Leute, wie findet ihr es das diese eine Partei so gut abgeschnitten hat...?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Wähler haben gewählt und damit ihre Unzufriedenheit mit der Politik der bisherigen Parteien bekundet.
Das ist immer noch besser, als garnicht zur Wahl zu gehen und sich hinterher zu beschweren.

Die AfD gefällt mir auch nicht, aber sie ist rechtsstaatlich und NICHT undemokratisch.

Der Willen der Wähler ist zu respektieren.

So funktioniert Demokratie nun mal. Die AfD hat nicht die Absicht, die Demokratie abzuschaffen. Deswegen sind Vergleiche mit der NPD oder gar der NSDAP nicht gerechtfertigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DrBraune
01.04.2016, 17:54

Richtig, man muss bedenken für was CDU und CSU vor ein paar Jahren gestanden haben. Die AFD ist heute nicht mehr so weit entfernt davon

0

Deine Frage ist ziemlich widersprüchlich. 

Auf der einen Seite beschimpfst du die AfD als rassistische Partei, die sich gegen die Demokratie richtet – auf der anderen Seite willst du ein Parteienverbot, und zwar nicht vom Bundesverfassungsgericht, sondern von der Regierung. 

Zuletzt gab es das 1933 – nach der Machtergreifung wurden sämtliche Parteien verboten, die nicht im Sinne der Regierung gehandelt haben – das waren am Ende alle. Nicht ein Gericht hat über das Parteienverbot entschieden, sondern die Regierung – völlig willkürlich. Und genau aus dem Grund sind Parteienverbote heute so kompliziert: Nur, wenn eine aggressive Haltung gegenüber der freiheitlich-demokratischen Grundordnung nachgewiesen werden kann, kann eine Partei verboten werden – sonst nicht. Und das ist gut so. 

Ich bin kein Anhänger der AfD – aber es wird wohl keiner leugnen, dass die CDU unter Angela Merkel ihr konservatives Profil verloren hat – die Folge: Es gründet sich eine Partei, die versucht, dieses Wählerspektrum abzudecken – in dem Fall ist das die AfD. Das war bei der SPD übrigens genauso, als sie unter Schröder ihr soziales Profil verloren hat – es hat sich eine Partei gegründet, die an die Grundwerte der SPD anknüpft und soziale Politik betreibt: Die Linke. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dieses Wahlergebnis war wohl so zu erwarten. Finde es auch nicht gut, dass die Afd so viele Stimmen hat. Ich kann es zwar verstehen und bin auch mit der derzeitigen Flüchtlingspolitik überhaupt nicht einverstanden, aber das ist worauf sich Menschen am meisten fokussieren....weil sie mit der Flüchtlingspolitik nicht einverstanden sind und Afd ihnen die "Lösung" bietet..aber auf andere Themen in ihrem Wahlprogramme achten manche nicht drauf.. 

Ich denke viele wählen die Afd aus Protest...Menschen sind unzufrieden...und diese Unzufriedenheit nimmt sich die Afd zum Vorteil...und sagen genau das, was die Menschen denken und hören wollen.. 

Ja, an der Flüchtlingspolitik muss aufjedenfall was geändert werden..aber Afd ist auch nicht die Lösung..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Renguees
13.03.2016, 19:15

Da hast du Recht. Was bietet den schon die Afd für Lösungen an. Ich find immernoch trotz aller Kritik das Merkel bis jetzt fast alles richtig gemacht hat. Sie hat Kriegsflüchtlingen aus Nahost hier in Deutschland ein besseres Leben angeboten. Und jetzt überleg mal, Deutschland ist eines der reichsten Länder der Welt und könnte mit ihrem Geld halb Afrika zum Beispiel durchfüttern. Warum sollten diese Leute de facto nicht das Recht haben auf ein besseres Leben so wie wir alle hier in Deutschland?? 

0

Ich finde es schlimm, dass die AfD so viele Stimmen hat, selbst wenn ich ihnen Recht geben muss, das die Flüchtlinge zu viele sind und sich oft nicht anpassen wollen/ können, sind die Aussagen der AfD, mit denen sie werben wollen einfach nur dumm und sinnlos! Das ist Meinungsfreiheit, deswegen wird man auch die NPD nicht verbieten (können)!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Renguees
13.03.2016, 19:04

Naja, ich finde es sind trotzdem nicht wirklich so viele Flüchtlinge die zu uns gekommen sind. Es sind weltweit über 60 Millionen Flüchtlinge. Was sind dann bitteschön SCHON eine Million im Vergleich zu 60 Million Flüchtlinge? Richtig, garnix!!!

0
Kommentar von DrBraune
01.04.2016, 17:56

und die paar überfüllten Flüchtlingsheime sind auch kein Problem Zunft gibt es ja noch das Kanzlerhaus

0

Für mich sind diese Ergebnisse ein Desaster...
Die AFD ist so stark geworden, dass ich mich wirklich fragen muss, wo wir hier leben?!
Ich kann nur hoffen, dass die Bürger aufwachen und es bei der Bundestagswahl ein akzeptableres Ergebnisse für jeden Bürger geben wird, der sich ein freies Deutschland wünscht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Republican
13.03.2016, 21:54

Die AFD ist so stark geworden, dass ich mich wirklich fragen muss, wo wir hier leben?!

In einem demokratischen Rechtsstaat mit freien Wahlen. Beantwortet das deine Frage? 

0

Na ja....ich find das schon ein wenig beschämend. Aber antidemokratisch ist die "Angst Für Deutschland" sicher nicht. Das nennt man Demokratie, wenn man die Möglichkeit hat, eine solche Partei zu wählen.

Du siehst ja am Beispiel der NPD, wie schwierig es ist, eine Partei zu verbieten, obwohl es keinen Zweifel gibt, dass die NPD, gegen unsere freiheitliche demokratische Grundordnung ist. Wir sind ein Rechtsstaat, und es ist gut, das die Hürden eines Verbots, sehr hoch sind.

Die AFD mag uns nicht gefallen, und als "alter Gewerkschaftler" blutet mir das Herz, schon allein deswegen, weil sie gegen den Mindestlohn sind, aber verfassungsfeindlich, sind sie bisher nicht.

Ich glaube nicht, dass die AFD in 10 Jahren, noch eine größere Rolle spielt. Wer sich mit ihrem Wahl- und Parteiprogramm beschäftigt, wird feststellen, dass es eher die Partei einer gut verdienenden "Elite" ist, und das sie für einen Arbeiter eigentlich nicht wählbar ist.

LG :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

War absehbar. Der Osten ist Naziland. Keine Werbung für den Tourismus..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Renguees
13.03.2016, 18:58

Du sprichst mir aus der Seele. Was denkt jetzt wohl die ganze Welt über "Nazi"Deutschland und was denken wohl die Flüchtlinge die noch zu uns kommen möchten über Deutschland? Einfach traurig. Könnte ko**en grad.

0
Kommentar von DrBraune
01.04.2016, 17:57

Du Bittsteller ich erinnere dich nur daran was Hitler war!! :-)

0