Frage von louisdouglas, 39

Liebe & Sexualität - Homosexualität Hilfe-pädagogische Teamen?

Hallo ihr Lieben,

Ich habe ein paar Fragen und mir liegt was auf dem Herzen.

Kommen wir erstmal zu mir ich bin Engländer/Franzose ich bin ein paar Jahre in Deutschland aufgewachsen. Ich bin 19 Jahre alt und Single und das schon immer ich hatte noch nie Sex ich habe noch nie jemanden geküsst ich habe keine Erfahrung und wünsche mir eigentlich innerlich eine feste Bindung und Beziehung. Ich habe 0 Selbstbewusstsein und habe öfters das Gefühl was falsch zu machen ich weiß nicht ob das an meinem Erscheinungsbild liegt ?

2.) Ich war oder denke jedenfalls A-Sexuell zu sein ohne zu wissen wie es ist jemanden zu lieben und Sex zu haben ich betrachte die Sexualität teilw. so das vieles nicht mehr mt Liebe zu tun hat sondern viele einfach nur ihren Spaß haben wollen und ich bin da kein Fan von . Ich habe gestern zusammen mit einer Freundin zum ersten Mal mit einem schwulen Typen telefoniert und hatte aber so Angst davor es war alles Gut nur hat er mir um 18:00 Uhr geschrieben er möchte es nichts wir würden nicht zusammen passen die Interessen gehen zu weit auseinander. Für ihn gehört Sex in eine Beziehung jedenfalls habe ich extreme Schuldgefühle und würde mich wenn ich die Möglichkeit dazu hätte betäuben und nichts mehr spüren wollen ich könnte nie richtig spüren und fühlen mich so weit öffnen - er sagte gestern Abend noch er will mich kennenlernen, ich habe des längeren schon Selbstmordgedanken mein bisheriger Werdegang ist ziemlich Traumahaft und problematisch Diagnosen im ICD 10 Bereich früh pubertär-A-Sexuelles Entwicklungsstadium frühe Bindungsstörung posttraumatische Belastungsstörung ich kann mich teilweise nicht so akzeptieren wie ich bin und würde mich gern verstecken ich finde nicht zu mir selbst und finde persönlich nicht wirklich ausgeglichen zu sein ich will eig. die Wärme und liebe die ich noch nie bekommen hatte es ist so als sehe man mich nicht als würde ich mich verstellen mich für jemanden verändern ich war zuerst sehr androgyn angefangen in der Schulzeit lange Haare weibliche Klamotten ich bin aber nicht Transsexuell sondern Schwul nur wie soll man Lösungen finden wenn man noch ganz am Anfang steht ich habe kurze Haare trage moderne Sachen Modeln ist mein neben Beruf was sehr emotional sein kann ich weiß einfach nicht mehr weiter und kann nicht verstehen wieso ich zu dem geworden bin der ich heute bin wieso ich Sachen mache und es dann wieder bereue .

Ich brauche eure Hilfe . greetings

Antwort
von ASRvw, 18

Moin.

Ohne die Details und die genauen, auch traumatischen Umstände, die Hintergründe Deiner suizidalen Absichten, etc. zu kennen, kann ich Dir nur den Rat geben, zu einem Arzt zu gehen und Dich an einen Therapeuten überweisen zu lassen, der mit Dir und für Dich eine Behandlung erarbeitet.

Wesentlich anderes wird Dir hier niemand ernsthaft raten können (Trolls mal ausgenommen). Weder ich noch irgendwer sonst hier, kann Deine Probleme einfach weg zaubern. Und ich rate Dir zudem dringend, Deine Probleme und deren Hintergründe hier nicht öffentlich zur Diskussion zu stellen, denn den leider ziemlich vielen Trolls hier ist es völlig egal, ob sie Dich mit ihren Kommentaren dazu noch tiefer ins Chaos stürzen.

Suche Dir jemanden, am besten einen Arzt / Therapeuten, dem Du vertrauen und Dich völlig anvertrauen kannst und arbeite mit diesem zusammen, Deine Probleme eines nach dem anderen auf.

Und wenn Du Dich aktuell akut in Gefahr siehst, dann rufe diese kostenlose und völlig anonyme Nummer an:

0800/111 0 111

- -
ASRvw de André

Kommentar von louisdouglas ,

Wieso zum Therapeuten?

Das ist keine Diagnose oder eine Krankheit die dort behandelt werden müsste das ist eine rein persönliche Problematik die ich seit Beginn meiner Kindheit mit mir herum trage .

Und zum Teil glaube ich nicht mehr an die Liebe.

Es ist einfach nur verletzend und tut weh und ich war noch nie in der Position verliebt zu sein Gefühle zu zeigen usw. und nur weil ich Jungfrau bin und ungeküsst schreibt er diesen Satz und trifft mich damit wie ein Schlag:

Ich denke nicht dass du das alles brauchst.... aber ich denke ich brauche "das alles" und das ich das nicht bei dir haben werde, daher sehe ich kein Sinn in dem.

Kommentar von ASRvw ,

Moin.

Richtig, Deine Sexualität ist keine Krankheit, die therapiert werden müsste. Aber Dein Text

... ich habe des längeren schon Selbstmordgedanken mein bisheriger Werdegang ist ziemlich Traumahaft und problematisch Diagnosen im ICD 10 Bereich früh pubertär-A-Sexuelles Entwicklungsstadium frühe Bindungsstörung posttraumatische Belastungsstörung ...

induziert, dass Du trotzdem einen Therapeuten brauchst.

Es mag sein, dass Du diese Problematik seit Deiner Kindheit mit Dir herum trägst Aber es ist nicht so, dass man sich als Kind einfach eine solche Problematik entwickelt.

Dein ganzer Text legt nahe, dass Du heute glaubst, dass irgendwann in Deiner Kindheit ein Schalter umgelegt wurde und das Problem aus heiterem Himmel da war. Aber es dürfte viel mehr so sein, dass eine bestimmte Ereignisse in Deiner Kindheit, die Du lange verdrängt und inzwischen erfolgreich vergessen hast, dieses Problem induziert haben.

Effektiv wirst Du also Dein Problem nur lösen können, wenn Du Dich jemandem anvertraust und mit diesem gemeinsam vom heutigen Tage an zurück gehend, Deine gesamte Entwicklung aufarbeitest, die eigentlich ursächlichen und inzwischen verdrängten Probleme wieder zu Tage förderst und dann abschließend verarbeitest.

Dieser jemand kann ein bester Freund sein oder eben ein Therapeut. Wobei es bei der Variante bester Freund darauf ankommt, ob Du diesem genug vertrauen kannst, um Deine intimsten Probleme und vor allem deren inzwischen verdrängten Ursachen vor diesem offen zu legen.

Fakt ist, Du musst die eigentlichen, Dir inzwischen vielleicht schon nicht mehr gegenwärtigen Ursachen Deiner Probleme und des Verlaufs Deiner Entwicklung von Grund auf aufarbeiten, weil Du sonst Deine Probleme weder verstehen noch verarbeiten kannst.

Ich kann aus der Distanz nicht in Deinen Schädel gucken und Dir sagen, was genau ursächlich ist und ich weiß nichts über Deine Probleme. Würdest Du neben mir sitzen und mir Deine Probleme und Erlebnisse im Detail schildern, würde mein Rat an Dich vielleicht anders aussehen. Aber Du sitzt eben nicht hier. Und so muss ich meinen Rat an Dich an den Sachen festmachen, die Du in Deinem auch nicht gerade übersichtlichen und nur schwer zu lesenden Text mitgeteilt hast.

Und auf dieser Basis ist der Rat, einen Therapeuten aufzusuchen, der Beste, den ich Dir geben kann. Wenn Du was anderes willst, dann musst Du mir und ggf. auch anderen hier mehr geben, als diesen, auf gut Deutsch gesagt, Buchstabensalat da oben, der offensichtlich auch andere von einer Antwort abgehalten hat, weil er kaum zu verstehen ist.

- -
ASRvw de André

Kommentar von louisdouglas ,

Buchstabensalat ?
Sorry aber ich versuche es jedenfalls so zu schreiben das man mich verstehen kann ich bin außerdem nicht Deutscher.

Ein Therapeut redet mit mir die Frage ist nur ob das etwas bringt Freunde habe ich leider nicht wirklich viele meine Kindheit war nicht einfach und mein bisheriger Werdegang auch nicht ich weiß gerade nicht mehr was ich schreiben soll?
Ich möchte einfach nur verstehen ob ich nun schwul bin? ich bin in einem gewissen Alter wo man  gewisse Erfahrungen schon haben müsste die habe ich nicht a-sexuell dachte ich immer zu sein weil ich mir nie vorstellen konnte mit jemanden zu schlafen geschweige mich vor ihm auszuziehen ich fand das Thema sehr amüsant und habe mich eig . nicht wirklich damit befasst ich weiß ich liebe Jungs aber die Liebe und eine Beziehung gab es noch nicht eigentlich ist es auch nicht so das ich das dringend brauche und darum bitte geliebt zu werden nur ist das ein Wunsch von mir .
Ach keine Ahnung ich kann mich sehr schwer äußern wenn ich viel denke .
Bist du Therapeut ?deine Sätze klingen sehr professionell.

Kommentar von ASRvw ,

Moin.

Ja, "Buchstabensalat" ;-). Hauptsächlich, weil Du ziemlich sparsam mit Satzzeichen und Absätzen bist. Das macht das Lesen nicht eben einfacher.

Du betonst immer wieder, dass Deine Kindheit nicht einfach war. Und gerade da sehe ich dann doch ein großes Potential, für einen Therapeuten oder notfalls eben einen Freund, die Schwierigkeiten der damaligen Zeit aufzuarbeiten, indem Du sie eben nach und nach offenbarst, sie damit selbst neu überdenkst und Dir von Deinem Gegenüber vielleicht neue Sichtweisen aufzeigen lässt, die Dir helfen, sie besser zu verarbeiten.

Denn ich schließe aus Deinen Ausführungen, dass, was auch immer da in Deinen jungen Jahren vorgefallen ist, maßgeblich dafür verantwortlich ist, dass Du Dich so entwickelt hast, wie Du Dich eben entwickelt hast.

Nein, ich bin kein Therapeut. Aber ich hatte in meiner Kindheit und Jugend selbst reichlich Probleme. Sexueller Natur wie auch z.B. SVV. Letzteres bei mir hauptsächlich durch den extremen Alkoholkonsum meines Vaters und nicht zuletzt die entsprechenden Prügel bedingt.

Meinen sexuellen Platz zu finden hat mich auch reichlich Zeit gekostet und heute bin ich de facto bisexuell, auch wenn ich die homosexuelle Seite dieser Sexualität bisher nur spärlich ausleben konnte.

Ich habe mich, als ich schließlich meine Probleme erkannt habe und auch erkannt habe, dass ich etwas ändern muss, um nicht vor die Hunde zu gehen, intensiv in die Thematik eingelesen und es letztlich geschafft, der Selbstverletzung und anderen Problemen, ohne therapeutische Hilfe zu entkommen.

In den folgenden Jahren habe ich viel in entsprechenden Foren geschrieben und versucht anderen mit meinen Erfahrungen, speziell rund ums Thema SVV aber auch dem Thema Homo- und Bisexualität zu helfen. Von daher bin ich heute mit vielen Problemkonstellationen und den Fachtermini entsprechend vertraut.

Auf der Basis dieser Erfahrungen kann ich Dir nur sagen, Du musst Deine Probleme, von den aktuellsten bis zurück zu den ältesten, neu aufarbeiten. Und dabei brauchst Du eben Hilfe. Andere Hilfe, als das hier auf gf.net öffentlich und für jedermann und jeden Troll sichtbar niederzuschreiben.

Und wenn da eben niemand freundschaftliches in Deiner Nähe ist, mit dem Du Dich regelmäßig zusammen setzen und Dir Deine Sorgen von der Seele reden kannst, der Dir zuhört, Geborgenheit gibt und evtl. auch Tipps für Dich hat, dann ist da eben ein Therapeut für Dich die Person der Wahl.

Was anderes kann ich Dir aus der Entfernung einfach nicht empfehlen.

- -
ASRvw de André

Kommentar von ASRvw ,

[Nachtrag]

Ich (und auch jeder andere hier) kann Dir schlecht aus der Entfernung und ohne Dich und Deine Probleme zu kennen, einfach sagen: "Hey, das ist alles ganz einfach. Du bist einfach nur schwul. Such Dir nen Kerl und Dein Leben ist wieder in Ordnung".

Ich meine, natürlich könnte ich oder wer auch immer sonst hier das einfach so sagen. Aber das würde Dir nicht nur nicht wirklich helfen, es würde Dich wahrscheinlich noch viel kaputter machen, wenn es am Ende dann eben nicht so läge und dieser Rat schlicht falsch wäre.

Von daher ist eben der einzige Rat der Dir gegeben werden kann, um Dir wirklich zu helfen, der, dass Du Dir jemand suchen musst, dem Du Dich mit Deinen Problem anvertrauen kannst - und dafür kommt halt eben, neben einem wirklich guten Freund nur ein Therapeut in Frage.

Also, die Empfehlung Dich an einen Therapeuten zu wenden, wenn Du sonst niemand hast, dem Du Dich anvertrauen kannst und der bereit ist Dir zu helfen, ist nicht böse gemeint. Es ist nur einfach schlicht die einzige, verbleibende Option, die Dir wirklich das bringen kann, was Du am dringendsten braucht, nämlich wirkliche Hilfe.

Klar, einem Freund der drei Straßen weiter wohnt und der mir von solchen Problem erzählt, würde ich erst mal sagen, komm vorbei, bring reichlich Zeit mit, setz dich zu mir und dann reden wir.

Aber, das kann ich Dir schlecht sagen, nicht wahr? Und aus der Entfernung und vor dem Hintergrund, dass Du Deiner eigenen Aussage nach keinen Freund hast, an den Du Dich wenden kannst, ist dern Rat zu einem Therapeuten zu gehen, die einzige Option von der ich mir verspreche, dass Du dort entsprechende Hilfe finden kannst.

Verstehst Du das? Ich kann Dir einfach nichts besseres raten, ohne Dich und Deine Probleme näher zu kennen - zumindest nichts, was Dir wirklich helfen wird.

- -
ASRvw de André

Kommentar von louisdouglas ,

Mir tut das leid das du diese Erlebnisse gemacht hast ich kann verstehen wie du dich gefühlt haben musst Danke das du ehrlich bist und Offen bist ich muss dir sagen ich finde es super wie man so offen über traumatische Erlebnisse reden kann das kann meistens eine Bewältigung sein ich danke dir dafur das du reaigirt hast und du so viel geschrieben hast :) wieso konntest du es mit Männern nicht richtig  ausleben?
Wie fühlst du dich denn jetzt ? Können wir Kontakt halten?  Ich habe keine familie und keine Freunde also ziemlich alleine ich könnte zwar eine Therapie beginnen jedoch denke ich das sich dadurch nichts verändert sondern das es alles wieder hochkommt und das es Mich traumatisch wieder einholt und mir nicht gut geht ich habe vieles nicht erleben lernen können dabei kann mir eine Therapeutin nicht helfen ich würde gern eine Beziehung führen und dadurch versuchen meine Situation zu ändern zu mir selbst zu finden einen zum Reden zu haben ich will nicht nur Sex sondern ich will mehr die Traumas und Erfahrungen werden immer Teil von mir sein ich kann das nicht vergessen ich kann derzeit nicht in die Zukunft blicken würde ich gern nur kann ich es emotional nicht verstehst du?
Das wäre so als ob ich im Block rumlaufe und Mich verirre !
Ich kann alleine schon vieles nur kann ich vieles nicht alleine habe teilweise Angst was kommt vor mir selbst hatte das Gefühl mich verstecken zu müssen es aber nicht zu wollen sondern aufzublühen.
Deine Wandlung ohne therapeutische Hilfe ist was einzigartiges etwas was nicht jeder kann ich bewundere vieles was du schreibst.

Kommentar von ASRvw ,

Moin.

Ich habe meine Erlebnisse und Erfahrungen nicht vergessen. Im Gegenteil. Das Meiste davon hat sich fotografisch in mein Gedächtnis eingebrannt. Ich kann es jederzeit wieder hervor kramen und ich habe mir einfach nur selbst, in mühsamer Kleinarbeit beigebracht, damit zu leben und sie zu kontrollieren, statt von ihnen kontrolliert zu werden.

Klar können wir Kontakt halten. Schick mir einfach ne PN oder ne Freundschaftsanfrage, dann kann ich Dir meine eMail zukommen lassen und wir können dort weiter schreiben.

Wie ich mich fühle und warum, das möchte ich nicht unbedingt hier im Detail breit treten, wo es jeder lesen kann.

- -
ASRvw de André

Kommentar von louisdouglas ,

Ich bin außerdem auch in Deutschland wohne für ein Jahr erstmal in Berlin aber auch in München.

Kommentar von louisdouglas ,

Wie sende ich dir eine Freundschaftsanfrage
In dem Chat hier?
Können wir auch per WhatsApp in Kontakt bleiben das ist besser zu schreiben.

Kommentar von ASRvw ,

Moin.

Die Anfrage kannst Du über mein Profil senden.

WhatsApp habe ich nicht. Ich verwende Allo und Threema.

- -
ASRvw de André

Kommentar von louisdouglas ,

Ich kann dir keine Anfrage senden dieser Chat ist eigenartig ich sehe nur dein Bild deine Beschreibung und deine Interessen mehr leider nicht  wo kann man denn noch ausführlicher schreiben?

Kommentar von louisdouglas ,

Hier meine E-Mail Adresse del.95@web.de

Kommentar von ASRvw ,

Moin.

Du hast elektronische Post.

- -
ASRvw de André

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten