Libidoverlust, Wasseranlagerungen durch Pille, wechseln oder anderes Verhütungsmittel, Was tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hormonelle Verhütung birgt immer das Risiko von Nebenwirkungen. Wenn du dich dem nicht weiter aussetzen möchtest solltest du auch nicht weiter hormonell verhüten.

Da ist nur die hormonfreie Verhütung ein Ausweg.

Ich bin auf hormonfreie Verhütungsmittel umgestiegen. Informiere dich auch mal darüber - da gibt es weitaus mehr als das Kondom! Meine Verhütungsmethode ist sogar sicherer als die Pille - und völlig nebenwirkungsfrei. Seit ich sie anwende hatte ich nie Angst um eine Schwangerschaft.. und ich war als Pillenanwenderin immer mehr als nur panisch...

Für Fragen stehe ich dir gerne zur Verfügung!

Lg

Helpful Masked

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Russpelzx3
08.06.2016, 09:23

Auch die Kupferkette hat Nebenwirkungen

0

Die anderen hormonellen Verhütungsmittel haben auch viele Nebenwirkungen. Übrig bleiben hormonfreie, die ich persönlich nicht Mag. Wechsle das Präparat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pille wechseln löst solche Probleme oft schon :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lilaloewin
20.06.2016, 18:52

Habe nun das Präparat gewechselt, natürlich kann man nach drei Tagen keinen Unterschied sehen, aber ich habe das Gefühl, dass es nur schlimmer wird. Ich fühle mich einfach nicht gut, ich wechsle im Sommer meinen Frauenarzt, da mein jetziger einfach zu inkompetent ist, denke ich. Der wimmelt mich quasi ab.. Ich hoffe dass der Pillenwechsel positive Auswirkungen hat.

0
Kommentar von Russpelzx3
20.06.2016, 20:23

Nach drei Tagen kann man da noch gar nichts sagen. Warte erstmal ab

0

Hallo lilaloewin

Du solltest mit deinem Frauenarzt einen Pillenwechsel besprechen.

Liebe Grüße HobbyTfz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?