Liebe Katzenfreunde...Ich bin echt traurig muss ich meinen Kater abgeben?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Erst mal ist noch gar nicht sicher, ob deine Beschwerden wirklich von einer Allergie kommen. Es könnte sich ja auch eine stinknormale Erkältung anbahnen.

Und dann muß selbst eine diagnostizierte Allergie nicht das Aus für eine Katzenhaltung sein. Laß dich bitte auch von Ärzten nicht verrückt machen. Die sagen natürlich immer gleich Katze abschaffen, sowie sie ein Allergie diagnostiziert haben.

Viele Allergiker, die sich davon nicht haben abschrecken lassen, leben nach einem Weilchen ohne Beschwerden oder mit wenig Beschwerden mit ihrer eigenen Katze. Lediglich bei fremden Katzen flammen Husten und Niesen noch mal auf.

Also, halt den Ball erst mal flach und dämpfe die Panik.

Viel Spaß mit dem Kerlchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AlexPeter12
15.08.2016, 19:50

Hi Dachodil, ich hab nur gelesen das mein Asmer bekommen kann

0

Du könntest natürlich auch ne Erkältung haben. Niesen und Halskratzen muss nicht von der Katze kommen.

Ich habe auch gerade ne ziemlich schlimme Erkältung, so mit allen Schikanen, bin aber noch nie auf die Idee gekommen, das könnte von meinen Katzen kommen, oder dass ich allergisch wäre.

Warst Du mal bei Deinem Hausarzt, bevor Du den Termin beim Hautarzt bekamst?

Warte mal ab, was der Doktor sagt und dann kannst Du den mal fragen, was Du machen kannst, falls Du wirklich allergisch wärest. Es gibt Pillen gegen Allergien und ich denke, dass der Arzt Dir den besseren Rat geben kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Allergien können leider immer auftreten oder auch verschwinden.
Als meine Schwester ganz klein war hatten wir Katzen und da sich bei ihr eine Katzenallergie entwickelt hat, hatten wir einige Jahre lang keine mehr. Inzwischen kann sie aber wieder problemlos mit unseren beiden Katzen kuscheln etc.

Ich hoffe bei dir handelt es sich nicht um eine Allergie, aber auszuschließen ist es leider nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AlexPeter12
15.08.2016, 19:48

:-( ich bin eigentlich ein stabiler Typ , aber bei der Sache tränen mir nur in den Augen

0

Knuddel Deinen Vierbeiner, so lange Du ihn hast und versuch den Gedanken zu verdrängen, dass Du allergisch bist! Informier Dich bei Deinem Arzt, was Du machen kannst, wenn bei Dir Die Diagnose "Allergie" gestellt wurde, ob Du den Tiger wirklich abgeben musst! Ich weiß nicht, ob die Medizin bereits so weit ist, dass man nicht gleich radikal sein muss. Ich drück Dir die Daumen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AlexPeter12
15.08.2016, 19:49

Danke :( ich werde Ihn sonst sehr vermissen

0
Kommentar von Mell1990
15.08.2016, 20:40

Meine Cousine ist gegen Hundehaare allergisch, trotzdem haben sie einen Hund. Also je nachdem wie man auf die Haare reagiert, muss man das Tier nicht gleich abgeben.

1

Wenn die Beschwerden durch eine Allergie kommen kannst du überlegen was du tun möchtest. den Kleinen abgeben oder dich desensibisieren zu lassen. Leider kann man gegen ein spezielles Tier allergisch sein und gegen ein anderes der selben Art überhaupt nicht :( ging mir damals so als meine Freundin mir einen ihrer wunderschönen Maine Coon Kater schenken wollte, der Kater den ich jetzt hab löst keine Reaktionen aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach Dir mal noch keine so großen Gedanken, das kann auch was ganz andres sein. Warte den Termin beim Arzt erstmal ab. Verrücktmachen bringt nix.

Alles Gute :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

selbst dann,dagegen gibt es auch ein Desensiblisierungs -Medikament. Ich würde nie im Leben meine Tiere deswegen abgeben. Was ist denn mit Hausstauballergie?? Wohnst Du dann lieber in Höhlen?? Man kann auch alles übertreiben. Es sind Familienmitglieder!!! Würdest Du ein Kind weggeben,wenn Du allergisch darauf reagierst ???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja du solltest ihn schon abgeben weil eine Katze alleine halten gar nicht geht! Es sei denn sie ist erwachsen und Freigänger aber da muss das auch nicht sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

warte erstmal den Termin ab, vielleicht ist es ja doch nur eine Erkältung oder Grippe? Ansonsten ist es leider so das Allergien zu jeder Zeit plötzlich entwickelt werden :\\ davor sicher ist man nie zu 100% :\\ aber es gibt mittlerweile Wege es etwas im Griff zu kriegen mit einer Hyposensibilisierung, vielleicht käme das ja in Frage...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AlexPeter12
15.08.2016, 19:52

Hi danke für deine Antwort, ich weiß garnicht mehr :-(

1

Vielleicht wirst du ja einfach krank? Ich meine du kannst natürlich hier Fragen wie du willst, was Sache ist erfährst du erst nach dem Allergietest ;)

Ist es besser wenn du die Wohnung verlässt? Jucken/tränen deine Augen? Das wären auch typische Allergiesymptome. Und das geht erst weg, wenn die Katze weg ist.

Beobachte mal genauer, wann du welche Symptome hast und ob und wann die schwanken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde noch etwas warten, vielleicht ist ja auch ein Schnupfen im Anzug und hat nichts mit der Katze zu tun...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann gut sein, dass du eine Allergie entwickelt hast. Ziehe jedoch in Betracht das du erkältet bist. Warte auf die Ergebnisse zum Arzt.
Du könntest ja mal ein Antihistaminikum(Cetirizin / loratadin etc.).
Wenn es besser wird ist es wahrscheinlich eine Allergie. 

Viel Glück! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AlexPeter12
15.08.2016, 19:51

Ok hab mir das direkt heute von der Apotheke geholt , ich hoffe es bringen mir keine Negative Wirkungen

0