Frage von djengido, 45

Lieber USB-Mic oder Mic + externe Soundkarte?

Ich möchte gerne an meinem PC aufnehmen, v.a. Sprache, aber es kann auch mal vorkommen das gerappt oder gesungen wird.

Die Frage ist, ob ich mir lieber ein USB-Mic kaufe (Ich hätte an ein t.bone SC 440 USB gedacht), oder lieber ein normales Mic und eine (externe) Soundkarte, wegen Phantomspeisung und so.

Da der Preis für mich als Schüler eine Rolle spielt, würde ich persönlich eher das USB-Mic nehmen. Habt ihr (Gegen-)Argumente? Und wenn ihr zu zweitem tendiert, hättet ihr einen Tipp, was für mich hardwaremäßig in Frage käme?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TheStone, 35

USB-Mics haben in der Regel ein eingebautes Audiointerface von eher minderer Qualität. Externe Audiointerfaces im Bereich von über c.a. hundert Euro sind da weit überlegen...

Ich empfehle daher ein gutes, externes Audiointerface und ein relativ günstiges dynamisches Mikrofon in der Preisklasse um die hundert Euro. Meiner Meinung nach ist das der vom Preis- Leistungsverhältnis beste Weg für den Einstieg.

Kommentar von djengido ,

Also insgesamt ein Preisbereich von ca. 200€

Kommentar von TheStone ,

Hier findest du einen Vergleich mehrerer Mikrofone zwischen hundert und fast sechshundert Euro. DAs Shure SM57 für hundert ist das, was ich dir empfehlen würde und es schlägt sich nicht so schlecht gegen die anderen Mitbewerber und was im trockenen Vergleich ein wenig weniger brillant wirkt, ist im Mix genau das richtige an Mitigkeit und Wärme.


(Der Typ da hat das Mikrofon ein wenig doof hingestellt, deswegen hört man beim Sm57 manchmal Luftgeräusche...)


(übrigens ist es das Mikrofon an jedem Rednerpult im weißen Haus... ;) )


Dazu z.B. ein Steinberg UR12 oder eine Presonus AudioBox als Audiointerface und du kannst sehr vernünftige Aufnahmen von so ziemlich allem machen...

 

Kommentar von TheStone ,

Nachtrag: Ich würde beim SM 57 auch nicht den Windschutz dazukaufen, der im Video benutzt wird, sondern einen Popfilter. (die gibt's schon sehr günstig ab c.a. 10 Euro)

Antwort
von westlatisha, 37

Ich würde dir ein mic +soundkarte empfehlen. Wenn du auch rappen willst, generell aufnehmen, ist das besser. Phantomspeisung, heißt.. wenn du aufnimmst kommt bei USB deine Stimme später an, bei mic +sound ist das nicht so..ist besser wie ich finde. 😃

Kommentar von TheStone ,

"Phantomspeisung, heißt.. wenn du aufnimmst kommt bei USB deine Stimme später an, bei mic +sound ist das nicht so..ist besser wie ich finde. 😃" Blödsinn...

Kommentar von djengido ,

Was würdest du dann empfehlen?

Kommentar von TheStone ,

"Was würdest du dann empfehlen?" Es geht dabei nicht darum, was ich empfehle würde. Phantomspeisung ist dazu da, den Kondensator eines Kondensatormikrofons aufzuladen. Ohne funktioniert ein Kondensatormikrofon nicht. Das hat mit Latenz rein gar nichts zu tun.

Kommentar von djengido ,

Das heißt bei nem USB-Mic müsste ich hinterher die Latenz ausgleichen, was ich bei Mic+ SB nicht müsste?

Kommentar von TheStone ,

Die Latenz sowohl beim im Mikrofon integrierten Interface als auch bei einem externen solltest du mit einem durchschnittlich leistungsfähigen Prozessor locker unter 10ms bekommen. Da mußt du dir keine Gedanken um Latenz machen... 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community