Frage von asjoker, 47

Liebe Community, ich habe schon einmal ein Anschreiben geschrieben.. habe es jetzt umgeschrieben.. was haltet ihr inhaltlich davon..(nur inhalt bewerten)?

Sehr geehrte Frau Musterman,

Da ich ein begeisterter Filmer bin und Videos sowie Ton in meiner Freizeit produziere, war mir von Anfang an klar, dass ich mein Hobby eines Tages zum Beruf machen möchte.

Mediengestalter – ein Beruf so vielseitig wie der Deutsche Duden. Ich habe mir zahlreiche Interviews von Auszubildenden in der Branche angesehen und war fasziniert, was ein Mediengestalter ausmacht. Der Umgang mit der Kamera, ein guter Gehörsinn und die Leidenschaft etwas Eigenes zu erschaffen, bringt mir sehr viel Freude und ist zugleich wegweisend für meine Zukunft. Audiovisuelles Material bearbeite ich sorgfältig, um ein gutes Endprodukt zu erhalten. Außerdem macht es mir sehr viel Spaß hinter der Kamera zu stehen, da ich mit jedem Projekt mehr Gefühl entwickle. Flexibilität

Beim ''LALALA'' möchte ich mich weiterentwickeln, meine Vorkenntnisse verbessern und meinen Traum verwirklichen in die Medienbranche einzusteigen.

Ich kann mich gut mit diesem Beruf assoziieren, weil ich sowohl eigenständig, als auch im Team, eigene Projekte entwerfen und mitgestalten kann. Die Meinungen anderer ist mir sehr wichtig, da es verschiedene Menschen gibt denen man das Endprodukt perfekt, sowohl auch passend wie möglich präsentieren möchte.

Ich bewerbe mich beim Muster, weil es viele Möglichkeiten gibt seinen Weg als Mediengestalter zu finden und sich darauf zu spezialisieren was einem persönlich mehr liegt und gefällt. Auch der Ausbildungsverlauf spricht mich sehr an, da man die Theorie sofort in die Praxis umsetzen kann und Spaß an seinem Beruf hat.

Über ein Persönliches Vorstellungsgespräch würde ich mich aufrichtig freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von Millena1997, 18

da es verschiedene Menschen gibt denen man das Endprodukt perfekt, sowohl auch passend wie möglich präsentieren möchte.

---> sowohl perfekt, als auch so passend wie möglich

Über ein Persönliches Vorstellungsgespräch würde ich mich aufrichtig freuen.

---> Über ein persönliches Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen. ["aufrichtig" ist soviel ich weiss veraltet]

Mein Informatiklehrer betonte ausserdem immer wieder, dass "Mit freundlichen Grüssen" auch veraltet sei, und man heutzutage lieber "Freundliche Grüsse" verwenden sollte. Ich weiss aber nicht, ob das auch in Deutschland zutrifft. Ausserdem benutzen auch seeeehr viele Firmen noch "Mit freundlichen Grüssen".

Ansonsten sehe ich bis auf einige fehlende Kommas, die sowieso nicht sooo gravierend sind, keine Fehler.

Kommentar von Millena1997 ,

und war fasziniert, was ein Mediengestalter ausmacht.

---> was einen Mediengestalter ausmacht.


PS: Alle Angaben ohne Gewähr :D

PPS: Oh, ich bin dumm. Tut mir leid, hab deinen Titel nicht komplett gelesen. Ups :D Ich finde deinen Text sehr gut, hat mich sowohl inhaltlich als auch grammatikalisch beeindruckt. Ich denke, du kannst das ruhig so abschicken.

Kommentar von asjoker ,

dankeschön für deine Hilfe :) bin echt nicht das Schreib Monster möchte aber eine gute Bewerbung abgeben :)

Antwort
von rotreginak02, 14

Hm, man merkt schon, dass du sehr viel Arbeit in das Anschreiben gesteckt hast.

Ich persönlich finde es arg zu lang...soviel Zeit haben Personaler in der Regel nicht für jede Bewerbung...und dennoch kann ich hier nicht so recht erkennen, womit du hier überhaupt Werbung FÜR DICH machst. Was genau kannst du denn? Mit welchen Programmen kannst du gut umgehen? Das sind konkrete Beispiele, die hier fehlen 

In der Medienbranche werden auch ganz gerne Arbeitsproben gesehen...denn Bilder sagen ja bekanntlich mehr als 1000 Worte. Ein beigefügter Kurzfilm käme da statt langer Rede sicher in Frage.

Ich wünsche dir viel Erfolg!!!!

Kommentar von asjoker ,

danke erstmal für deine Antwort! öhm im Lebenslauf stehen all dir sachen die du erwähnt hast wie zb. umgang mit Logic Pro X und sony Vegas also das hab ich alles im lebenslauf. Arbeitsproben sind nicht erwünscht stand auf der Homepage .. das mit dem werbung für mich da hast du recht.. nur ich wüsste nicht was ich rausnehmen könnte und wie ich ddas knackig formulieren kann..

Kommentar von rotreginak02 ,

Ja das fällt vielen Leuten sehr schwer, fur sich zu werben...aber nur du kennst dich und deine Fähigkeiten, die dich vielleicht von anderen Bewerbern positiv abheben. Es können auch softskills sein. Man kann auch mal Freunde und evtl. Eltern dazu befragen, die sehen oft positive Eigenschaften, deren man sich selbst nicht bewusst ist. Und dann hilft manchmal, sich in den AG bzw. den Leser hineinzudenken...also warum sie dich und nicht Bewerber Y nehmen sollten. Daher auch besser kurz und knackig 😊

Kommentar von asjoker ,

achso ja, dann habe ich noch das Titelbild selber gestaltet & selber fotografiert das dient dann als das Kreative was ich in mir habe ..

Antwort
von asjoker, 36

''Flexibilität'' gehört eigentlich nicht rein hehe

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten