Frage von jooooni, 61

Liebe Community:) Ich habe dieses Jahr mein Abitur mit einem Schnitt von 1,7 gemacht. Wie schaffe ich es, damit ich Medizin studieren kann?

Antwort
von Ronja2794, 10

Mit deinem Abischnitt sehr schwer. Allerdings gibts noch paar Möglichkeiten.

Den TMS machen. Er bessert deine Abinote auf.
Anschließend ein z.B. FSJ anhängen im z.B. Rettungsdienst oder Krankenhaus. Aber ob die beiden Schritte reichen werden, bezweifle ich. 

Medizinische Ausbildung absolvieren und paar Jahre Wartesemester sammeln. Allerdings fühlt man sich dann anschließend meistens zu alt für ein Studium. 

Dann gibts noch das Ausland. Polen, Ungarn, usw. bieten ein Medizinstudium in der englischen oder sogar in der deutschen Sprache an. Ist allerdings sehr kostenintensiv (meist 10000 Euro PRO JAHR).
Österreich dagegen ist kostenlos- allerdings muss man einen s.g. MedAT absolvieren. Die Konkurrenz ist groß - nur die Besten kriegen einen Platz. 

Einklagen - ebenfalls sehr kostenintensiv und ist keine Garantie für einen Studienplatz

Und zum Schluss gibts dann noch die privaten Unis in Deutschland. Diese haben keinen NC, sind kostenintensiv und die Konkurrenz ist ebenfalls groß. Allerdings hat man dort auch eine Chance mit einem Abi von z.B. 2,5. 

Viel Erfolg!

Antwort
von gschyd, 6

Es gibt ja auch noch unzählige andere Berufe im Gesundheitswesen (Krankenhäusern, Arztpraxen, Labors, Forschung ...)

Überleg Dir was Dich an Medizin (resp. Arzt sein - nehme ich an) besonders reizt und dann finde raus, in welchem anderen Beruf dies auch möglich ist - gut möglich, dass Du Dich dort am Ende mind. gleich wohl fühlst :)

Antwort
von Rollerfreake, 7

Wartesemester sammeln und während dieser Zeit eine medizinische Ausbildung absolvieren oder ein Freiwilliges Soziales Jahr, z.B. im Rettungsdienst oder Krankenhaus machen. Rettungsdienst hätte den Vorteil, das man in der Regel während des FSJ kostenlos die Ausbildung zum Rettungssanitäter bekommt und somit auch später während dem Studium noch im Rettungsdienst tätig sein und sich so auch etwas Geld verdienen kann. 

Als "Alternative" zum Arztberuf kommt ebenfalls im Rettungsdienst die 3 jährige Ausbildung zum Notfallsanitäter in Frage, da arbeitest du im Gegensatz zu den medizinischen Berufen im Krankenhaus überwiegend eigenverantwortlich. 

Antwort
von turnmami, 6

Warten, bis du einen Studienplatz bekommst. 

In der Zwischenzeit kannst du ja schon einen anderen medizinischen Beruf lernen, da du viele Wartesemester warten musst!

Antwort
von Blubbaqueen, 5

Also ich habe Medizin letztes Jahr angefangen. Auch spezielle nach Unis mit TMS wenn du den machst und wenn möglich mach den Vorbereitungskurs wenn du weißt das es dir zu schwer ist. Den TMS kann man teilweise probeweise machen km Internet. Da sind alte Aufgaben um ein Gefühl zu erhalten. Mein Kumpel hatte 1,6 ist mit dem TMS auf 1,3 virtuell. Denke dran dein Schnitt verbessert sich nicht er wird nur aufgewertet für die eine Bewerbung. Göttingen zB rechnet den TMS an aber es ist kein muss. Wirst du eingeladen zum Auswahlgespräch dann musst du Aufgaben bewältigen und ein persönliches Gespräch mit 2 Professoren führen. Es hat sich für mich gelohnt. Wurde mit 1,2 eingeladen und hab einen Platz bekommen. Gießen und Bonn werden auch ohne TMS Optionen sein  aber das ist dann mehr für Leute mit 1,2 mind. Also TMS machen! Und ganz wichtig die Wartezeit kannst du Knicken. Du musst dafür mind.12 Wartesemester haben erst dann schauen die nach der Note noch nach. Wenn es nichts wird fang ne Ausbildung an. Das kann dir dann auch angerechnet werden.

Kommentar von Blubbaqueen ,

Achso und mein Kumpel wurde mir 1,6 auch genommen :)

Kommentar von Blubbaqueen ,

Les die Unibedingungen gut durch. Das geht im Heft von Hochschulstart. Ausdrucken und markieren was das  Zeug hält. Also manche Unis achten auf naturwissenschaftliche Noten (manche auf LK nur) manche auf deutsch oder englische Noten. Manche schauen ob du ne Ausbildung gemacht hast oder den TMS . Such dir den aus für den ADH wo du die besten Chancen hast. Klar München ist zu teuer für viele aber schau ob eine Stadt dir dennoch liegt. Vor dem Bewerben besuche die Unis. Setzt dich in ne Vorlesung .  

Antwort
von IviDieKleine, 5

Hey! Du könntest doch mal einen Versuch bei der Uni Witten mal starten. Ist eine private Universität - die man nicht sofort zahlen muss, sondern erst wenn du anfängst nach dem Studium zu arbeiten - und sie achten nicht wirklich auf dein NC..erst wenn du schlechter als 2,9 bist. Aber bei 1.7 hast du da eine relativ hohe Chance. Du musst halt mit deiner Persönlichkeit Punkten können, denn darauf achten sie sehr stark

Antwort
von hydrahydra, 5

Dich um einen Studienplatz bewerben und abwarten. Mehr geht nicht.

Antwort
von tiniwuzz, 4

Ich kenn jemanden, der hat erst eine Ausbildung zur Krankenschwester gemacht, um die Wartezeit zu überbrücken und trotzdem schon reinzuschnuppern...

Antwort
von Lapricos, 4
Medizin ist für viele ein Traumberuf. Doch wer keinen Abi-Schnitt von 1,0 hat, muss oft jahrelang auf einen Studienplatz warten
Kommentar von Blubbaqueen ,

Nicht korrekt

Antwort
von Kirschkerze, 4

Ohne Wartesemester und in Deutschland: Nope, keine Chance :(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten