Frage von fellbuendel, 46

Liebe weg und ich zu rational?

Hallo, das wird erst mal ein etwas längerer Text, wer seinen Senf dazugeben will, euer Input ist sehr gern gesehen (:

Ich bin seit zwei Jahren mit meinem Freund zusammen, seit Januar wohnen wir auch zusammen. Es gibt gar keinen größeren Streit oder so. Es ist eher so das wir neben einander herleben. Jeder hat seine eigenen Hobbys was ja an sich auch gut ist. Nur fangen die wenigen Sachen die wir gemeinsam machen dann auch an mich zu nerven. Also gemeinsam unbeschwert Zeit zu verbringen funktioniert nicht mehr. Auch sexuelle oder erotische Anziehung von meiner Seite aus ist kaum mehr vorhanden. Für ihn ist nach seiner Aussage alles in Ordnung. Er sagt er liebt mich, will Zeit mit mir verbringen findet mich anziehend. Das alles kann ich eigentlich nicht mehr ehrlich zurück sagen :/ ich fühle mich bei jedem "ich liebe dich" oder ähnlichem dreckig da es ja dann doch nicht die ganze Wahrheit ist. Andererseits haben wir auch viel zusammen durchgemacht und ich mag ihn auch noch und will ihm nicht weh tun. Nur die Liebe scheint Weg zu sein und ich kann mir rational gesehen nicht vorstellen wie das noch lange funktionieren soll, wobei er große Erwartungen an eine gemeinsame Zukunft stellt und das wie selbstverständlich voraussetzt. Wir sind ja auch erst zusammen gezogen.

Ich bin mir einfach wahnsinnig unsicher was ich jetzt tun sollte oder könnte. Können meine Gefühle für ihn auch wieder kommen? Also kann ich mich neu in ihn verlieben? Daran zweifele ich eben gerade ziemlich :/

An diesem Punkt erst mal danke fürs lesen (:

Antwort
von BellaKnows, 17

Puh, du arme. Ich kann deine Situation ziemlich gut verstehen. 

Ich würde dir auch raten etwas Abstand zu suchen oder vielleicht aufs Ganze zu gehen und etwas Besonderes zusammen zu unternehmen. 

In beiden Fällen solltest du merken, ob sich noch Gefühle in dir regen oder du die Freiheit genießt bzw. seine Nähe nicht "erträgst". 

Es kann passieren, dass die Liebe vergeht, auch wenn man sich das früher nie vorstellen konnte oder wollte. 

Aber dann musst du stark sein und um euer beider Willen die Beziehung beenden. Sonst wird keiner von euch beiden glücklich.

Denk aber gründlich drüber nach, denn so eine Entscheidung lässt sich selten rückgängig machen. 

Viel Glück! 

Antwort
von lavre1, 20

Ja man hockt ja da zimmlich aufeinander in einer Wohnung, und bekommt einen Wochenablauf und so..

Brecht doch diesen mal, macht etwas tolles zusammen und soo... dann könnte es eher wieder besser klappen.

Antwort
von vikodin, 9

wenn ich das so lese denke ich mir... "die hat ihre verliebtheit-brille runter genommen" das ist halt so... die liebe ist etwas worin man investieren muss nicht nur tolle gefühle und sex... jetzt da ihr zusammen lebt und sich der alltag einpendelt gewöhnt man sich aneinander und dann flauen die gefühle ab... 

Antwort
von ischdem, 16

eine zeitlang trennen und sich prüfen...passt das noch oder dauerhafte Trennung......

in Frieden ehe der große Streit kommmt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten