Frage von herbstfreak, 71

Licht als Kunst - welches Potenzial hat Licht?

Ich beschäftige mich immer gerne mit nicht generellen, offensichtlichen Fragen und Themen und bin letztens auf einen Lichtkünstler gestoßen, der mich sehr beeindruckt hat. Gewisse Gebiete unserer Welt werden ja bereits durch Licht "verschmutzt", andere träumen von elektrischem Licht. Ich finde Licht als Leuchtmittel unersetzlich, aber wollte in die Runde fragen, ob ihr aus eurer Erfahrung schon mal Licht in einem anderen Kontext gesehen habt? (Licht als Kunststil z.B.)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von blackbirdsr71, 55

Nach kurzes Googeln ist auch das Ergebnis gekommen: http://blog.deutsche-lichtmiete.de/lichtkunst/ . Große Projekte im Bereich Lichtkunst sieht man leider nicht oft, da sie einfach teuer sind. Mit LED wird allerdings der Stromverbrauch niedriger, bzw. gibt's vielleicht in naher Zukunft mehrere... Kunstwerke, die vom Staat oder von den Bundesländer finanziert werden. Ansonsten erlaubt die neue Technologie wesentlich bessere Darstellung der Idee vom Künstler, da die LEDs sofortige Ein- und Ausschaltung und Änderung der Farben leisten. 

Kommentar von herbstfreak ,

Hmm das Finanzielle spielt oft eine Rolle, aber gott sei Dank nicht immer. Mit der Zeit wird es bestimmt leistbarere Möglichkeiten geben, mit Lichtkunst zu arbeiten. Danke dir auf jeden Fall für den interessanten Link. Ich lese mich überall gerne ein! Hierbei handelt es sich aber nicht direkt um eine Firma, die Licht als Kunstmittel einsetzt oder? LED hab ich inzwischen zwar vereinzelt schon eingesetzt, habe aber im privaten Bereich noch nicht wirklich darauf geachtet, ob es energieeffizienter als andere Leuchtmittel ist. Wenn dem so ist, dann umso besser. :)

Kommentar von blackbirdsr71 ,

Nein, Deutsche Lichtmiete vermietet Lichtanlagen an Unternehmen, macht auch die Projekte und die Montage ihrer Anlagen. Ich hab' den Beitrag einfach in ihrem Blog gelesen.

Wegen der Umrüstung hast du nichts Falsches gemacht. Die Leuchtdioden sind zur Zeit die beste Variante, weil sie viel weniger Energie verbrauchen und wesentlich mehr im Vergleich zu den Glühbirnen aushalten (ich glaube, dass die Lebensdauer 50 000 vs 1000 Stunden ist). Die Anschaffungskosten sind hoch, werden aber immer geringer, und die Umrüstung zahlt sich irgendwann auf jeden Fall aus.

Kommentar von herbstfreak ,

Ah verstehe. Interessanter Ansatz, Licht mieten - was es schon alles gibt inzwischen. Was genau kann man drunter verstehen? Für welche Zwecke kann man die Leuchtanlagen mieten? Ja LEDs sind eine gute Sache, überhaupt da es inzwischen schon "wärmere" Versionen davon gibt und nicht mehr nur das kalte, weiße Licht ist.

Kommentar von blackbirdsr71 ,

Am besten schau die Webseite an: http://www.deutsche-lichtmiete.de/ . Dann siehst du worum es genau geht :) Bezüglich der Lichttemperatur - ja, es gibt schon wärmere LEDs und zwar im Bereich 2700-3200K. Hier siehst du welcher Farbe die Werte entsprechen: http://led-taschenlampen-test.net/wp-content/uploads/sites/20/2015/02/lichtfarbe...

Expertenantwort
von rotmarder, Community-Experte für malen, 54

Ein "Urvater" der Lichtkunst war der Deutsche Otto Piene (1928 - 2014), siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Otto_Piene 

und sein Mitstreiter Heinz Mack (geb. 1931): https://goo.gl/0Ewtl7

Mit neuen Technologien gibt es heute eine breite Szene von Künstlern und Gruppen, die den öffentlichen Raum mit Lichtkunst inszenieren: https://de.wikipedia.org/wiki/Lichtkunst

Kommentar von herbstfreak ,

Vielen Dank für deinen sehr hilfreichen Kommentar! Ich bin wie gesagt immer sehr angetan von den Möglichkeiten, Kunst auszuleben und eben Licht in dieser Weise einzubauen. :) Ein Hoch auf Innovation und die Neugier aller Künstler mit "neuen" Möglichkeiten ihre Leidenschaft zu erweitern!

Antwort
von wiedermalich, 52

naja, diesen "sternenhimmel" den jetzt die leute an ihr haus projezieren und es "kunst" nenen finde ich echt lächerlich

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community