Frage von TyrionL, 31

Liebe Excel Experten, Ich hätte gerne, dass Excel immer alle verschiedene Werte der Spalte B zählt, sobald sich Spalte A ändert?

Dies ist ja die Formel, um verschiedene Werte einer Spalte zu zählen: "=SUMME(WENN(HÄUFIGKEIT(E2:E115;E2:E115)>0;1))"

Ich hätte aber zusätzlich gerne, dass Excel diese verschiedene Werte zählt, sobald sich in einer anderen Spalte etwas verändert hat. Konkret möchte ich die Anzahl der verschiedenen Analysten pro Firma zählen und diese möchte ich gerne schnell hinbekommen (mein Excel besteht aus einigen tausend Firmen).

Vielen Dank

Expertenantwort
von Iamiam, Community-Experte für Excel, 9

Deine Annahme bzgl =Häufigkeit(...) ist ein Irrtum, wenn auch ein naheliegender.

Häufigkeit unterscheidet zwischen verschiedenen Zahlenbereichen und ist für den Normalanwender zu kompliziert (gut, man kann sie auch für Texte verwenden und so mit Kanonen auf Spatzen schießen)

Zahlen oder Texte  nach bestimmten Kriterien zu zählen macht Zählenwenn bzw ZählrnwennS (wobei ich letzteres meide und lieber die besser überschaubare Syntax von =Summenprodukt((Bereich=Kriterium)*1) verwende.)

Also =Summenprodukt((A:A="Name1")*1)

Das geht auch bei zehntausenden von Prüfungen erstaunlich blitzartig, solange Dein Arbeitsspeicher groß genug ist. Aber: kennst Du die denn alle namentlich?

Die Anzahl aller Zahlen-UND-Texteinträge ist =Anzahl2(A:A), falls Du Differenzen dazu bilden musst (Prüfung, ob da noch wer wichtiger fehlt etc)

NHormalerweise löst jede Eingabew eine Neuberechnung aus, wenn anders voreingestellt (Neuberechnung manuell) dann mit F9

Kommentar von Iamiam ,

Oder willst Du wissen, WIEVIELE VERSCHIEDENE Namen auftauchen?

Dann (f Spalte A1...An)):

=Summe(Zählenwenn(A$1:A1;A1)=1) Formel runterziehen bis An.

Dabei gibt Zählenwenn()=1 das erste Auftreten des Namens an, bei Wiederholungen wird das 2, 3 etc und deshalb nicht mehr zusätzlich summiert..

Kommentar von Iamiam ,

Willst Du wissen, für wieviele Firmen jemand (lt Deiner Liste) arbeitet, dann rechts neben jeder 1

=Zählenwenn(A:A;A1)

oder =Wenn(B1=1;Zählenwenn(A:A;A1);".") und runterziehen.

Ich denke, das war so ziemlich alles zu diesem Komplex.

Antwort
von gfntom, 18

Generell berechnet Excel - sofern dies nicht ausgeschaltet ist - bei Änderung in der Tabelle die Formeln neu.

D.h. das sollte eigentlich automatisch passieren.

Expertenantwort
von Ninombre, Community-Experte für Excel, 11

Formeln werden automatisch aktualisiert berechnet, wenn man das bei Formeln > Berechnungsoptionen so eingestellt hat. Es gibt außerhalb von Makros keine Formel mit der man eine Neuberechnung erzwingen kann. Wenn sich durch die Änderungen in Spalte A nichts in Spalte B ändert, dann wird ja weiterhin das bisherige Ergebnis rauskommen.

Es klingt so, also ob Du die Berechnungsergebnisse auch festhalten willst. Das geht mit Formeln aber nicht, die sind immer dynamisch: Änderst Du die Firma, ist das alte Berechnungsergebnis weg.

Makro - damit kann man feste Werte eintragen
Pivottabelle oder manuell erstellte Ergebnistabelle. Die Firmen auflisten und in der Formel den Teil dynamisch gestalten, der notwendig ist, um zum entsprechenden Bereich zu kommen, der für die Ermittlung der Anzahl notwendig ist. Im einfachsten Fall muss man nur die Spalten verschieben

Da ich keine Vorstellung hab, wie Deine Tabellen aussehen, ist es mit konkreten Lösungen schwierig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten