Frage von axper, 90

Leute ich suche einen Weg wie man bei pokerstars effektiv spielen kann sodass man immer mehr das Konto füllt. Hat jemand eine gute Herangehensweise?

Pokern Strategie Internet

Antwort
von advexx, 45

Immer auf die Wahrscheinlichkeiten achten und deine Gegner studieren/ erkennen wer wie wann setzt. 

Es gibt Karten, wie beispielsweise AK, bei den es wahrscheinlicher ist zu gewinnen. Du wirst aber auch auf den Flop, turn und River reagieren müssen. Du kannst durch Setzverhalten anderer Spieler erkennen, was sie haben könnten und musst so einschätzen, wie gut deine Karten bei bestimmten boards noch sind. 

Beispiel: Wenn jemand Raised/Erhöht vor dem Flop und du hasst AA. Angenommen du callst nur, um ihn vielleicht zu locken (Die Spielweise ob agressiv oder defensiv hängt sehr stark von deinem Gegner ab) und auf den flop kommt KKQ, dann kannst du unter umständen davon ausgehen, dass deine AA geschlagen sind. Hingegen bei einem Flop von 5J3 deine Karten wahrscheinlich die besseren wären. 

Poker ist allerdings sehr sehr viel Erfahrung.  Lernen wie andere spiele, erkennen wer Fisch ist und wer eventuell einfach besser spielt als du. 

Du könntest dir Videos angucken, von erfolgreichen Pokerspielern z.B. XFlixx (deutsch) oder JamieStaples (Englisch). Die eine oder andere Pokerlektüre kann auch nie schaden, da es sehr viel zu wissen gibt... Begriffe wie Bankrollmanagment, value, fold equity usw. sollten keine fremdwörter sein, wenn man erfolgreich pokern möchte


Kommentar von axper ,

Hey super

Vielen Dank für die Tipps :)

Hört sich super an was du geschrieben hast.

Kommentar von advexx ,

immer gern :) Viel Erfolg.

Ps. Man sollte auch wissen, wann man genug verloren hat und einen Schlussstrich ziehen können. Ob für den Tag oder auch für immer

Antwort
von ettchen, 49

Sicher. Stets nach den Wahrscheinlichkeiten spielen und nicht auf Zufälle hoffen.

Kommentar von axper ,

Mhhh was genau meinst du damit ?

Kommentar von ettchen ,

Damit meine ich, dass es beim Texas Hold'em in erster Linie darum geht, die Wahrschenlichkeiten korrekt einzuschätzen, mit denen man gewinnen kann. Wenn du etwa zwei Asse auf der Hand hast und preflop gewettet wird, wäre es sehr dumm, wenig zu bieten. Denn du hast ja schon das höchste denkbare Pärchen auf der Hand, wenn also am Ende keiner mehr als ein Pärchen hat, hättest du gewonnen. Wenn aber nach dem Flop ein anderer plötzlich sehr hoch bietet, dir der Flop aber nichts bringt, wäre es nicht so gut, mitzubieten, die Chance ist hoch, dass der andere gut getroffen hat und jetzt vielleicht einen Drilling hat oder zwei Pärchen oder was auch immer. Denn - deine zwei Asse sind zwar schön, aber letzten Endes doch nur ein Pärchen, also kein hohes Blatt.

Oder du hast 67s, also suited connectors. Kann ein Flush oder ein Straight draus werden. Kann man drauf bieten. Preflop 3BB sind okay, aber nicht mehr. Trifftst du den Flop nicht, heißt es wegschmeißen, denn da kann nichts Gutes mehr draus werden.

Und so weiter. Das alles findest du auch in den Pokerlektionen der Online-Poker-Anbieter und in Poker-Lehrbüchern.

Hält man sich an die Spielweise, stets gemäß den Wahrscheinlichkeiten zu spielen, kann man zwar auf kurze Sicht hin auch verlieren, klar. Ich habe beim Online-Pokern in der letzten Woche fast nur verloren. Was mir aber nichts tat, weil ich meine Bankroll sehr genau im Auge habe und ich nur 1,5 Prozent meiner Bankroll verlor. Gestern und heute habe ich dann länger gespielt und in drei Spielen die Verluste wieder reingeholt, durch konzentrierteres Spiele - ganz nach Wahrscheinlichekit, ganz nach Lehrbuch. Ein Risiko bin ich nur einmal eingegangen, als ein Maniac, der mit allem All-in ging, wieder mal All-in ging und ich AQs hatte. Da bin ich dann auch all-in gegangen, gewann mit High Card und hatte damit schon meinen Verlust der letzten Woche fast wieder drin. Mit AQs All-in zu gehen, ist nun aber auch nicht allzu schlimm, das kann man schon mal riskieren.

Also - achte auf die Wahrscheinlichkeiten, denn Texas Hold'em ist ein Wahrscheinlichkeitsspiel, kein Glücksspiel.

Kommentar von axper ,

Hey super ich danke dir wirklich sehr für die Tipps. Ich würde gerne noch persönlich mit dir darüber reden wenn es okay ist. Da wäre noch das ein oder andere.. Kann man das hier privat machen ? Oder Facebook ?

Kommentar von ettchen ,

Nein.

Antwort
von axoni, 46

Ist halt Glücksspiel, wenn einer gewinnt, verliert jmd. anders. Lern einfach nur gut Bluffen 

Kommentar von axper ,

Meinst du das ist gut die ganze Zeit mit Bluffs versuchen zu gewinnen ?

Kommentar von axoni ,

Der Rest ist ja nur Zufall

Kommentar von advexx ,

Blödsinn!

Kommentar von axoni ,

Ahso Kartenspiel ist kein Zufall? Na dann.

Kommentar von advexx ,

Auf dauer setzt sich der bessere Spieler durch. Poker basiert auf Wahrscheinlichkeitsrechnung und die ist keine Glückssache! 

Wenn man nur eine Hand betrachtet kann man glück haben, dass man mit der schlechtesten Hand gegen die beste Hand gewinnt. aber je öfter desto öfter gewinnt die beste Hand 

Wer Poker nur als Glücksspiel abstempelt hat keine Ahnung

Kommentar von axoni ,

ok dann ist es kein zufall wenn ich 4x7 und ne 8 habe und der gegner 4 asse, verstehe. Dann ist Black Jack auch kein Glücksspiel sondern nur Berechnung.

Kommentar von advexx ,

Natürlich ist es Glück, welche karten du in jeder einzelnen Hand bekommst. Aber wenn man 1000000 oder mehr Hände spielt wird jeder Spieler Prozentual annähernd die selben Hande gehabt haben. 

Auch der allerbeste Spieler der Welt kann der erste sein, der aus einem Turnier ausscheidet. Aber nicht in einer Vielzahl von Turnieren. Nicht umsonst gibt es "Poker-Millionäre" bzw. Spieler die öfter in großen Turnieren (ob Live oder Online) sehr weit gekommen sind.  

Von Black Jack hab ich keine Ahnung

Kommentar von axoni ,

Black Jack wäre dann das gleiche du zählst welche Karten schon raus sind und kannst errechnen was du noch bekommen könntest aber am ende ist es Glück/Zufall, so wie jedes Kartenspiel.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten