Frage von Gbal44, 93

Leute ich habe ein großes Problem ?

Hallo liebe Leute und zwar habe ich ein großes Problem mit meinem Kater. Letztes Jahr Sommer habe ich meiner Freundin einen Baby Kater geschenkt. Sie und ihre 2 kleine Geschwister wünschten sich so sehr einen. Also habe ich bei Ebay Kleinanzeige recherchiert und einen Kitten für sie geholt. Nun , knapp 4 Wochen später haben wir uns getrennt (wir waren in der Zwischenzeit 2 Jahre zsm) und sie hat mir den kleinen Mino (Kater) und paar andere Sachen von mir , vor die Haustür gelegt und hat sich aus dem Staub gemacht. Ich habe den kleinen zu mir reingeholt und habe sofort bei uns in Akzenta (die einzige Filiale, die noch existiert in Wuppertal :D) Kitten Nahrung gekauft , milch etc. .. Eigentlich habe ich nicht viel mit Tieren am Hut , aber ich hatte keine andere Wahl.. Das ganze ist nun 1 Jahr her und mein eigentliches Problem ist, dass er sehr anhänglich ist. Ich hatte so oft versucht den kleinen abzugeben, aber es nicht geschafft , konnte mich einfach emotional nicht lösen. Egal wo ich hingehe, er folgt mir auf Schritt und Tritt .. wenn ich nach hause komme, höre ich schon am Treppenflur wie er anfängt zu miauen.. Das ist jedesmal so .. Mein Nachbar meinte dass der kleine Mino 5 std lang miaut hat als ich die Wohnung verließ. Zudem wenn ich schlafe , schläft er zwischen meine Beine oder auf meiner Brust. Ich brauche ihn nur einmal anfassen oder streicheln und er fängt sofort an zu schnurren , guckt mich an und gibt mir mit dem Kopf einen Stupser. Wenn ich dusche wartet er 15 min vor der Dusche bis ich fertig bin... vor kurzem musste ich für 2 Tage nach Berlin zur EAV der Polizei . Ich habe den Mino meinem Vater gegeben , er sollte auf ihn aufpassen solange .. Als ich wieder zurückkam meinte mein Vater dass er 2 tage lang vor der Haustür gesessen hat und nichts gegessen hat !! Als ich dann den Mino mit zu mir nahm , hat er bei mir gefressen wie ein Scheunendrescher.. Das ist doch nicht normal ? Ok gut ,ich habe mich auch in dem ein Jahr gut um ihn gekümmert, ihn kastriert , gekämmt, im Internet recherchiert was Katzen mögen und was nicht ,da ich 0% Ahnung über Katzen hatte. Ja und nun stecke ich in einer Zwickmühle .. ich bin 24 Jahre alt ,wohne alleine und muss mich ganz alleine um ihn kümmern. Meine neue Freundin hat angeblich Katzen-Allergie und will ebenfalls dass ich ihn weg gebe.. ich glaube aber dass sie Eifersüchtig ist , weil er sich nur von mir streicheln lässt und nur in meiner Nähe ist. Zudem verliert er auch sehr viele Haare und ich muss jedesmal staubsaugen .. und wegen Mino habe ich auch viele Hobbys aufgeben müssen :/ . Ich habe zuvor wirklich noch nie so eine Katze gesehen, das so extrem an jemanden gebunden ist . Manchmal wenn ich mich fertig mache steht er extra vor der Haustür und legt sich breit hin, damit ich die Wohnung nicht verlasse .. Ich weiß nicht was ich machen soll ? Ich wollte nie ein Haustier haben .. aber ich kann den doch nicht abgeben ? Oder könnte er sich an eine neue Familie gewöhnen ? Bitte um Rat ! ..

Expertenantwort
von Negreira, Community-Experte für Katzen, 19

Der ist ja wirklich total entzückend. In meinem Tierheim hatte ich so etwas Ähnliches mal als winzigen Fundkater, da habe ich immer eine Schürze um den Bauch getragen, damit ich ihn überall mithinnehmen konnte. Leider ist er sehr früh gestorben.

Ihm einen Kumpel zu holen, wäre schon mal eine tolle Idee, und gleich eine neue Freundin für Dich mit. Wie die anderen schon sagten: Partner kommen und gehen, Tiere bleiben. Niemals würde ich mich unter Druck setzen lassen, meine Tiere abzugeben. Mein Sohn hat auch eine Freundin, die allergisch auf Katzen ist. Mein Sohn hatte einen Kater von mir, inzwischen haben sie noch eine Katzendame aus dem Tierheim dazu geholt.

Bitte überleg Dir gut, ob Du den Kater wirklich abgeben willst. Sicher würde er sich an andere gewöhnen, aber ob die dann auch so liebevoll damit umgehen und ihn so kuscheln lassen? Alles Gute für Euch.

Antwort
von floppy232, 33

Gib die Katze nicht ab, wenn diese Frau wirklich zu dir will, dann wird sie auch mit deinem Kater zurecht kommen. Wenn das allerdings eine Voraussetzung für die Beziehung ist, ist das schonmal ein schlechter Anfang... 

Entweder sie akzeptiert das oder sie zieht halt nicht zu dir. So sehe ich das auch, ich würde niemals meinen Hund wegen einer Frau abgeben, wenn die Frau mich liebt, dann muss sie auch mit meinem Hund (ich habe keine Katze, kommt aber aufs selbe raus) zurecht kommen.

Antwort
von Dackodil, 26

Frauen kommen und gehen - der Kater bleibt.
Wenn ein Mensch mich nicht mit meinem Anhang, egal ob er zwei oder mehr Beine hat, akzeptiert, sind anderweitige Probleme vorprogrammiert. Es würde mir jedenfalls sehr zu denken geben.

Dein Kater ist wirklich extrem anhänglich. Sowas gibt es schon mal.

Wenn du wirklich Menschen finden würdest, die ihn gerne in ihre Familie aufnehmen wollen, ginge das.
Die erste Zeit wäre natürlich hart, aber ein Tier, das sich so eng an einen Menschen angeschlossen hat, wird sich auch an andere Menschen anschließen. In de ersten Zeit (so ca. 6 Wochen) dürfte man ihn natürlich nicht raus lassen.
Du solltest ihn auch nicht besuchen, um die Umgewöhnung nicht zu stören.

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katzen, 7

Ich persönlich habe 8 Katzen, von denen ich auch keine abgeben konnte, weil sie mir sehr schnell mal ans Herz gewachsen waren. Auch heute würde ich keine meiner Katzen abgeben.

Ich denke mal, wenn Deine Freundin Dich wirklich will, sollte sie versuchen, mit dem Katerchen klar zu kommen und auch gegen Allergien kann man was unternehmen, dazu gibt es Ärzte.

Ich würde Dir empfehlen, Deinem Kater nen Kumpel zu besorgen, der Deinem ähnlich vom Charakter und Alter ist. Je ähnlicher der neue Kumpel Deinem Kater ist, desto schneller und besser könnte ne Vergesellschaftung klappen und Du hättest dann auch wieder mehr Luft für Deine Hobbies und die beiden Katzen können sich miteinander beschäftigen, wenn Du nicht zu Hause bist.

 

Antwort
von weissemaus66, 34

Erst einmal möchte ich Dir sagen das Du ein echt lieber Katzenpapa zu sein scheinst, so wie Du das hier alles so beschrieben hast.

Dein Katerchen scheint offensichtlich sehr Dankbar für Deine Liebe ihm gegenüber zu sein wenn er so anhänglich ist.

Aber Du hast Recht, Du kannst den doch jetzt nicht einfach so abgeben nur weil Deine Freundin eifersüchtig auf ihn ist oder Allergisch reagiert.

In einer neuen Familie würde er sich bestimmt nicht einleben können.

Du hast Dich von Anfang an gekümmert um ihn und jetzt läßt er Dich nicht mehr gehen.

Hab ihn einfach weiter so lieb und alles Gute

Antwort
von Calim8, 39

Deine neue Freundin kann dich irgendwann verlassen. Wünsche ich dir nicht. Aber dein Kater wird dich nie verlassen. Gegen die Allergie kann man was machen,WENN man denn will. Aber ich höre so raus, sie mag den Kater einfach nicht. Also wenn ich mich zwischen einem Tier das ich schon so lange habe und einem NEUEN Menschen entscheiden müsste, würde ich mich IMMER für das Tier entscheiden. Ich bin 60 Jahre alt und bin von Menschen schon oft enttäuscht worden, von meinen Katzen noch NIE. Wer mich kennt, würde mich auch nie vor diese Entscheidung stellen.

Antwort
von melinaschneid, 25

Der Kater ist so anhänglich weil er alleine ist. Du bist die einzige Abwechslung von der Langeweile in seinem Leben. Deswegen ist er so auf dich fixiert.

Katzen sind sehr soziale Tiere und brauchen dringend andere Artgenossen. An deiner Stelle würde ich einen zweiten Kater im gleichem alter dazu holen. Dann hat er Beschäftigung und braucht "seinen" Menschen nicht mehr wenn ihm Langeweilig ist. 😉 Glaube mir das macht einen Riesen unterschied. Meine zwei Mädels kommen kuscheln wenn sie Lust haben aber ansonsten beschäftigen sie sich allein. Da gibt es kein miaue wenn ich gehe oder komme. Das nehmen sie teilweise nicht mal zur Kenntnis. 😅 Und selbst wenn ich mal einen Tag unterwegs bin stört es sie nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten