Frage von vonkleinzugross, 30

Lieber in Elternzeit oder Ausbildung beenden?

Hallo zusammen,

momentan bin ich in der Berufsausbildung und Schwanger.

Ich hätte noch 2 Jahre bis ich fertig bin und dachte die mach ich noch schnell fertig. Und such für die Zeit eine Tagesmutter die mein Kind betreut. 

Nun wurde mir aber nahe gelegt ich soll lieber 3 Jahre in Elternzeit gehen die müssen sowieso meinem Platz frei lassen. Um meinem Kind und vom Kind Vater gerecht zu werden da er nur am Wochenende da ist. So dass ich die 3 Jahre hoch nach Thüringen ziehe das der Papa vom Kind auch was vom Kind hat. 

Jetzt weiß ich nicht was machen mein Ausbildungsbetrieb wird damit bestimmt nicht erfreut sein. Und somit rechne ich mal das es dann so anderst geregelt wird das es nicht freigehalten wird oder das eine Rückkehr ausgeschlossen ist. Ich habe halt Angst das ich keine Ausbildung mehr finde. Weil irgendwie will ich ja auch den Grundstein legen für unsere weitere Zukunft als Familie. 

Was würdet ihr machen ? 

3 Jahre in Elternzeit gehen sich ums Kind kümmern nacb Thüringen hochziehen so das der Papa auch was von seinem Kind hat. Oder die 2 Jahre noch schnell durchziehen mit einer Tagesmutter? Wie würdet ihr entscheiden?

Antwort
von assasine155, 14

Hi ich bin 16 M und ich kann nur soviel sagen das meine Mum schon 2 mal ihre Ausbildung abgebrochen hat wegen ihrem Kind (sie hat 4 kinder) und ja ich würde ma behaupten das es nicht schlecht ist genau in den ersten jahren ihre richtige mutter und den richtigen vater an der seite zu haben.

puh naja und es kann nicht auf beiden seiten nur Vorteile geben heißt irgendwas is imemr doof daran aber wenn ich du wäre ;) würde ich wahrscheinlich mein Kind selber großziehen mit dem vater

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community