung. Scheinbar ist es mit deiner Freundin ähnlich. Sie hat damit schon versucht länger abzuschließen, aber hatte Angst es dir zu sagen weil sie dich gerne hat und dich nicht verletzten wollte. Ich glaube nicht, daß es das pure Böse war von ihr. Was mir persönlich geholfen hatte, war alle Fotos und Erinnerungen zu nehmen und erstmal in eine Schachtel packen und weglegen. Genauso ist es mit Fotos auf dem Handy/Computer. Verschieb sie in einen Ordner und lege sie irgendwo auf der Festplatte ab. Das klingt hart aber nur so kann man sich selbst helfen nicht ständig daran erinnert zu werden. Lass sie auf dich zukommen. Falls zuviel Zeit vergeht kannst du dich aber auch melden. Wenn es zu einem Treffen kommt, versuche dir (auch wenn es sehr schwer fällt) keine Hoffnung zu machen und versuche dich auf Distanz zu halten. Wenn sie sich nicht unter Druck fühlt wird sie eher bereit sein über das ganze zu reden. Ich möchte dich wirklich nicht enttäuschen und mir kommen selbst schon die Tränen weil ich weiß wie hart das ist, aber versuche dir wirklich keine Hoffnung zu machen. Wenn es wieder was werden sollte wäre es toll! Aber falls nicht macht dir die Hoffnung die du aufbaust alles noch schwerer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, dass du weder bi noch lesbisch bist bezweifle ich - was nicht schlimm ist!!

Deine Freundin scheint in ihrer Findungsphase etwas Neues ausprobiert zu haben, von dem sie einfach gemerkt hat, dass es nichts für sie ist. Sie fühlt eben nicht mehr das selbe. Dafür kann sie nichts & du musst es akzeptieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für eine Weile ruhig, sie sagte dann Sie will mit all den aufhören weil sie sich nicht mehr wohl fühlt und sie normal mit mir befreundet sein möchte, sie sagte auch das sie wusste und von Anfang an sagte es wird ein ende geben. Ich habe sehr locker damit reagiert. Nur als ich zuhause war hab ich angefangen zu weinen und ich konnte bis jz nicht mehr aufhören. Ich denke mir was war es dann alles wert? Sie hat es dazu gebracht das ich mich in sie verliebe? Ich frage mich ob sie mich überhaupt jemals geliebt hat da sie sehr ruhig und einfach damit abschließen kann. Ich habe das Gefühl sie habe all dies nur mit mir getan da sie eine Erfahrung sammeln wollte doch ich hab mich verliebt und mir fällt es schwer damit abzuschließen ich weine seid std . Und sie löschte direkt alle (offen) Fotos von uns . Wir sind immernoch befreundet nur das wir halt mir diesen Dingen aufhören nur fällt es mir schwer da ich sie immernoch liebe ..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Absätze sind manchmal was Tolles ...

Irgendwo schreibst du, ihr wäret beide weder bi noch lesbisch. Deine Freundin ist es ganz offensichtlich nicht. Deshalb wird ihr das auch alles Zuviel und sie mach "Schluss".

Bei dir scheint das dann nicht so eindeutig zu sein. Was kein Vorwurf ist.

Du kannst es nun akzeptieren und wieder auf "Normalmodus" zurückschalten oder du brichst den Kontakt mit ihr ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KidInkFan
11.07.2016, 05:46

Kontakt abbrechen kommt nicht in frage. früher oder später werde ich mich damit abfinden müssen. nur jz ist es schwierig damit abzuschließen ich weiß nicht wieso aber es tut irgendwie weh das es von ein tag auf den anderen aufhört, ich kann schließlich nichts für meine Gefühle

0