Frage von froschlaptop, 202

Liebe und Depressionen1?

Hey Leute, Wie soll ich anfangen, ich bin 15 Jahre alt männlich und habe Depressionen. Ich bin in Behandlung und vom Selbstverletzenden verhalten bin ich fast weg. Ich bin eigentlich auf dem Weg der Besserung aber die Depressionen sind stärker geworden, nur das ritzen hat abgenommen.... Ich versuche damit Klar zukommen, aber dann gibt es dieses Mädchen, sie ist meine Beste Freundin und weiß was mit mir los ist (nur vom ritzen weiß sie nichts) und ja, da sind eben mehr Gefühle dabei von meiner Seite aus.... Ich bin unschlüssig, wir verstehen uns super usw und sie ist das schönste Mädchen was ich kenne sowohl Äußerlich als auch innerlich. Nur meine Depressionen haben vor einem Jahr schonmal eine Beziehung zerstört, was sehr dramatisch war und ich habe mir geschworen, dass ich keine Beziehung mehr eingehe, ehe ich komplett geheilt bin. Aber ich habe das Gefühl ich werde niemals geheilt werden und jz sind da diese Gefühle für dieses Mädchen... So etwas habe ich noch nie empfunden, es ist einfach so als wäre ich verzaubert aber ich habe angst, dass ich wieder alles kaputt mache bzw meine Depressionen....

Was soll ich tun? Wie soll ich weiter vorgehen? Warten bis ich geheilt bin, was ich wahrscheinlich niemals richtig sein werde oder es riskieren, wobei sie mir zu wichtig ist und ich sie nicht verlieren will :/.

Danke:/

Antwort
von Spinatschaedel, 67

Was wäre für dich eine "Heilung" ? Depressionspatienten lernen eigentlich eher mit ihren Problemen umzugehen. Du wirst quasi immer vom Gedanke her daran erinnert, wie du dich verhälst in Streßsituation usw. Sobald du aber dich deinen Ängsten stellen kannst, wirst du lernen damit umzugehen. 

Ich persönlich finde es immer knifflig mit der besten Freundin eine Beziehung einzugehen. Schließlich kann eine Freundschaft für ewig halten wenn man sie gut pflegt und da du erst 15 bist, rate ich dir sie einfach als Freundin zu behalten, anstatt die Freundschaft damit aufs Spiel zu setzen. 

Fraglich ist naklar wie sie dazu steht und wenn ihr euch echt zu gut versteht und es doch probieren wollt, dann geb ich dir ein Tipp: Kommunikation! Sprech mit ihr über deine Ängste und Wünsche. Lass sie wissen wie du denkst und was dir kummer bereitet. Wenn du ihr wichtig bist, dann wird sie dich verstehen und für dich eine helfende Stütze sein. 

Ich glaube was du gebrauchen kannst, sind ein paar Erfolgsmomente ;) 

Entscheide für dich was du möchtest. Die beste Freundin zum quatschen, zuhören, helfen die mit etwas sorgfallt echt ewig halten kann oder eine Beziehung mit der du naklar alles noch mal viel intensiver und mehr hast die aber ein hohes Risiko mit bringt, dass diese irgendwann in die Brüche geht. 
Glaub mir das wird sie .. mit 15 würde sie nicht deine letzte Freundin sein. Ich spreche da aus Erfahrung ^^ 

Ich wünsch dir alles Gute und du wirst für dich die richtige Wahl treffen ;) 

LG Christopher

Kommentar von froschlaptop ,

Dankeschön für deine Antwort. :)

Antwort
von PNOZmulti, 80

Versuche gleichzeitig, sie zur Freundin zu bekommen und einen Weg, der Dich aus Deiner psychologischen Krise befreit (Psychologe/in). Wenn sie Dich wirklich liebt, hilft sie Dir auch bestimmt (einmal als Beziehung und wenn Du Deine Situation offenbarst, als Freundin).

Kommentar von froschlaptop ,

Danke :)

Kommentar von PNOZmulti ,

Gerne

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community