Frage von beatricemarie, 74

Liebeskummer: Benutzt er mich oder ist er einfach nur unsicher?

Ich komme aus schwierigen, problematischen Familienverhältnissen (Vater extrem dominant, bestimmend, manipulativ, aggressiv, gewalttätig), Mutter ertränkt Kummer in Alk.. Meine erste Liebe ist durch meinen Vater kaputt gegangen. Habe mich lange nicht mehr verliebt, meinem Ex nachgetrauert. Dann einen Mann kennengelernt, der in Frankreich (Elsaß) lebt (liebt sein Land, der Nationalfeiertag ist ihm das Größte). Ich lebe in Bayern (große Entfernung), aber das fand ich gut, denn ich habe genug von Bayern. Er kann deutsch, ich französisch, es gab keine großen Sprachschwierigkeiten. Ich bin generell extrem vorsichtig, distanziert. Hatte diesem Mann das auch erzählt, dass ich Zeit bräuchte und mich erst daran gewöhnen muß wieder einen Man zu haben und ich gerne alleine war. Ich vermute er hatte es falsch aufgenommen, denn von ihm kam immer wieder, ob ich überhaupt einen Freund will oder lieber einen Kumpel. Er selbst ist sehr unsicher mir gegenüber, habe Eindruck er testete mich oft, meinte, dass er keine Frauen ansprechen kann, da diese dann irgendwas schlimmes von ihm denken könnten, er bräuchte viel Vertrauen und würde z.B. nie in ein Bord. gehen. Er sagte, er wäre schon immer depressiv. Er wirkte manchmal wie ein kleines Kind auf mich. Ich wurde in seinem Beisein oft von Männern abgegraben (werde generell sehr häufig angeflirtet), er war dann immer extrem eifersüchtig, versuchte mich auch eifersüchtig zu machen, in dem er z.B. von der Ex redete oder besonders höflich/ freundlich zu einer Bedingung, etc. Er hatte eine Ex, in welche er nach seinen Aussagen nie verliebt war, sie hätte ihn als es ihm schlecht ging und er Hilfe brauchte nur unter der Bedingung geholfen, dass er und sie dann fest zusammen sind. Er ließ sich drauf ein, fühlte sich erpresst und meinte er hätte sie dann extra schlecht behandelt. Sie trennte sich dann nach ein paar Monaten von ihm, das hat sein Ego wohl sehr verletzt. Er hat beruflichen Stress, fühlt sich überfordert, kommt nicht weiter. Er wollte, dass ich zu ihm ziehe, ich zögerte. Eines Abends bekam ich SMS, dass ich mir keine Hoffnung auf eine Beziehung machen solle, er mich sehr gerne habe, resepktiert, ich zu weit weg wäre. Ich konnte nicht antworten, er schrieb noch mehr SMS, fing dann von Freundschaft an. Ich habe nicht reagiert und er wurde irgendwie sauer. Er schrieb, wenn schon keine Beziehung, dann habe ich gehofft zumindest einen Kumpel in dir zu haben. Ich konnte nichts schreiben. Dann nach Monaten habe ich ihm zum Nationalfeiertag Grüße gesendet. Mehr nicht. Er hat am nächsten Tag geantwortet mit vielen Smileys, dass er sich gefreut hat, er ein schlechtes Gewissen hatte. Er hat gefragt, ob er mir auch zum deutschen Nationalfeiertag schreiben darf, da würde er sich fedass er hofft es geht mir gut, dass wir uns dumm verabschiedet hätten und er schuld daran war und dass er mir Zeit wünscht. Ich weiß einfach nicht woran ich bei ihm war oder bin? Vielleicht ist es ganz klar, nur ich erkenne nichts. Was meint ihr?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo beatricemarie,

Schau mal bitte hier:
Liebe Beziehung

Antwort
von xAnimeLovex, 29

Ernsthaft xD Nummer gegen Kummer. Wieso sollte sie sich die Mühe machen ihre Lage so ausführlich schildern um dann solch einen Antwort zu bekommen. Also es gibt nur eine möglichkeit. Er verarscht dich nicht.

Das kann man ganz klar daran erkennen, dass er viel unsicherheit zeigt, dich eifersüchtig machen wollte. Er scheint dich mindestens zu mögen. Würde er dich benutzen, hätte er mehr als eine Freundschaft gewollt.

Kommentar von beatricemarie ,

Danke für deine Antwort! Ich bin da selbst absolut unsicher und mich würde interessieren, ob er sich mehr erhofft hat oder noch erhofft? Oder geht es ihm auch um Aufmerksamkeit/ Bestätigung?

Kommentar von xAnimeLovex ,

Also ich kenne ihn nicht, daher kann ich dir nur aus deiner beschreibung herraus antworten. Es gibt natürlich einige Typen die versuchen ein Mädchen mithilfe von Mitleid rumzukriegen, doch wenn ihr eine Freundschaft eingeht und er dich abundzu besucht in Bayern, dann zeigt es, dass er dich wirklich mag. Denn kein Mann, der es nicht ernst meint, würde für eine Freundschaft Geld ausgeben nur um eine Freundin zu besuchen.

Ich denke aber, dass ihr beide erstmal bei Freundschaft bleibt um zu schauen wie gut ihr damit zurecht kommt. Vielleicht merkt ihr beide innerlich, dass das nicht genug ist. Eine Beziehung auf distanz ist zwar möglich, aber leider nicht sehr einfach. Da die sehnsucht irgendwann zu größ werden kann. Mute dir daher nicht zu viel zu wenn du dir nicht sicher bist, dass du es wirklich willst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community