Frage von kasia312, 76

Liebe Leute! Könnte mir jemand bitte helfen und den Brief korrigieren?

Sehr geehrter Herr (..) Hiermit möchte ich bei Ihnen als Assistenzärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe vorstellen. Das Medizinstudium habe ich in mein Heimatland absolviert und nach einjährigem Praktikum bin ich in November 2015 nach Deutschland umgezogen. Wegen des Mangels an offenen Assistenzarztstellen in der Fachrichtung Gynäkologie und Geburtshilfe, habe ich mich für Anästhesiologie in (..) entschieden. In Februar 2016 habe ich in Ärztekammer (..) Fachsprachprüfung C1 abgelegt und danach wurde mir deutsche Approbation als Ärztin erteilt, seitdem bin ich als Assistenzärztin für Anästhesiologie tätig.

Obwohl ich Anästhesie interessant finde, ist meine langjährige Faszination für Gynäkologie und Geburtshilfe großer. Durch einer 4-monatlichen Aufenthalt in der Anästhesieabteilung habe ich zahlreiche Erfragungen gesammelt. Sicher werden mir diese Fähigkeiten in meiner zukünftigen Arbeit als Gynäkologin zugutekommen.

Ich möchte sehr gerne meine Weiterbildung in Ihrer Klinik beginnen , da Sie ein besonders breites Spektrum der Frauenheilkunde und Geburtshilfe behandeln. In mir finden Sie eine flexibel und belastbaren Mitarbeiterin, die sich gerne neuen Herausforderungen stellt. Ein zuvorkommender und freundlicher Umgang mit Kollegien und Patienten sowie ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein sind für mich selbstverständlich.

Anbei übersende ich Ihnen meinen Lebenslauf.

Bitte geben Sie mir Bescheid, ob Ihrerseits Interesse besteht.

Mit freundlichen Grüßen,

Expertenantwort
von adabei, Community-Experte für Grammatik & deutsch, 30

Sehr geehrter Herr (..),

hiermit möchte ich mich Ihnen als Assistenzärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe vorstellen. Das Medizinstudium habe ich in meinem Heimatland absolviert und nach einjährigem Praktikum bin ich im November 2015 nach Deutschland umgezogen. Wegen des Mangels an offenen Assistenzarztstellen in der Fachrichtung Gynäkologie und Geburtshilfe, habe ich mich für Anästhesiologie in (..) entschieden. Im Februar 2016 habe ich bei der Ärztekammer (..) die Fachsprachprüfung C1 abgelegt und danach wurde mir die deutsche Approbation als Ärztin erteilt. Seitdem bin ich als Assistenzärztin für Anästhesiologie tätig.

Obwohl ich Anästhesie interessant finde, ist meine langjährige Faszination für Gynäkologie und Geburtshilfe größer. Durch einen 4-monatigen Aufenthalt in der Anästhesieabteilung habe ich zahlreiche Erfahrungen gesammelt. Sicher werden mir diese Fähigkeiten in meiner zukünftigen Arbeit als Gynäkologin zugutekommen.

Ich möchte sehr gerne meine Weiterbildung in Ihrer Klinik beginnen, da Sie ein besonders breites Spektrum der Frauenheilkunde und Geburtshilfe behandeln. In mir finden Sie eine flexible und belastbare Mitarbeiterin, die sich gerne neuen Herausforderungen stellt. Ein zuvorkommender und freundlicher Umgang mit Kollegen und Patienten sowie ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein sind für mich selbstverständlich.

Anbei übersende ich Ihnen meinen Lebenslauf.

Bitte geben Sie mir Bescheid, ob Ihrerseits Interesse besteht.

Mit freundlichen Grüßen


Dein Deutsch ist schon sehr gut. Ich habe nur ein paar Feinheiten korrigiert.

Gruß, adabei

Kommentar von LolleFee ,

Noch ein paar Kleinigkeiten:

Das Medizinstudium habe ich in meinem Heimatland absolviert und nach einem einjährigem Praktikum bin ich im November 2015 nach Deutschland umgezogen. Wegen des Mangels an offenen Assistenzarztstellen in der Fachrichtung Gynäkologie und Geburtshilfe (kein Komma) habe ich mich für Anästhesiologie in (..) entschieden.

Und stilistisch finde ich noch schöner:

Der Fachbereich der Anästhesie interessiert mich zwar, jedoch ist meine langjährige Faszination für die Gynäkologie und Geburtshilfe einfach größer. Während eines 4-monatigen Aufenthaltes in der Anästhesieabteilung habe ich zahlreiche Erfahrungen gesammelt.

Kommentar von beamer05 ,

und nach einem einjährigem Praktikum

ich fände besser: ... nach einem einjährigen ...

;-)

Antwort
von Silo123, 45

Sehr geehrter Herr (..),

Hiermit möchte ich bei Ihnen als
Assistenzärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe vorstellen. Das
Medizinstudium habe ich in mein Heimatland absolviert und nach
einjährigem Praktikum bin ich in November 2015 nach Deutschland
umgezogen. Wegen des Mangels an offenen Assistenzarztstellen in der
Fachrichtung Gynäkologie und Geburtshilfe, habe ich mich für
Anästhesiologie in (..) entschieden. In Februar 2016 habe ich in
Ärztekammer (..) Fachsprachprüfung C1 abgelegt, und danach wurde mir
deutsche Approbation als Ärztin erteilt; seitdem bin ich als
Assistenzärztin für Anästhesiologie tätig.

Obwohl ich Anästhesie interessant finde, ist meine langjährige
Faszination für Gynäkologie und Geburtshilfe größer. Durch einen
4-monatlichen Aufenthalt in der Anästhesieabteilung habe ich zahlreiche
Erfahrungen gesammelt. Sicher werden mir diese Fähigkeiten in meiner
zukünftigen Arbeit als Gynäkologin zugutekommen.

Ich möchte sehr gerne meine Weiterbildung in Ihrer Klinik beginnen,
da Sie ein besonders breites Spektrum der Frauenheilkunde und
Geburtshilfe behandeln. In mir finden Sie eine flexibel und belastbaren
Mitarbeiterin, die sich gerne neuen Herausforderungen stellt. Ein
zuvorkommender und freundlicher Umgang mit Kollegien und Patienten sowie
ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein sind für mich
selbstverständlich.

Anbei übersende ich Ihnen meinen Lebenslauf.

Bitte geben Sie mir Bescheid, ob Ihrerseits Interesse besteht.

Mit freundlichen Grüßen,

Kommentar von Silo123 ,

Dir werden sicher nur minimale Änderungen auffallen, wenn Du Deinen Text mit der Korrektur vergleichst.

Kommentar von adabei ,

Du hast einige Fehler übersehen.

z.B:

- "hiermit" am Anfang kleine

- in meinem Heimatland  

- im November

etc.

Hast du überhaupt irgend etwas korrigiert?

Kommentar von Silo123 ,

DANKE!

Kommentar von Silo123 ,

"
Hast du überhaupt irgend etwas korrigiert?"

Ja, doch ein paar Kleinigkeiten sind schon anders, aber Du bist da anscheinend echt besser.

Antwort
von Alexneumann, 27

Sehr geehrter Herr (..), 

hiermit möchte ich bei Ihnen als Assistenzärztin (...)
(Nach der Begrüßung immer eine Zeile frei lassen und klein beginnen).

(Du bist im November umgezogen und auch im Februar...)

( ich bei der Ärztekammer (..)die Fachsprachprüfung C1 abgelegt und danach wurde mir die deutsche Approbation als Ärztin erteilt, seitdem bin ich als Assistenzärztin für Anästhesiologie tätig).

( Faszination für Gynäkologie und Geburtshilfe größer).

(Durch einen 4-monatigen Aufenthalt in der Anästhesieabteilung habe ich zahlreiche Erfahrungen gesammelt. Sicher werden mir diese Fähigkeiten in meiner zukünftigen Arbeit als Gynäkologin zugutekommen)

(Kollegen)

Kommentar von adabei ,

Ich denke, wir haben dieselben Fehler gefunden. :-))

Kommentar von Alexneumann ,

War ja auch zum Glück relativ ersichtlich, jedoch sehe ich, dass ich einen Fehler überlesen habe, bei dir ist er allerdings vorhanden (meinem Heimatland).

Antwort
von Klarblume, 29

Klar warte 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community