Frage von NillaVanille, 56

Liebe Chemiker, wie bestimme ich den Titer einer NaOH-Maßlösung?

Ich soll morgen ins Labor und muss dafür folgende Aufgabe lösen:

Die Einstellung des Titers der Natronlauge c(NaOH) = 0,1mol/L wird mit Oxalsäuredihydrat (C2H2O4 x 2 H2O) durchgeführt. Von dem reinsten Oxalsäurehydrat werden 3 mal je etwa 0,2g genau eingewogen und mit ausgekochtem Deionat auf etwa 100ml verdünnt. Die Titration erfolgt unter Verwendung von Phenolphthalein in %=0,1 in Ethanol als Indikator.

Angegeben soll der Titer der Lösung mit 4 Nachkommastellen.

Ich hab folgendes gerechnet:

geg.: c=0,1mol/l, 3 x 0,2g Oxalsäuredihydrat

ges.: n

C:2 x 12,01 = 24,02 g/mol H:6 x 2,1= 12,6 g/mol O= 6 x 15,999 g/mol gesamt: 132,62 g/mol

n= 0,6 g / 132,62 g/mol = 4,5242 x 10^-03

Kann das richtig sein?

Antwort
von quanTim, 20

für deine rechnung fehlt leider noch eine info, nähmlich wie viel mL bei der titration verbraucht wurden.

Die gleichung sieht wie folgt aus:

m(Oxal)*z(Oxal) / M(Oxal) = c(NaOH) * v(NaOH) * z(NaOH) * t(NaOH)

das wären dann:

0,2*2/132,62 = 0,1*v*t*1

Wenn du bei v noch dein volumen in L angibst und nacht umstellst, dann hast du deinen titer, dieser leigt in der regel zwischen 0,8 und 1,2 je näher an der glatten 1 desto besser.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community