Frage von HalbwegsPro, 48

Wer kennt ein Lichterset ?

Hi! Ich habe zu Hause eine Kellerbar mit Atmosphäre und gutem Sound. Jetzt würde mir nur noch gute Lichteffecte fehlen. Sie sollten per DMX ansteuerbar sein. Also keine Dinger die man einfach in die Steckdose steckt. Ich habe wir vorgestellt das ich einen 4er Led Scheinwefer an eine Wand packen. Gegenüber ein Effecktlicht. An den anderen Seiten Stroboskope ( diese schnell flackernden Lichter). Oben in die Ecken 4 Moving Heads Und auf den Boden eine Nebelmaschiene. So ich habe mir das ganze mal auf Thomann angesehen und habe natürlich 0 Erfahrung. Die Sachen sinde auch sehr teuer. Das versteht sich natürlich. Aber es sollte trotzdem unter 1.000 € (mit DMX Controller) kosten. Jetzt meine Fragen: Lohnt sich das? Bekommt man das mit d m Preis hin? Habe ich zu wenige oder zu viele Lichter? Und ist Dmx leicht zu lernen (also das programmieren der Lichter auf Songs)?

Viele Grüße HalbwegsPro

Antwort
von Monster1965, 24

Lohnt sich das? Musst du wissen. Lichttechnik verliert recht wenig an Wert und lässt sich somit dann wieder gut verkaufen.

Bekommt man das für den Preis hin? Niemals! Selbst wenn du absolutes billig-Equipment kaufst. Und das würde ich dir auf keinen Fall raten. (Die bekommst du im übrigen auch nicht mehr verkauft.)

Zu wenig/ zu viele Lichte: Frag mal einen Lichttechniker: Mann kann gar nicht zu viele Lichter haben. Ich weiß jetzt nicht, wie groß deine Bar ist. Insofern schwer zu sagen. Wenn ich was einsparen würde, dann eins der Stobos und 2 der Moving-Heads.

Jetzt zu dem DMX: DMX ist die "Sprache" in der Controller und Lichter mit einander kommunizieren. Du musst das eigentlich gar nicht können. Du solltest aber deinen Controller beherrschen und das ist meist nicht so einfach.

Wenn du eh hauptsächlich vor programmieren willst, dann wäre eine Software-Lösung was für dich. Einfach ein DMX-Interface kaufen und das Licht über eine Software auf dem Laptop steuern. Damit kann man einfacher programmieren und ist nicht so teuer wie ein Controller.

Expertenantwort
von DjTilDawn, Community-Experte für DJ & Musik, 17

Mein Rat: Lass als Anfänger die Finger von Movingheads. Die Funktionen und die Steuerung werden Dich hoffnungslos überfordern. Außerdem reichen für eine Kellerbar Scanner locker aus. Für 1.000€ lässt sich das alles halbwegs umsetzen, ja. Hochwertig ist aber natürlich anders.

Den Umgang mit DMX kann man sich locker selbst beibringen. Das Prinzip dahinter ist relativ simpel. Die Steuerung größerer Installationen erfordert aber regelmäßig eine Software und einige Erfahrung.

Auf die Strobos würde ich verzichten. Nutzt Du eh kaum, und wenn, kann den Effekt auch die 4er-Bar übernehmen.

Eine denkbare Lösung, mit der schon einiges geht:

  • 1 4er-Bar LightmaXX CLS 1 - 149€
  • 4 Scanner LightmaXX DJ Scan á 139€ - 556€
  • 1 Steuerung ADJ MyDMX2 - 189€
  • 1 Nebelmaschine LightmaXX Club Fog 800 inkl. Fluid - 39€
  • 1 Lichteffekt American DJ mini Dekker - 79€
  • Summe: 1012€
  • es fehlen: DMX-Kabel in der gewünschten Länge

Umfassende Infos zu DMX und seiner Programmierung findest Du in Kürze auch auf www.dj-Lexikon.info.

Gruß aus Köln

Antwort
von sr710815, 14

die neuen, günstigen 12 Watt Cree LED Movingheads sind nicht schlecht mit Farb & Goborad. Die laufen aber auch mit Fernbedienung.

Monacor oder Cameo bzw. die Hausmarken von T.

http://www.monacor.de/produkte/lichttechnik/movingheads-und-washlights/twist-1le...

Auf Strobes kann man verzichten, weil die Shutter ja auch Strobes darstellen können

Davon 4 Stück übersteigt aber schon das Budget. Die 1 mm LEDs sind auch nicht gut, eine 4er Bar LED mit 5 x 3 Watt RGB LEDs ist auch teurer.

Diese Stairville Controller liegen bei ca. 120 € mit Joystick für Pan-Tilt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community