Wie kann man einen falschen Eindruck, der mit Absicht herbei geführt wurde, wieder gerade biegen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Guten Tag,

Dein Freund wollte beeindrucken und das ganze landete dann in der falschen Kehle. Schlecht gelaufen. Doch diese Info solltest Du zu ihm leiten, damit er auch zeigen kann, dass er evtl. (demnächst) eine andere Perspektive  -bei ihr- zeigen darf. Dann muss sie ihre Cola alleine bezahlen:) Es darf gelacht werden....

Wahrscheinlich ist sie zur Sparsamkeit erzogen worden!?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also jeden was geben ist echt übertrieben.. Ich würde einfach sagen ist nicht deine Angelegenheit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

„ Mein Freund wollte sie beeindrucken (wie er es mir erzählt hat) und hat JEDEM obdachlosen Geld gegeben. Damit sie sieht was für ein guter Mensch er ist. „ Dazu kann ich nur sagen, dein 17 jähriger Freund ist wohl noch ziemlich naiv, wenn er glaubt dass jeder der Bettler auch wirklich ein Obdachloser ist, möglicherweise war sogar kein einziger darunter. Anstatt mit Geld hätte er es dann lieber mit einem Brötchen versucht und möglicherweise hätte er dann sprichwörtlich sein blaues Wunder erlebt. Was die Aussage von deiner Freundin hingegen betrifft, so ist sie zwar nicht von der Hand zu weisen aber sie trifft nicht den Kern der Sache und in ihrer Art ist sie in der Tatgegenüber deinem Freund auch unfair.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung