Licht besteht aus Lichtstrahlen - beurteile die Aussage?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wie schön erwähnt ist der Kontext wichtig. Spricht man von der Enerhie des Lichtstrahls sieht man Licht als Welle.
Für den Fotoelektrischen Effekt wird Licht als Teilchen gesehen.
In der Fachsprache bezeichnet man solche Objekte als Quantenobjekte. Sie können Well und Teilchen sein.
Ich denke mal mit Lichtstrahlen meinst du Wellen. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Licht ist der für das menschliche Auge sichtbare Teil der elektromagnetischen Strahlung. Im elektromagnetischen Spektrum umfasst der Bereich des Lichts Wellenlängen von etwa 380 nm bis 780 nm. Dies entspricht Frequenzen von etwa 789 THz bis 384 THz. Eine genaue Grenze lässt sich nicht angeben, da die Empfindlichkeit des Auges an den Wahrnehmungsgrenzen nicht abrupt, sondern allmählich abnimmt. Die an das sichtbare Licht angrenzenden Bereiche der Infrarot- (Wellenlängen zwischen 780 nm und 1 mm) und Ultraviolettstrahlung (Wellenlängen zwischen 10 nm und 380 nm) werden häufig ebenfalls als Licht bezeichnet.

Quelle: Wikipedia

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich hast Du recht.

Und diese Lichtstrahlen bestehen dann entweder aus Photonen  = den Lichtteilchen, oder einer Welle, je nach Gesichtspunkt des Beobachters. Denn entweder kann man die Photonen- Teilchencharakterisik des Lichts erkennen, oder aber das Wellenverhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei solchen Aussagen muss man immer den Kontext betrachten, also man muss das gerade benutzte Model immer dem Bedarf anpassen.

Allerdings empfinde ich "besteht aus Lichtstrahlen" merkwürdig formuliert. Ein Lichtstrahl ist für mich ein Effekt und kein "Material".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Licht besteht aus Teilchen und Wellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?