Frage von virgoo, 158

Lichterkette aus Silberdraht mit 90 LED- Lichtern ( 230 V Ac 50Hz/12 V DC) kürzen? ?

Kann ich eine Led-Lichterkette aus Silberdraht mit 90 Lichtern ( 230 V Ac 50Hz/12 V DC) mit 9 Strängen um je 3 -4 Lichter kürzen bzw. den Draht mit der Kürzung jeweils einfach abschneiden, damit die Kette nur noch** ca**. 60 Lichter hat. Die Kette ist einfach zu hell bzw. zu viele Lichter. Dimmen ist mit meinem einfachen Steckdosendimmer leider nicht möglich . Was könnte schlimmstenfalls passieren? Auf der Packung steht noch Transformer IP44 und Current 300mAH. Vielen Dank. Bitte die Antworten möglichst genau formulieren, habe von Elektrik und Led wenig Ahnung. Daher benötige ich eine genaue Anweisung. Schön wäre es wenn atoemlein nochmals schreiben könnte. VG virgoo

Ich habe diese Frage einfach nochmals eingestellt, weil ich noch Bilder und eine Textänderung eingefügt habe, was in meinem Kommentar nicht möglich war.

Antwort
von macuto, 80

Der berühmte Stromschlag oder "Kurzschluß" ( = einziger im Volksmund bekannter Elektro-Defekt ) ist Dank Trafo nicht zu befürchten. Dafür lassen sich jedoch alle 90 LEDs killen.

9 Stränge zu 10 LEDs
Vermutung:
Je 10 LEDs in Reihe geschaltet
und diese 10-er-Stränge parallel
Das bedeutet:
Im Strang fließen 33,33 mA und an jeder LED fällt eine Spannung von 1,2 V ab.
Mehr verträgt die einzelne LED ohne Schutz-Widerstand nicht. Bei Entfernen von LEDs im Strang, brennen die übrigen durch.
LEDs im Strang einfügen wäre die Lösung. Das geht aber nur mit Löten.

Ein schwächerer Trafo böte sich an: 6 bis 9 V 300 mA

Jede Veränderung der LED-Anzahl verlangt Kenntnisse in E-Technik und den Umgang mit dem Lötkolben.

Dein Draht ist garantiert kein Silberdraht sondern vernickelter Kupferdraht mit transparenter Kunst-stoff-Isolierung.

Die Angabe 300 mAh ist eigentlich eine Kenngröße für die Energie-Menge eines Akkus. Sie muß hier 300 mA lauten. Das ist der maximale Last-Strom des Trafos. Dieser Wert ist dafür verantwortlich, wie viele 10-er-Stränge parallel versorgt werden können.

Eine Möglichkeit zum Dimmen gäbe es noch:
Eine Ader der aus dem Trafo kommende Haupt-Leitung unterbrechen und in diese Unterbrechung einen Widerstand einfügen.

Der Widerstand sollte ca 18 Ohm haben und 4 Watt vertragen.
Noch besser wäre ein Draht-Potentiometer mit 33 Ohm 4 Watt. Da kann man dann stufenlos dimmen.
Die Verbindung ließe sich mit Lüsterklemmen herstellen.

Noch eine Möglichkeit: Jede einzelne LED mit Glas-mal-farbe oder Tauchlack einfärben. Dann wird's sogar noch bunt.

Antwort
von enthalten, 113

Die Aussagen sind nicht ausreichend. Eigentlich ist es sehr einfach, aber notwendige Daten fehlen. Erstens :wie viele Zweige hat die Lichterkette? Wie viele Leds hat ein Zweig. Normalerweise sind  die Leds eines Zweiges in Reihe (hintereinander) geschaltet. Das ist dann eine Schleife. Wenn sie den Zweig einfach kürzen, ist er offen und es kann kein Strom mehr fließen. Sie haben geschrieben, 12V! Sollte das die Betriebsspannung für die Lichterkette sein,(was ich annehme) können sie die einzelnen Zweige um jeweils ein drittel kürzen, und kommen auf 60 Leds. Das Ende muß dann kurzgeschlossen werden und die Anlage kann dann mit 8V betrieben werden. Aus der Ferne ist das naturgemäs nicht eineindeutig zu beantworten. aber es sollte insgesamt sehr einfach zu realisieren sein.

Kommentar von virgoo ,

Wie auf dem Bild ersichtlich, hat die Lichterkette (Lichterregen) 9 Stränge à 10 Lichter, die von der Schlaufe ausgehen (oben im Bild) ausgehen. Auf dem Etikett der Kette steht noch "Transformer: DC12V 300MA". Weitere Angaben habe ich nicht, und von Elektro auch wenig Ahnung.

Vielen Dank  virgoo

Antwort
von enthalten, 58

Ich melde mich nochmal. Auf einmal ist die Antwort ganz selbstversändlich. Einfach von den 9 Strängen 1, 2,3 oder mehr abknipsen oder mit der Schere abschneiden und schon hast du weniger LED's

Antwort
von enthalten, 61

kann man so nicht beantworten, aber einfach ausprobieren, kann nichts kaputt gehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten