Frage von Qualle5678, 23

Liebe, Ex von ehemaligem besten Freund...?

Hallo erstmal. Ich weiß garnicht wie/wo ich anfangen soll. Ich leg am Besten einfach mal los. Also: Die Beziehung meines (damaligen) besten Freundes fand vor ca 1 Jahr ein Ende (lief ca 1,5 Jahre). Ich habe natürlich, getreu dem Motto "Bros before Hos" keinen Kontakt mehr zu seiner Ex gepflegt. Man muss aber dazu sagen, dass wir uns schon immer gut verstanden haben (er hat sie einige Zeit nachdem ich sie das erste Mal getroffen habe, mehr oder weniger über mich, kennengelernt). Wie dem auch sei, wir hatten trotzdem meist eher in der Clique miteinander zu tun, der Kontaktabbruch war also kein Problem für mich. Hab sie allerdings wenige Monate später (auf einer Party) wieder getroffen, mich lange mit ihr unterhalten und Nummern ausgetauscht, weil ich mich wirklich wohl bei ihr gefühlt habe und mir generell gerne selbst ein Bild über Menschen mache. Wie dem auch sei, wir hatten dann hin- und wieder Kontakt per WhatsApp, haben uns aber eigentlich nur auf größeren Events gesehen. Mit der Zeit ist das Ganze aber irgendwie intimer geworden. Sind dann wenig später, vor ca 4 Monaten das erste Mal zu Zweit unterwegs gewesen (Kino). Es blieb allerdings nicht bei diesem einen Ausflug. Es hat sich also langsam hochgeschaukelt. In letzter Zeit sehen wir uns ziemlich regelmäßig (so ungefähr 1 mal pro Woche) und gehen ins Kino/Kaffee trinken/etc. [ Sehr viel häufiger würde es aufgrund von Arbeit etc. sowieso kaum gehen ] und hegen außerdem regen Kontakt per WhatsApp, sind inzwischen bei ca 10.000 Nachrichten, allein in den letzten 4 Monaten. Wie auch immer, mit der Zeit hat sich dann das Verhältnis zu meinem ehemals besten Freund mehr oder weniger verschlechtert (auch aus geographischen Gründen) und das Verhältnis zu ihr ist besser geworden. Trotzdem will ich ihm natürlich auf keinen Fall wehtun, aber so langsam wird sie mir einfach zunehmend wichtiger. Um das ganze etwas chronologischer anzugehen mach ich mal weiter wo ich aufgehört habe: Wir trafen uns also mehrmals und irgendwann hat sie mich dann gefragt ob ich bei ihrer Clique mit Feiern gehen will, waren letztendlich 5 Mädchen und ich (haben allerdings noch männliche Kollegen ihrer Freunde aufgegabelt). Sie hat auch gefragt ob mir das unangenehm sei, so mit ner reinen Mädchengruppe unterwegs zu sein etc, aber das war's mir wert, solange sie dabei war. Wir sind dann in der Disco das erste Mal wirklich körperlich intim geworden (wenn man von Streicheln oder ihrem Kopf auf meiner Schulter etc, und langen Umarmungen mal absieht). Letztendlich haben wir den ganzen Abend miteinander getanzt und waren die letzten paar Stunden in jeglichen Variationen ineinander verschlungen. Zu mehr (rummachen o.Ä.) kam es aber nicht, weil ich (und sie bestimmt auch) einfach eine Hemmschwelle habe wegen ihrem Ex. ------ Ich werde das ganze gleich als Kommentar zu Ende ausführen

Antwort
von mojo47, 14

also ich würde mir da nicht so nen großen kopf drum machen. wenn er wirklich ein freund ist, dann wird er es verstehen. dieser spruch "bros before hoes" ist echt schwachsinnig in meinen augen. sie hat scheinbar großes interesse an dir und du auch an ihr, was ihr da habt und die beziehung die daraus entstehen kann hat rein garnichts mit deinem kumpel zu tun. was war ist für immer vergangen, lebe im hier und jetzt!
wenn er damit ein problem haben sollte, dann kannst du dich ja unabhängig von ihr mit ihm treffen, die müssen sich ja nicht absichtlich gegenseitig auf die pelle rücken.
diese dinge haben nichts miteinander zu tun, das eine ist die freundschaft zwischen dir und deinem kumpel, das andere deine (potenzielle) freundin, in du verliebt bist.
wenn dein kumpel dir das missgönnt, weiß ich auch nicht weiter, denn als freund sollte man wollen, dass es dem anderen gut geht und sein ego auch mal in den schatten stellen können. er hatte seine chance, die hat er vertan.

Antwort
von Qualle5678, 23

Hier gehts weiter-->

Es folgten also weitere Ausflüge zu Zweit, aber außer Streicheleinheiten usw. ist nichts weiter passiert. Ich war vor Kurzem dann das erste Mal bei ihr, haben, nachdem wir was unternommen hatten, zusammen einen Film geschaut. Auch das endete wieder in Streicheln und ihrem Kopf auf meiner Brust. Abschließend kann ich nur sagen, dass ich mich einfach zutiefst verliebt habe, ich genieße jede Minute die ich mit ihr verbringen kann. Weder sie noch ich hatten seit ihrer Trennung eine Beziehung. Aber das war's erstmal bis zum jetzigen Stand, falls ihr irgendwas genauer wissen wollt einfach nachfragen.  Ich habe mehrere Punkte zu denen ich nun gerne die Meinung von Außenstehenden hören würde: 
1. was haltet ihr von dem Umstand dass sie mal mit meinem (wie gesagt: ehemaligen) besten Freund zusammen war? Ich habe das Gefühl dass es sowohl sie als auch mich einfach ungemein hemmt und frage mich in wie weit das eigentlich klar gehen würde.
2. Dumme Frage: Kann ich das ganze vielleicht sogar als Friendzone bezeichnen? Ich bin so hin- und hergerissen zum Teil, ich weiß nicht, was ich denken soll. Auch hier kann ich natürlich ausführlich Fragen beantworten, falls das irgendwie weiter hilft.
Falls das tatsächlich jemand ganz gelesen hat bedanke ich mich herzlich und würde mich über jede Antwort freuen 

Antwort
von lakritzzzgirl, 7

Rede doch mal mit deinem Besten Freund drüber. Wenn es für ihn kein Problem ist, könnt ihr diese Hemmschwelle ja "übergehen". Aber falls es ihm was ausmacht würde ich an das Motto denken;) Viel Glück!

Antwort
von FullOfHate, 13

Ich glaub sie ist auch in dich verliebt da sie körpeekontakt sucht. Sag es ihr und schau wies sich entwickelt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten