Frage von melikedone, 90

Liebe warum liebt man noch nach 2 Jahren und 6 monaten immer noch jemanden so wie am anfang?

Jeden tag denke jch weiblich 20 Jahre alt an meinen freund wenn ich schlafen gehe .. wenn ich etwas mache wenn ich aufwache egal was er ist immer in meinem kopf meine frage ist warum hat das sich nicht geendert ..? Ich nehme mir nur zeit für Ihn. Ist es bei jemand anderem auch so ? (Sorry kann noch nicht so gut deutsch)

Antwort
von Nobody2016, 26

Freu dich solange das noch so ist wie am anfang . Das ost doch ein tolles gefühl. Wo bei ich auch immer wieder mal phasen habe wo ich die gefühle für meinen freund auch habe

Antwort
von Sonnenstern811, 53

Nicht schlecht für den Anfang. Wenn du aber in 20 Jahren diese Frage noch einmal genau so stellen kannst, dann darfst du wirklich stolz sein. Kann ja noch werden.

Kommentar von melikedone ,

Hoffe es bleibt so 

Kommentar von Sonnenstern811 ,

Das wünscht euch ein alter Ehemann.

Antwort
von Wuestenamazone, 22

Dann bist du ein Glückskind denn nach 2 Jahren läßt das in der Regel etwas nach. Anscheinend hast du deinen Seelenverwandten gefunden

Kommentar von melikedone ,

Ja finde ich auch nur frage ich mich ob das krankhaft oder abhängig ist .. sorry für mein deutsch

Antwort
von MLGHannes, 59

Ich Männlich 20 Jahre sage dir, dass sich da mit der Zeit sicherlich vieles geändert hat, aber Veränderung muss ja nicht heißen, dass man jemanden nicht mehr liebt.  

Von dem aus würde ich sagen haste wohl den richtigen in deinem Leben getroffen.

Kommentar von melikedone ,

Ich denk mir manchmal ob dies krankhaft währe oder ob ich so wie abhängig von Ihm bin. Ich habe mich das erste mal verliebt und dies richtig und ich bin auch glücklich nur frag ich mich ob ich normal bin hahaha ...

aber ich bin Sehr froh das ich ihn habe 

Kommentar von MLGHannes ,

Krank würde ich das nicht nennen, aber es kann durchaus sein, dass du dich zu sehr abhängig von ihm machst, und wenn er dann plötzlich nichts mehr für dich fühlt und dann von dem einen Tag auf den anderen Schluss ist kann das krass sein. Ist mir passiert und das kann schnell passieren als man für möglich hält. 

Was alles passieren kann, weiß nur deine Zukunft. Wichtig ist nur, dass du deine Zeit, die du mit ihm verbringst genießen kannst und dass das "jetzt" in dem du lebst dich glücklich macht.

Kommentar von melikedone ,

Wie war den das wo Sie dich verlassen hatte.. ich bin glücklich aber habe angst das wenn wir einmal auseinander sind ich nichts mehr kann nicht mehr leben will.. weist du was ich meine ? 

Kommentar von MLGHannes ,

Wenn dich das interessiert kann ich dir das gerne erzählen

Naja es waren bei mir leider viele Umstände die das ganze nicht leicht gemacht haben. Das ganze ist erst einen Monat und 10 Tage her also bin ich mit der Trennung definitiv noch nicht fertig und kann nicht sagen was noch so kommt.

Es war nunmal so, dass wir größtenteils eine Fernbeziehung geführt haben.Sie ist noch Schülerin und ich habe seitdem ich sie kannte schon gearbeitet und hab viel Geld dafür ausgegeben regelmäßig quer durch Deutschland reisen zu können etc.

Ich muss jetzt dazu noch sagen, dass wir beide Psychisch nicht ganz okay sind und unsere Beziehung vielleicht nicht so war die die deine. Jedenfalls war ich viel für sie da, wenn sie wirklich schwere Zeiten hatte und sie auch für mich, allerdings habe ich sie immer etwas vor meinen Problemen geschützt, weil sie nunmal doch paar Jahre jünger war als ich und noch nicht in dieser Welt lebt, in der man Geld verdienen muss und manchmal echt viele Probleme hat.

Sie hat sich dann leider immer weiter von mir zurückgezogen, so wie sie es bei jedem anderen auch tut. Anfangs kam ich immer wieder an sie ran und konnte ihr helfen doch irgendwann hat sie komplett dicht gemacht. Irgendwann wusste ich nicht mehr weiter und habe dann an Manchen Tagen komplett dicht gemacht und war überhaupt nicht mehr erreichbar. Das war bestimmt nicht immer die richtige Entscheidung aber ich wusste manchmal einfach nicht mehr weiter. Solche Momente hat sie mir leider nie verzeihen können auch wenn ich alles mögliche Versucht habe mich zu entschuldigen und es wieder gut zu machen aber naja ich kann sie verstehen. Zwischen uns wurde das alles nunmal immer oberflächlicher und ich kam die letzten Monate die wir zusammen waren wirklich nur sehr schwer an sie ran. Sie macht zur Zeit viel durch und ich wollte sie zu nichts drängen und hab ihr dann ihren Freiraum gegeben weil ich sie nicht drängen wollte über irgendetwas zu reden wenn sie nicht möchte. 

Naja 3 Monate nachdem ich sie das letzte mal besucht habe (an Weihnachten) kam sie mal bei mir für paar Tage zu Besuch. Die letzte Zeit mit uns hat uns beide wohl geprägt. Ich wollte das Blatt aber wieder etwas wenden und hab versucht ihr die Tage die sie da war so schön wie möglich zu machen. Sie hat sich aber sehr zurückhaltend verhalten. Ich hab sie dann noch paar mal gefragt ob alles gut ist und sie meinte zu mir noch, dass alles super sei und da ich ihr nichts unterstellen wollte, hab ich das geglaubt. Die Tage verstrichen also und dann war es irgendwann soweit, dass sie nach Hause musste. Ich hab sie also noch zum Bahnhof gefahren, sie zu ihrem Gleis gebracht und als der Zug kam, sagte ich ihr, dass ich sie liebe und sie erwiderte. Ich bin dann nach Hause gefahren und als ich zu hause ankam, bekam ich einen Text von ihr geschrieben in dem stand, dass ihr nach diesen Tagen klar geworden ist, dass sie mich nicht mehr liebt und dass das nicht an mir liegen würde... dieser Standardkram nun mal. Ich hätte nach dem Wochenende vieles Erwartet, vielleicht auch irgendwelche Anschuldigungen (du musst wissen, ich habe nicht die Hoffnungsvollste Zukunft vor Augen. Bei mir ist viel schief gelaufen und das tuts irgendwie immer noch)

aber ich hätte nie erwartet, dass sie eiskalt und so plötzlich schriftlich mit mir Schluss macht nachdem sie die Gelegenheit hatte mir das persönlich zu sagen. In den 1 3/4 Jahren in denen wir uns kannten habe ich nie die Fassung verloren oder sie schlecht behandelt wenn sie mir was gesagt hat, was mir nicht gefällt. Egal was war, ich hab alles immer objektiv betrachtet aber trotzdem macht sie lieber schriftlich Schluss mit mir. 

Es ist ein sehr zerstörerisches Gefühl wenn du merkst, dass du der Person egal bist, für die du so viel Empfindest und wo die Stimmung für so lange Zeit einfach so gut gepasst hat. Sie hat dann sogar noch einen drauf gesetzt und Sachen gemacht, die fast eine Freundschaft von mir zerstört hätte. Bis heute habe ich den Grund für die Trennung nicht erfahren und bis heute bin ich ihr relativ egal. Wir haben zwar noch geschrieben und in verzweifelten Nächten habe ich ihr Texte geschrieben, die mehrere tausend Zeichen lang sind aber das war ziemlich wertlos. Ich bin ihr irgendwo einfach ziemlich egal. Aber ich bin generell so ziemlich jedem egal und mit der Zeit findet man sich damit ab und das ist etwas, was ich nach der Trennung wieder lernen muss, weil ich so einfach besser durch mein verkorkstes Leben komme. Ich hab in den letzten Wochen dann noch ziemlich viel getrunken. Ich trinke generell hin und wieder mal was aber seit der Trennung hab ich wirklich wöchentlich ne Flasche Vodka leer gemacht. Wobei ich dann jetzt auch Pause davon mache, weil mein Köper das nicht mehr mitmacht und ich nicht abhängig werden will.

Hab jetzt auch das maximale Textlimit von gutefrage.net erreicht ^^

Naja ich hoffe ich konnte dir sagen was du wissen wolltest. So ist das wohl im Leben.

Kommentar von melikedone ,

Das tut mir für dich sehr leid.

Ich kann dich versehen..

Genau an deiner schweren Zeit brauchst du sie und sie verlässt dich eifach.

Ich finde du solltest vileicht alle probleme in deinem leben versuchen zu lösen und dan langsam wieder an die liebe denken den sie ist es leider nicht wert .. währe sie das würde sie dich nicht verlassen.

Ich finde dich sehr nett obwohl ich dich nicht kenne und danke dir für deine offenheit und hoffe für dich das du glücklich wirst und alles so wird wie du es dir erträumst 

Kommentar von MLGHannes ,

Danke das ist sehr lieb gemeint. Allerdings bin ich ein Mensch, der alles wie oben schon gesagt objektiv sieht. Ich hab in diesen fast 2 Jahren so gut ich konnte versucht mir in ihrer Umgebung nen Job zu suchen was leider nie geklappt hat und generell kann ich ihr nicht viel bieten. Das hat sie damals nie gestört aber Menschen verändern sich nun mal und ich kann es mehr als gut verstehen, dass sie mittlerweile der Meinung ist, dass ich ihr nicht das im Leben geben kann was sie sucht. 

Ich hab immer in meinem Leben darauf geschaut wer ich bin und habe gemerkt, dass ich einfach nicht der Mensch bin, der für eine Beziehung geeignet bin. Ich bekomm mein eigenes Leben nicht richtig auf die Reihe, warum sollte ich jemand anderen an mich binden. So habe ich viele Jahre gedacht und sie war die erste Person, bei der ich ne Ausnahme gemacht hab und ne Beziehung versucht hab und ich sehe, dass ich damals damit recht hatte, dass ich das wohl eher lassen sollte mit den Mädels : )

Ich arbeite seit Jahren daran alles bei mir in Ordnung zu bekommen aber das ist leider alles nicht so einfach. Ich hab so gesehen nicht viel Luft zum leben, wenn man das so sagen kann. Aber wie gesagt, irgendwann findet man sich damit ab und man kann trotzdem jeden Tag aufs neue weiter machen.

Danke jedenfalls für deinen netten Zuspruch.

Ich hoffe mal, dass das bei euch besser läuft als bei mir, aber wenn ich mir deine Frage oben durchlesen, dann bin ich der Meinung, dass das mit euch noch halten wird. 

So lange man sein gegenüber nicht als selbstverständlich sieht, kann man eigentlich nichts falsch machen vermute ich.

Antwort
von heinii20, 43

Seid doch froh das es so is😂😂

Kommentar von melikedone ,

Bin ich auch :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten